Zurückbeißen, Bayern!

Pep: Pokal-Duell gegen VfL wichtiger als Liga-Spiel

+
FC-Bayern-Trainer Pep Guardiola beim DFL-Supercup gegen den VfL-Wolfsburg.

München - Pünktlich zur Wiesn geht es auch in Fröttmaning rund! Diesmal zu Gast im roten Kolosseum des FC Bayern München: der VfL Wolfsburg. Da war doch was ... Richtig!

Zum einen gab es im Februar unmittelbar nach der Winterpause ein saftiges 1:4 in der VW Arena, im August setzte es für das Pep-Team dann auch eine Elferpleite (4:5) im Supercup-Finale. Die Wölfe schnappten dem FCB damit den ersten Saisontitel vor der Nase weg, womit die Partie am Dienstag (20 Uhr) nur unter einem Motto stehen kann: Zurückbeißen, Bayern!

An der Säbener Straße ist derweil offiziell von Aufregung keine Spur. Rache? Revanche? Aber nicht doch! „Es ist extrem wichtig, aber auch nichts Besonderes. Wir haben ein Heimspiel, und das wollen wir gewinnen“, so der Münchner Sportvorstand Matthias Sammer. Pep Guardiola ging da sogar noch einen Schritt weiter.

Der Trainer des FCB versicherte, die Pleiten gegen den VfL seien „vergessen“ und das Pokalspiel gegen die Wölfe im Oktober sei ohnehin viel „wichtiger“ als das heute. Fakt ist: Ein Sieg würde den Vorsprung auf die Truppe von Dieter Hecking auf sieben Zähler anwachsen lassen, ganz zu schweigen davon, dass die Roten im Fernduell mit dem BVB ebenfalls einen Dreier benötigen, wenn sie weiterhin oben bleiben wollen. Guardiola jedenfalls hat seine Sorgen, dass es mit der Schale dieses Jahr etwas schwieriger werden könnte. „Denn dieses Jahr ist der BVB da. Und Wolfsburg“, so Pep.

FC-Bayern-Trainer Guardiola wird wohl seine Galatruppe spielen lassen

Gegen die VW-Truppe wird Guardiola wohl im Gegensatz zum 3:0-Sieg in Darmstadt wieder seine Galatruppe auf den Platz schicken. Xabi Alonso und Philipp Lahm, die beide am Böllenfalltor nur auf der Bank saßen, genauso wie die eingewechselten Thomas Müller und Thiago dürften demnach wieder in der Startformation stehen. Auch Robert Lewandwoski dürfte wieder in die Mannschaft zurückkehren. Der Pole hatte die Reise nach Hessen erst gar nicht angetreten, ist aber mittlerweile genesen und steht Guardiola wieder zur Verfügung.

Nicht auf dem Platz stehen wird derweil der Kicker, der den Münchner bei den letzten Aufeinandertreffen mit den Wolfsburgern mächtig die Suppe versalzte. Die Rede ist vom Fußballer des Jahres 2015, Kevin de Bruyne, der mittlerweile bei Manchester City seine Brötchchen (einige) verdient. Ob der VfL ohne den belgischen Superwirbler eine schlechtere Mannschaft ist? Guardiola meint nicht. „Klar war er sehr wichtig für diese Mannschaft, er war der beste Spieler der Bundesliga im letzten Jahr“, so Pep. „Aber Draxler ist auch ein Topspieler. Und Kruse hat ohne de Bruyne vielleicht ein wenig mehr Raum. Die Idee bleibt meiner Meinung nach die gleiche. Gute Spielverlagerung, gute Organisation, immer geordnet stehen. Es ist eine Topmannschaft. Es wird ein sehr gutes Spiel morgen Abend in der Allianz Arena.“ Zumal die Gäste aus der Autostadt im Vorfeld der Partie mit winzigen Spitzen in Richtung FCB auffielen. So sagte Dieter Hecking zum Beispiel, dass er die Bayern nie bewundert habe.

Und Manager Klaus Allofs lobte bei Sky zwar den sportlichen und wirtschaftlichen Werdegang der Bayern, fügte aber neckisch an, es gebe auch „andere Dinge, die vielleicht nicht so nachahmenswert sind“. Was genau er meinte, ließ er jedoch offen. Nicht dass es Pep Guardiola auch nur im Ansatz interessiert hätte. „Okay, das ist seine Meinung“, sagte der Spanier ganz cool. „Dazu brauche ich auch nichts zu sagen“ Aber die kleinen Sticheleien zeigen: Am Dienstagabend geht es um was. Und zwar nicht nur um drei Punkte. Es geht um den Sieg im neuen Topspiel der Liga.

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
So hat sich der Fußball während Heynckes‘ Auszeit verändert
So hat sich der Fußball während Heynckes‘ Auszeit verändert
FC Bayern gibt Termin für Jahreshauptversammlung bekannt
FC Bayern gibt Termin für Jahreshauptversammlung bekannt

Kommentare