Bei Champions-League-Auftakt

Revolution in der Allianz Arena: FC Bayern mit neuer Effektbeleuchtung in der „roten Hölle“

+
Neues Konzept in der Allianz Arena.

Der FC Bayern München greift wieder in der Champions League an. Zum Auftakt gegen Belgrad gab es gleich zwei Änderungen in der Allianz Arena.

  • Überraschung zum Champions-League-Auftakt der Bayern gegen Roter Stern Belgrad.
  • Der FC Bayern hat einen neuen Spielertunnel.
  • Nicht nur das: Die ganze Innere der Allianz-Arena strahlte in einem neuen Licht.
  • Rummenigge spricht von „roter Hölle“.

Änderungen in der Allianz Arena: FC Bayern erstrahlt in neuem Licht

Update vom 19. September 2019, 11.55 Uhr: Der FC Bayern München ist mit einem 3:0-Sieg in die neue Champions-League-Saison gestartet. Lange tat man sich gegen Roter Stern Belgrad schwer, letztlich gab es aber doch einen deutlichen Erfolg. 

Nach der Partie (Ticker zum Nachlesen) geht es nun schon wieder in der Bundesliga weiter. Niko Kovac wird sich am Donnerstag auf der Pressekonferenz, die tz.de* im Live-Ticker begleitet, bereits zum Spiel gegen den 1. FC Köln äußern. Am Samstag wird die Allianz Arena dann wieder voll sein.

Im Stadion des FCB erleuchtet nicht nur der Spielertunnel in neuem Glanz (siehe weiter unten im Artikel). Vor dem Belgrad-Spiel strahlte das Innere der Arena noch kräftiger im FC-Bayern-Rot. Wie der Rekordmeister in einer Mitteilung verkündete, wurde am Mittwoch die neue Effektbeleuchtung von Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge und Alfred Felder, CEO der Zumtobel Group, in Betrieb genommen.

So erstrahlte der innere Dachbereich der Allianz Arena neu. Es soll aber nur die erste Etappe auf dem Weg zur Erleuchtung sein - die Firma setze derzeit eine Komplett-Lichtlösung in mehreren Bereichen um, wie es vom FC Bayern heißt. 

Hell erstrahlen wird die Allianz Arena möglicherweise auch bei einem der zukünftigen Champions-League-Endspiele. Die Entscheidung, wo die Finale stattfinden steht kurz bevor - und München ist einer der Favoriten, wie tz.de* berichtet. Das Licht hinderte die Fans allerdings auch nicht daran, das Spiel vor dem Traumtor von Thomas Müller zu verlassen, wie tz.de* berichtet. Während des Champions-League-Mittwochs gab es außerdem eine Panne bei Wettanbieter Tipico. Rund um die Allianz Arena war die Polizei mit einem massiven Aufgebot im Einsatz, denn wegen randalierender Fans drohte die Situation zu eskalieren, wie tz.de* berichtet. 

Der Präsident des FC Bayern München Uli Hoeneß hat zum Rundumschlag ausgeholt. Seine scharfen Aussagen wurden von den Nutzern im Netz teils stark kritisiert. Wir haben die Reaktionen zusammengefasst. 

FC Bayern im Höhenflug: Wachstum und Rekorde

FC Bayern mit Änderung in der Allianz Arena: Thomas Müller reagiert überrascht

Erstmeldung vom 18. September 2019, 20.18 Uhr: München - Beim FC Bayern München geht es wieder rund - am Mittwochabend greift der deutsche Rekordmeister in der Champions League an. Zum Auftakt ist Roter Stern Belgrad zu Gast.

Am Dienstag hatte Bundesliga-Konkurrent Borussia Dortmund mit dem FC Barcelona einen wahren Kracher zu Gast - wird es für den FCB gegen die Serben auch so spannend? Die Bayern sind klarer Favorit und haben in ihrer Gruppe auch gute Chancen auf das Weiterkommen.

Änderung in der Allianz Arena: Neue Technologie beim FC Bayern

Die Champions-League-Trikots der Bayern sind in dieser Saison in einem dunklen Blau gehalten - man möchte damit an große europäische Nächte erinnern. Zum Auftakt der Königsklasse gab es außerdem noch etwas, das den Münchnern ins Auge stach: Der Spielertunnel in der Allianz Arena.

Der erstrahlte nun nämlich in einem neuen, satten Rot. Der FCB verkündete dazu in einer Mitteilung, dass modernste LED-Wände den Gang schmücken werden – auf einer Länge von rund 14 Metern und bis zu drei Metern hoch. Über 4K-Technologie werden dann die Gesichter der Spieler auf die Wände gestrahlt. Ob die neue Technik den Stars den ultimativen Push gibt, bevor sie das heilige Grün betreten?

Auf Twitter hat man eine gänzlich andere Vermutung. Ein Nutzer wundert sich und hat einen bösen Verdacht: Eher sollen die Gegner aufpassen, nicht zu lachen, wenn sie die Bayern-Gesichter sehen. Von wegen Respekt.

Neuer Spielertunnel in der Allianz Arena: Thomas Müller verwundert

Bei den Bayern-Bossen sieht man es natürlich anders. „Es ist toll geworden. Wir wollten einen Spannungsbogen schaffen, wenn die Mannschaft aus der Kabine kommt, damit sie sofort weiß, was sie draußen erwartet: ein volles Stadion und tolle Stimmung. Auch der Gegner weiß, dass ihn eine rote Hölle erwartet“, zeigt sich Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge begeistert. „Wir haben das neue Design-Konzept an unsere Markenstrategie angelehnt und wollen die Identifikation zum FC Bayern weiter stärken“, ergänzt Philipp Mokrohs, Leiter Markenstrategie und Markenführung.

Thomas Müller freute sich jedenfalls über die neue Gestaltung des Spielertunnels. Er selbst steht heute zwar nicht in der Startelf, beim Weg zum Aufwärmen gingen er und seine Teamkollegen aber bereits die berühmten Treppen hinunter und warfen einen Blick auf die Wand. Dabei fragte Müller: „Was haben wir hier eigentlich für einen leckeren Eingang in der Allianz Arena?“

Die Partie zwischen den Bayern und Belgrad können Sie bei uns im Live-Ticker verfolgen. Eine Übertragung im Radio scheint dagegen ausgeschlossen - aus einem besonderen Grund. Auch mit der TV-Übertragung gab es für einige Fans Probleme

In der Bundesliga bahnt sich dagegen eine kuriose Geschichte an. Klagt ein Eintracht-Star gegen seine Mutter? Währenddessen trauert man in der Niederlande um einen ehemaligen Nationalspieler

Die EM 2024 soll nicht im Free-TV gezeigt werden, sondern bei einem Streaming-Anbieter. Darüber sind viele Fans erbost - einer fordert sogar die Umbenennung eines Nationalspielers.

*tz.de ist Teil des deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

akl

Auch interessant

Meistgelesen

Hamann kritisiert Trainer Hansi Flick - „Ich verstehe es nicht wirklich“
Hamann kritisiert Trainer Hansi Flick - „Ich verstehe es nicht wirklich“
Wer wird Bayern-Trainer? Hansi Flick schwärmt von einem Kandidaten
Wer wird Bayern-Trainer? Hansi Flick schwärmt von einem Kandidaten
„Die Chemie hat nicht mehr gestimmt“ - Kovac-Aus lässt Hernandez kalt 
„Die Chemie hat nicht mehr gestimmt“ - Kovac-Aus lässt Hernandez kalt 
Borussia Mönchengladbach - FC Bayern München: So endete die Partie am 14. Spieltag
Borussia Mönchengladbach - FC Bayern München: So endete die Partie am 14. Spieltag

Kommentare