Der Schiedsrichter als gutes Omen?

Bayern Glücksbringer leitet Spiel in Lissabon

+
Der Niederländer Björn Kuipers leitet Benfica Lissabon gegen den FC Bayern.

München - Am Mittwoch steigt das Rückspiel im Viertelfinale der Champions League bei Benfica Lissabon. Die UEFA gab am Montag die Ansetzung der Schiedsrichter bekannt. Für die Bayern könnte es ein gutes Omen sein.

Der niederländische Schiedsrichter Björn Kuipers leitet das Viertelfinal-Rückspiel der Champions League zwischen Benfica Lissabon und dem deutschen Rekordmeister Bayern München am Mittwoch (20.45 Uhr/ZDF und Sky). Das gab die Europäische Fußball-Union (UEFA) am Montag bekannt. Die Bayern haben mit dem 43 Jahre alten Geschäftsmann ausnahmslos positive Erfahrungen gemacht - im Gegensatz zu Benfica. 

Kuipers pfiff die Gruppenspiele der Münchner 2011 gegen den SSC Neapel (3:2) sowie 2013 bei Manchester City (3:1). Lissabon musste unter Kuipers' Leitung dagegen drei Niederlagen in der Europa League hinnehmen, darunter im Endspiel 2013 gegen den FC Chelsea (1: 2). 

Auch deutsche Nationalmannschaften hatten mit dem Referee aus Oldenzaal in der Region Twente meist Glück. Kuipers war beim EM-Triumph der U21 um die heutigen Bayern-Profis Manuel Neuer und Jerome Boateng 2009 gegen England (4:0) im Einsatz. Zudem leitete er die Qualifikationsspiele der DFB-Auswahl in Österreich 2012 (WM/2:1) und Schottland 2015 (EM/3:2). Nur bei der WM-Revanche gegen Argentinien im September 2014 gab es eine Niederlage (2:4).

sid

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Janik Haberer: „Heynckes  wird Mannschaft das Bayern-Gen einimpfen“
Janik Haberer: „Heynckes  wird Mannschaft das Bayern-Gen einimpfen“

Kommentare