Franzose fällt verletzt aus

Bayern muss auch gegen PSV und Gladbach auf Ribéry verzichten

+
Franck Ribéry wird den Bayern wohl nicht nur gegen Frankfurt fehlen.

München - Die Reise nach Frankfurt war Franck Ribéry gar nicht erst angetreten. Den Franzosen plagen muskuläre Probleme. Nun offenbarte Co-Trainer Hermann Gerland, dass Ribéry den Bayern noch länger fehlen wird.

In den ersten fünf Liga­spielen zauberte Franck Ribéry den Bayern-Bossen mit zwei Treffern und fünf Torvorlagen ein Strahlen ins Gesicht, mittlerweile treibt er ihnen jedoch Sorgenfalten auf die Stirn. Wie schon gegen Köln fehlte der Franzose, wie schon gegen Köln gab es für den FC Bayern keinen Sieg. Und keiner weiß, wann der Flügelflitzer wieder fit wird. Bayern hat ein Ribéry-Problem!

Der 33-Jährige droht jetzt sogar länger auszufallen. Am Freitag sprachen die Bayern von muskulären Problemen, die einen Einsatz in Frankfurt nicht zuließen. Doch Hermann Gerland erklärte vor der Partie gegen die Eintracht bei Sky: „Franck ist momentan verletzt und wird in 14 Tagen bis drei Wochen wieder einsatzfähig sein.“ Damit verpasst der Turbo-Dribbler nicht nur die CL-Partie gegen Eindhoven, sondern auch die Ligaspiele gegen Gladbach und Augsburg sowie das Pokalduell gegen den FCA.

„Ich hoffe, dass er nicht so lange ausfällt“, meinte Karl-Heinz Rummenigge. „Aber wie lange das dauert, weiß ich nicht. Ich hoffe, dass unsere medizinische Abteilung das zügig hinkriegt.“ Ohne Ribéry sind die Roten in dieser Saison sieglos. „Wir brauchen ihn über die Außen, wie man gesehen hat“, sagte Rummenigge. Das dürfte aber noch ein wenig dauern. „Wir müssen in den nächsten Tagen schauen, wie sich die Situation darstellt“, erklärte Carlo Ancelotti. Gute Nachrichten klingen anders.

Wer bleibt wie lang? So lange laufen die Verträge der Bayern-Stars

Tom Starke: 2018 © AFP
Arjen Robben: 2018 © AFP
Franck Ribéry: 2018 © AFP
Rafinha: 2018 © AFP
Sven Ulreich: 2018 © MIS
Arturo Vidal: 2019 © dpa
James Rodriguez: ausgeliehen bis 2019 © MIS
Juan Bernat: 2019 © AFP
Sandro Wagner: 2020 © sampics / Stefan Matzke
Sebastian Rudy: 2020 © MIS
Joshua Kimmich: 2020 © MIS
Manuel Neuer: 2021 © AFP
Jerome Boateng: 2021 © AFP
Robert Lewandowski: 2021 © AFP
Mats Hummels: 2021 © sampics
Javi Martinez: 2021 © AFP
Thomas Müller: 2021 © AFP
David Alaba: 2021 © AFP
Thiago Alcantara: 2021 © AFP
Renato Sanchez: 2021 (derzeit ausgeliehen bis 2018 an Swansea City) © sampics
Niklas Süle: 2022 © MIS
Corentin Tolisso: 2022 © MIS
Kingsley Coman: 2023 © MIS

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Zeichen auf Abschied? Bayern soll Thiago Freigabe für Wechsel erteilt haben
Zeichen auf Abschied? Bayern soll Thiago Freigabe für Wechsel erteilt haben
So drückt der FC Bayern seinem Star im WM-Finale die Daumen
So drückt der FC Bayern seinem Star im WM-Finale die Daumen
Kommt HSV-Talent Arp sofort zum FC Bayern? Entscheidung soll kurz bevorstehen
Kommt HSV-Talent Arp sofort zum FC Bayern? Entscheidung soll kurz bevorstehen
Live-Ticker: Kleine Bayern siegen auswärts - Wriedt trifft doppelt 
Live-Ticker: Kleine Bayern siegen auswärts - Wriedt trifft doppelt 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.