Der Nachwuchsstürmer des FCB

Fiete Arp: Alle Infos zum Bayern-Profi - seine Karriere, Stationen und Erfolge

Bayerns Fiete Arp nimmt den Ball an
+
Fiete Arp, das Sturmtalent des FC Bayern München

Im Sommer 2019 wechselte Fiete Arp zu den Bayern. Dort blieb ihm jedoch bislang der Durchbruch verwehrt. Immerhin wurde er mit der zweiten Mannschaft Meister.

  • Fiete Arp ging im Sommer 2019 vom Hamburger SV zum FC Bayern München.
  • Beim Rekordmeister gehört der Stürmer jedoch nur der zweiten Mannschaft an.
  • Im Oktober 2020 spielte er erstmals für die Münchner Profis.

Fiete Arp ist einer der zahlreichen aufstrebenden Spieler, die sich in jungen Jahren für einen Wechsel zum FC Bayern München entschieden haben. Ob sich dieser Schritt für den talentierten Stürmer auszahlen wird, steht jedoch noch in den Sternen. Jann-Fiete Arp, wie der Spieler mit vollem Namen heißt, kam am 6. Januar 2000 in Bad Segeberg zur Welt. Mit vier Jahren trat er dem SV Wahlstedt bei und wurde 2010 vom Hamburger SV entdeckt.

Dort durchlief er die Jugendabteilungen und wurde im Oktober 2015 erstmals in eine deutsche Jugend-Nationalmannschaft berufen. Für das U16-Team absolvierte er bis 2016 vier Länderspiele. In der Saison 2016/2017 schoss Arp 26 Treffer in der B-Junioren-Bundesliga für die U17 des HSV und sicherte sich damit den Titel als Torschützenkönig. Nach der Saison reiste er mit der deutschen U17-Nationalmannschaft zur EM nach Kroatien und erzielte dort sieben Treffer in fünf Begegnungen.

Stürmer Fiete Arp: Rekordhalter beim Hamburger SV

Anfang September 2017 wurde Arp mit der Fritz-Walter-Medaille in Gold in der Altersklasse U17 ausgezeichnet. Ende des gleichen Monats stand er bei der Begegnung zwischen dem Hamburger SV und Werder Bremen erstmals in der Bundesliga auf dem Platz. Damit war er der erste im neuen Jahrtausend geborene Spieler, der in der höchsten deutschen Spielklasse zum Einsatz kam. Wenige Wochen später stand die U17-WM in Indien auf dem Programm, bei der Arp fünf Tore in ebenso vielen Spielen erzielte.

In seinen 19 Länderspielen für die deutsche U17-Mannschaft kam der Stürmer auf beachtliche 18 Treffer. Sein erstes Tor in der Bundesliga erzielte Arp Ende Oktober 2017 gegen Hertha BSC und wurde damit zum jüngsten Torschützen in der Bundesliga-Geschichte des HSV. Im Sommer 2018 stieg Arp jedoch mit den Hamburgern in die zweite Bundesliga ab. Im Februar 2019 gaben der HSV und der FC Bayern München bekannt, dass Arp an die Isar wechseln würde. Der Spieler konnte entscheiden, ob der Transfer im Sommer 2019 oder ein Jahr später passieren würde.

FC Bayern München: Fiete Arp wird Meister mit dem zweiten Team

Letztlich ging Arp vor der Saison 2019/2020 zum FC Bayern München. Sein neuer Club zahlte drei Millionen Euro für ihn, wobei sich die Summe aufgrund verschiedener Kriterien auf fünf Millionen Euro erhöhen kann. In seiner Zeit bei den Profis des Hamburger SV erbrachte Fiete Arp folgende Leistungen:

  • 2017/2018: 18 Bundesliga-Spiele, 2 Tore
  • 2018/2019: 17 Zweitliga-Spiele, 1 Tor, 1 Vorlage
  • 2018/2019: 3 DFB-Pokalspiele, 1 Tor, 1 Vorlage

Bei den Münchner Profis nahm Arp anfangs die Rolle als Ersatzmann für den ersten Stürmer Robert Lewandowski ein. Allerdings kam er in der Saison 2019/2020 kein einziges Mal für die erste Mannschaft zum Einsatz. Stattdessen absolvierte er zwölf Partien für Bayern München II in der 3. Liga und schoss dabei zwei Tore. Im Sommer 2020 feierte er mit der zweiten Mannschaft der Münchner die Meisterschaft in der 3. Liga. Da er zuweilen dem Kader des Profiteams angehört hatte, darf er sich auch mit dessen Meistertitel und Pokalsieg schmücken. Immerhin spielte Arp im Oktober 2020 erstmals für die erste Mannschaft der Bayern im DFB-Pokal.

Von Alexander Kords

Auch interessant

Kommentare