Eine der Stützen des FCB

Leon Goretzka: Alle Infos zum Bayern-Profi und Nationalspieler - seine Karriere, Stationen und Erfolge

Bayern München - Eintracht Frankfurt, 5. Spieltag in der Allianz Arena. Leon Goretzka vom FC Bayern München spielt den Ball.
+
Der Sechser Leon Goretzka vom FC Bayern München

Leon Goretzka kam 2018 ablösefrei vom FC Schalke 04 zum FC Bayern München. Mit dem Rekordmeister gewann er 2020 das Triple.

  • Leon Goretzka spielt seit dem Sommer 2018 für den FC Bayern München.
  • Der Sechser gewann unter anderem zwei Meisterschaften sowie die Champions League 2020 mit dem Club.
  • Mit der deutschen Nationalmannschaft holte er 2017 den Confed Cup.

Beim FC Bayern München gehört Leon Goretzka zu den absoluten Leistungsträgern. Geboren wurde er am 6. Februar 1995 in Bochum. Mit vier Jahren begann er beim Werner SV 06 Bochum mit dem Fußballspielen und wurde 2001 vom VfL Bochum entdeckt. Dort spielte er für sämtliche Jugendmannschaften und wurde im Sommer 2012 in den Kader des Profiteams aufgenommen. Sein erstes Spiel in der zweiten Bundesliga machte er Anfang August 2012 gegen Dynamo Dresden, wobei ihm auch gleich ein Treffer gelang.

Fortan gehörte er der Stammformation der Bochumer an. Eine feste Position hatte er jedoch noch nicht, stattdessen erfüllte er im Laufe der Saison 2012/2013 verschiedene Rollen im Mittelfeld. Nach nur einer Spielzeit bei den Bochumer Profis ging Goretzka im Sommer 2013 für 3,25 Millionen Euro zum FC Schalke 04. Dort debütierte er Mitte August 2013 in der Bundesliga. Auch bei Schalke war er zunächst eine Allzweckwaffe im Mittelfeld, erst in seiner zweiten Saison in Gelsenkirchen nahm er seine feste Position als Sechser ein.

Der Sechser Leon Goretzka verpasst die WM 2014

Im Mai 2014 wurde Leon Goretzka in den erweiterten Kader der deutschen Nationalmannschaft für die Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien berufen. In seinem ersten Länderspiel gegen Polen im Mai 2014 verletzte er sich jedoch und konnte daher nicht an dem Turnier teilnehmen, das für Deutschland letztlich mit dem Titelgewinn endete. Eine neuerliche Verletzung im Juli 2014 sorgte dafür, dass Goretzka eine lange Zwangspause einlegen musste. Nach seiner Rückkehr im März 2015 absolvierte er gegen Real Madrid seine erste Partie in der Champions League. Anschließend wurde der Sechser zur Stammkraft im Team der Schalker. Bis zum Sommer 2018 wies er folgende statistische Werte für den FC Schalke 04 auf:

  • 2013/2014: 32 Pflichtspiele, 5 Tore, 1 Vorlage
  • 2014/2015: 11 Pflichtspiele
  • 2015/2016: 34 Pflichtspiele, 2 Tore, 5 Vorlagen
  • 2016/2017: 41 Pflichtspiele, 8 Tore, 6 Vorlagen
  • 2017/2018: 29 Pflichtspiele, 4 Tore, 5 Vorlagen

Im Sommer 2017 nahm Goretzka mit der deutschen Nationalelf am Confed Cup in Russland teil und schoss in vier Spielen drei Tore. Im Finale gegen Chile konnte sich das Team den Titel sichern.

FC Bayern München: Überaus erfolgreich mit Leon Goretzka

Zur Saison 2018/2019 schloss sich Leon Goretzka dem FC Bayern München an, nachdem sein Vertrag bei den Schalkern ausgelaufen war. Daher musste sein neuer Club keine Ablöse für ihn zahlen. In seiner ersten Saison in München machte der Sechser 42 Pflichtspiele, erzielte dabei neun Tore und bereitete sieben weitere vor. Somit hatte er keinen unwesentlichen Anteil daran, dass die Bayern im Sommer 2019 die deutsche Meisterschaft und den DFB-Pokal gewannen.

In der Spielzeit 2019/2020 konnte Goretzka sein hohes Leistungsniveau halten und kam in 38 Pflichtspielen auf acht Tore und elf Vorlagen. Die Saison beendeten er und seine Münchner mit dem Triple aus Meisterschaft, Pokalsieg und dem Gewinn der Champions League. Im September 2020 holten sie zudem den UEFA-Supercup, wobei Goretzka beim 2 : 1-Sieg gegen den FC Sevilla den 1 : 1-Zwischenstand besorgte.

Immer wieder muss der Mittelfeldspieler jedoch aufgrund von Verletzungen pausieren. So verpasste er zwischen Sommer 2018 und Ende 2020 insgesamt 22 Pflichtspiele der Bayern.

Von Alexander Kords

Auch interessant

Kommentare