Unglückliche Figur bei beiden Toren

Nach heftiger Kritik an Boateng: Effenberg fordert Reaktion von Kovac

+
Stefan Effenberg fordert von Niko Kovac eine Reaktion.

Jerome Boateng steht nach der Niederlage bei Hertha BSC im Zentrum der Kritik. Nun hat sich Stefan Effenberg in der Thematik zu Wort gemeldet und auch Niko Kovac in die Pflicht genommen.

Update vom 1. Oktober 2018: Die beiden Fehler von Innenverteidiger Jerome Boateng im Bundesliga-Match gegen Hertha BSC waren nicht zu übersehen, auch nicht für TV-Experte Stefan Effenberg. Dennoch nahm der ehemalige Bayern-Profi den 30-Jährigen in Schutz und forderte im „Check24 Doppelpass“ auf Sport1 stattdessen eine Reaktion seines Trainers Niko Kovac. 

„Genau jetzt musst du die Rotation abstellen. Die Situation der Bayern gibt es im Moment einfach nicht her“ , betont Effenberg. Bisher hatte Kovac immer wieder die Rotationsmaschinerie angeworfen. Gegen die Berliner (0:2) nahm er im Vergleich zur Aufstellung gegen Augsburg (1:1) gleich sechs Änderungen vor. Zu viel in Effenbergs Augen. Doch wird Kovac nun weniger rotieren? Nicht unbedingt. Nach Informationen der Bild wird zwar Boateng für das CL-Match gegen Ajax Amstderdam seinen Platz in der Innenverteidigung behalten, doch Niklas Süle muss vermutlich für Mats Hummels weichen. 

Auch im Mittelfeld und auf den Außen dürfte der FCB-Coach die eine oder andere Änderung im Vergleich zum Freitag vornehmen. Stefan Effenberg wird das nicht gefallen.

Video CHECK24 Doppelpass: Hier kritisiert Stefan Effenberg Jerome Boateng

Heftige Kritik an Boateng: Effenberg nimmt FCB-Star in Schutz

Update vom 30. September 2018: Nach der ersten Saisonniederlage des FC Bayern München gegen Hertha BSC Berlin hatte Jerome Boateng heftige Kritik einstecken müssen. Er hatte den Elfmeter zum 0:1 für die Berliner verschuldet und auch beim 0:2 keine gute Figur abgegeben. Matthias Sammer hatte die Fehler Boatengs daraufhin bei Eurosport auch ganz offen angesprochen. Nun haben sich zwei weitere Experten zu Wort gemeldet.

Im „Check24 Doppelpass“ auf Sport1 kommentierte Stefan Effenberg: „Boateng hatte am Freitag einfach ein schlechtes Spiel. Er ist nicht auf dem Niveau, wo er mal war. Aber ich würde ihn jetzt nicht abstempeln“, nimmt er Boateng in Schutz. Auch Bodo Illgner hatte etwas zum Innenverteidiger zu sagen, brachte die Fehler des Nationalspielers aber mit der noch fehlenden Spielfitness in Zusammenhang: „In dieser Szene sieht man, dass er denkt, dass er da hin kommt. Aber diese Fitness, Schnelligkeit und Spritzigkeit fehlt ihm. Im Moment kommt er den Tick zu spät“, erklärt Illgner die Szene die zum Elfmeter führte.

Die Erstmeldung: Jerome Boateng an beiden Gegentoren beteiligt

Berlin - Gemeinsam mit Mats Hummels und Niklas Süle betreibt Jerome Boateng in dieser Saison Job-Sharing in der Innenverteidigung. Zweimal hatte der gebürtige Berliner in der Liga zuletzt zuschauen müssen, ehe Niko Kovac ihn am Freitagabend ausgerechnet in seiner Heimatstadt wieder in die Startelf beorderte. An die Seite von Süle.

Doch es war ganz und gar nicht der Abend des 30-Jährigen. Beim 0:2 gegen Hertha BSC verschuldete er zunächst den Elfmeter vor dem Rückstand und verlor kurz vor dem zweiten Treffer Vorbereiter Valentino Lazaro aus den Augen. Angesichts dieser beiden folgenschweren Patzer nutzte Boateng noch in der Nacht seine Social-Media-Kanäle, um Abbitte zu leisten. Dort entschuldigte er sich bei Mannschaft und Fans, um direkt zu versprechen, dass die Roten noch stärker zurückkommen und siegen würden.

Sammer nennt Boatengs Grätsche „übermotiviert und unklug“

Tatsächlich hatte sich Boateng, der zu Wochenbeginn im Training umgeknickt war, nach der Niederlage heftige Vorwürfe anhören müssen - vor allem natürlich in den nicht immer sozialen Netzwerken. Aber auch im Stadion. So sagte „Eurosport“-Experte Matthias Sammer über das Foul an Salomon Kalou im Strafraum: „So darf Jerome Boateng nicht zum Ball gehen. Der Einsatz stimmt, aber er ist in dem Moment übermotiviert und unklug. Es ist auch eine unnötige Aktion, was soll da passieren.“

Kovac fasste sich kurz und wurde dabei umso deutlicher: „Eigentlich geht das nicht.“ Der Coach wollte ansonsten keinen einzelnen Spieler herausgreifen, monierte insgesamt das mannschaftliche Verhalten bei den beiden Gegentreffern: „Wir haben zwei Tore zugelassen, zwei, die nicht passieren dürfen.“ Dennoch scheint sich besonders Boateng angesprochen gefühlt zu haben. Wobei festzuhalten bleibt: Nach der Pause hatten sich die Roten genug Chancen erspielt, um zumindest noch einen Punkt aus der Hauptstadt zu entführen.

FC Bayern mit erster Niederlage der Saison, gleich viermal Note 5

Hertha BSC - FC Bayern München
Der FC Bayern kassiert die erste Saisonniederlage gegen die Hertha BSC  © dpa / Soeren Stach e
Hertha BSC - FC Bayern München
Der FC Bayern kassiert die erste Saisonniederlage gegen die Hertha BSC  © dpa / Soeren Stache
Hertha BSC - FC Bayern München
Der FC Bayern kassiert die erste Saisonniederlage gegen die Hertha BSC  © dpa / Kay Nietfeld
Hertha BSC - FC Bayern München
Der FC Bayern kassiert die erste Saisonniederlage gegen die Hertha BSC  © dpa / Kay Nietfeld
Hertha BSC - FC Bayern München
Der FC Bayern kassiert die erste Saisonniederlage gegen die Hertha BSC  © dpa / Kay Nietfeld
Hertha BSC - FC Bayern München
Der FC Bayern kassiert die erste Saisonniederlage gegen die Hertha BSC  © dpa / Soeren Stache
Hertha BSC - FC Bayern München
Der FC Bayern kassiert die erste Saisonniederlage gegen die Hertha BSC  © dpa / Soeren Stache
Hertha BSC - FC Bayern München
Der FC Bayern kassiert die erste Saisonniederlage gegen die Hertha BSC  © dpa / Soeren Stache
Hertha BSC - FC Bayern München
Der FC Bayern kassiert die erste Saisonniederlage gegen die Hertha BSC  © dpa / Soeren Stache
Hertha BSC - FC Bayern München
Der FC Bayern kassiert die erste Saisonniederlage gegen die Hertha BSC  © MIS / Cathrin Müller /M.i.S.
Hertha BSC - FC Bayern München
Der FC Bayern kassiert die erste Saisonniederlage gegen die Hertha BSC  © dpa / Kay Nietfeld
Hertha BSC - FC Bayern München
Der FC Bayern kassiert die erste Saisonniederlage gegen die Hertha BSC  © dpa / Soeren Stache
Hertha BSC - FC Bayern München
Der FC Bayern kassiert die erste Saisonniederlage gegen die Hertha BSC  © MIS / Cathrin Müller /M.i.S.
Hertha BSC - FC Bayern München
Der FC Bayern kassiert die erste Saisonniederlage gegen die Hertha BSC  © dpa / Soeren Stache
Hertha BSC - FC Bayern München
Der FC Bayern kassiert die erste Saisonniederlage gegen die Hertha BSC  © MIS / Cathrin Müller /M.i.S.
Hertha BSC - FC Bayern München
Der FC Bayern kassiert die erste Saisonniederlage gegen die Hertha BSC  © MIS / Cathrin Müller /M.i.S.
Hertha BSC - FC Bayern München
Der FC Bayern kassiert die erste Saisonniederlage gegen die Hertha BSC  © dpa / Soeren Stache
Hertha BSC - FC Bayern München 2:0
Der FC Bayern kassiert die erste Saisonniederlage gegen die Hertha BSC  © dpa / Soeren Stache
Hertha BSC - FC Bayern München 2:0
Der FC Bayern kassiert die erste Saisonniederlage gegen die Hertha BSC  © dpa / Soeren Stache
Hertha BSC - FC Bayern München 2:0
Der FC Bayern kassiert die erste Saisonniederlage gegen die Hertha BSC  © dpa / Soeren Stache
Hertha BSC - FC Bayern München 2:0
Der FC Bayern kassiert die erste Saisonniederlage gegen die Hertha BSC  © dpa / Soeren Stache
Hertha BSC - FC Bayern München 2:0
Der FC Bayern kassiert die erste Saisonniederlage gegen die Hertha BSC  © dpa / Soeren Stache
Hertha BSC - FC Bayern München 2:0
Der FC Bayern kassiert die erste Saisonniederlage gegen die Hertha BSC  © dpa / Soeren Stache
Hertha BSC - FC Bayern München
Der FC Bayern kassiert die erste Saisonniederlage gegen die Hertha BSC  © dpa / Kay Nietfeld
Hertha BSC - FC Bayern München
Der FC Bayern kassiert die erste Saisonniederlage gegen die Hertha BSC  © dpa / Soeren Stache
Hertha BSC - FC Bayern München 2:0
Der FC Bayern kassiert die erste Saisonniederlage gegen die Hertha BSC  © dpa / Soeren Stache
FC Bayern München
Manuel Neuer: Der Keeper war einer der wenigen, der gegen Berlin Normalform erreichte. Neuer wirkte immer sicher, hielt vor dem Elfmeterpfiff klasse gegen Ibisevics Kopfball. Note: 3  © sampics / Sampics
FC Bayern München
Jerome Boateng: Vorne hui, hinten pfui! Boateng spielte in seiner Heimat klasse Pässe, leitete gefährliche Angriffe ein. Das große Aber: Er foulte Ibisevic vor dem 0:1 plump und absolut elfmeterreif (22.), vor dem zweiten Gegentor ließ er Lazaro zu leicht entwischen. Note: 5  © sampics / Sampics
08.08.2018, Fussball 1.Bundesliga: FC Bayern München - FC Rottach-Egern
David Alaba: Auch der Österreicher fand den Rückwärtsgang nicht. Alaba hatte mächtig Probleme mit Kalou, vor  dem 0:2 verfolgte er Lazaro nicht konsequent. Das offensive Plus: bereitete Robbens Großchance vor. Note: 5  © MIS / Bernd Feil/M.i.S.
08.08.2018, Fussball 1.Bundesliga: FC Bayern München - FC Rottach-Egern
Niklas Süle: Der sonst so zuverlässige Abwehrschrank wirkte teilweise desorientiert, stand bei Dudas Diagonalball vor dem 0:1 völlig falsch. Passte aber stark auf, als Lazaro in Minute 31 durch die FCB-Defensive spazierte. Note: 4  © MIS / Bernd Feil/M.i.S.
FC Bayern Muenchen
Joshua Kimmich: Viel unterwegs, wenig Ertrag! Kimmich hatte Pech, als sein Schuss ins Außennetz abgefälscht wurde (25.). Defensiv legte der Rechtsverteidiger Herthas formstarken Dilrosun an die Kette. Note: 3  © sampics / Christina Pahnke / Christina Pahnke
FC Bayern Muenchen
Thiago: Der Zauberfuß fing stark an – und baute noch stärker ab. Thiago leitete mit schwachem Zweikampfverhalten gegen Duda das 0:1 ein. Auch am 0:2 hatte der Spanier Mitschuld, danach schlichen sich Fehlpässe ein. Note: 5  © sampics / Christina Pahnke / Christina Pahnke
15.08.2018, Fussball Testspiel : Hamburg - Bayern München
Renato Sanches: Die Rasta-Rakete begann in den letzten Wochen mit den Startvorbereitungen für den großen Knall. Gegen die Hertha machte Sanches einen Schritt zurück. Der Portugiese lief die Berliner fleißig an, seine gefürchteten Soli gab‘s dieses Mal aber nicht. Note: 4  © MIS / Cathrin Müller /M.i.S.
FC Bayern München
ab 63. Serge Gnabry: Keine Glanzpunkte. Note: 4  © sampics / Sampics
08.08.2018, Fussball 1.Bundesliga: FC Bayern München - FC Rottach-Egern
James Rodriguez: Nach der Gala auf Schalke betrieb der Kolumbianer in Berlin kaum Werbung in eigener Sache. Die einzigen Glanzpunkte waren James‘ Standards, sonst deutlich weniger dominant als noch zuletzt.  Note: 4  © MIS / Bernd Feil/M.i.S.
FC Bayern Muenchen
ab 72. Sandro Wagner: o.B.  © sampics / Christina Pahnke / Christina Pahnke
FC Bayern Muenchen
Franck Ribéry: Viele Meter, wenig Maßarbeit. Ribéry spielte erst haarsträubende Fehlpässe, fing sich aber. Das Zusammenspiel mit Alaba klappte, doch der Franzose machte viel zu wenig daraus, wenn er Platz hatte. Note: 4  © sampics / Christina Pahnke / Christina Pahnke
FC Bayern Muenchen
Arjen Robben: Viel war‘s nicht! Robben spielte Kimmich vor dessen Großchance frei (25.), schoss nach Alaba-Vorarbeit aus wenigen Metern über das leere Tor. Musste früh runter. Note: 4  © sampics / Christina Pahnke / Christina Pahnke
FC Bayern Muenchen
ab 52. Müller: Kam früh, brachte wenig. Note: 4  © sampics / Christina Pahnke / Christina Pahnke
08.08.2018, Fussball 1.Bundesliga: FC Bayern München - FC Rottach-Egern
Robert Lewandowski: Lewy spielt – und trotzdem feiert der FCB keine Auswärtsparty. Der Pole hätte nach der schöpferischen Pause gegen Augsburg wieder knipsen sollen, daraus wurde nichts. Vergab eine Kopfballchance (19.), zögerte oft zu lange und spielte Bälle dorthin, wo keiner stand. Note: 5  © MIS / Bernd Feil/M.i.S.

mg/nc

Auch interessant

Meistgelesen

Bayern-Star denkt öffentlich an Abschied: „Egal, ob Portugal, England oder Spanien“
Bayern-Star denkt öffentlich an Abschied: „Egal, ob Portugal, England oder Spanien“
Wie er sein Tor feiert? Süle verrät, was auf seiner Getränke-Karte steht
Wie er sein Tor feiert? Süle verrät, was auf seiner Getränke-Karte steht
Kovac-PK im Ticker: FC Bayern wird wohl auf einen Innenverteidiger verzichten
Kovac-PK im Ticker: FC Bayern wird wohl auf einen Innenverteidiger verzichten
FC Bayern: Neue Spekulationen um James Rodriguez - und ein Fragezeichen
FC Bayern: Neue Spekulationen um James Rodriguez - und ein Fragezeichen

Kommentare