Zweifacher Triple-Sieger

Jerome Boateng: Karriere, Stationen, Erfolge - alle Infos zum Bayern-Profi und Ex-Nationalspieler

Jerome Boateng von München wärmt sich auf
+
Innenverteidiger Jérôme Boateng vom FC Bayern München

Seit Jérôme Boateng beim FC Bayern München spielt, ist er zum Titelsammler geworden. Zwei Mal gewann er mit dem Club sogar das Triple.

Seit 2011 ist Jérôme Boateng beim FC Bayern München und kann eine stattliche Titelsammlung aufweisen. Geboren wurde er am 3. September 1988 im ehemaligen West-Berlin. Sein Vater, der aus Ghana stammt, hatte zu dieser Zeit schon zwei Söhne mit einer anderen Frau. Jérômes Halbbrüder George und Kevin-Prince Boateng sind ebenfalls Fußballspieler geworden. Jérôme Boateng trat im Jahr 1998 Tennis Borussia Berlin bei und kam 2002 zu Hertha BSC. Mit der Profimannschaft des Clubs kam er Ende Januar 2007 zu seinem ersten Spiel in der Bundesliga.

Bis zum Sommer 2007 machte er zehn weitere Pflichtspiele für die Hertha, wurde dann aber an den Hamburger SV abgegeben. Bei den Norddeutschen blieb er drei Jahre lang und absolvierte für sie 113 Pflichtspiele. Unter anderem kam er beim HSV zu seinen ersten Europapokal-Einsätzen. Zudem stand er im Oktober 2009 erstmals für die deutsche Nationalmannschaft auf dem Platz. Im Sommer 2010 nahm er mit ihr an der Weltmeisterschaft in Südafrika teil. Beim Vorrundenspiel gegen Ghana kam es zum Aufeinandertreffen mit seinem Halbbruder Kevin-Prince Boateng.

Der FC Bayern München kauft Jérôme Boateng

Im Sommer 2010 verließ Jérôme Boateng die Bundesliga und schloss sich Manchester City an. Für die Engländer debütierte er Ende September 2010 in der Premier League. In Manchester stand Boateng jedoch nur selten in der Startformation. Zudem erlitt er in Frühjahr 2011 eine Knieverletzung, die die Saison 2010/2011 vorzeitig für ihn beendete. Trotzdem konnte er sich über den FA Cup freuen, den sein Club im Sommer 2011 gewann. Kurz darauf verließ er Manchester und wechselte zum FC Bayern München.

Dort bildete er anfangs mit Holger Badstuber ein Duo in der Innenverteidigung und machte in seiner ersten Saison 48 Pflichtspiele. Auch in der Folgezeit wurde er regelmäßig eingesetzt und gewann im Sommer 2013 mit den Bayern das Triple aus Meisterschaft, DFB-Pokal und Champions League. Ein Jahr später wurde der Innenverteidiger in Brasilien mit der deutschen Nationalmannschaft Weltmeister.

In den folgenden Jahren gehörte Boateng dem Team der Bayern an, das die Bundesliga dominierte und mehrere deutsche Meisterschaften in Folge gewann.

Innenverteidiger Jérôme Boateng: Acht Meisterschaften in Folge

Im Sommer 2016 nahm Jérôme Boateng mit der deutschen Auswahl an der Europameisterschaft in Frankreich teil. Dort erzielte er im Achtelfinale gegen die Slowakei sein erstes Tor für Deutschland. Das Team schied im Halbfinale gegen Frankreich aus, Boateng wurde anschließend zu einem der besten Verteidiger des Turniers gewählt. Ende 2016 wurde er zudem zum deutschen Fußballer des Jahres gekürt. Ab Sommer 2018 war immer wieder davon die Rede, dass Boateng den FC Bayern München verlassen würde. Doch weder ein Wechsel zu Paris Saint-Germain noch zu Juventus Turin kam zustande.

Im März 2019 beschloss Bundestrainer Joachim Löw, fortan auf eine Nominierung von Boateng für die deutsche Nationalmannschaft zu verzichten. Somit kommt der Innenverteidiger vorerst auf 76 Länderspiele. Mit den Bayern gewann er im Sommer 2020 sein zweites Triple. Bis Ende 2020 holte er mit dem Club die folgenden Titel:

  • 8 Meisterschaften (2013 bis 2020)
  • 5x DFB-Pokal (2013, 2014, 2016, 2019, 2020)
  • 2x Champions League (2013, 2020)
  • 2x UEFA Supercup (2013, 2020)
  • FIFA-Klub-Weltmeisterschaft (2013)

Von Alexander Kords
 

Auch interessant

Kommentare