Trainer fordert Neuzugänge

Kovac schlägt Alarm! So viele Stars wünscht sich der Bayern-Coach noch

+
Niko Kovac fordert noch Verstärkungen beim FC Bayern.

Im Kader der Bayern befinden sich aktuell 17 Spieler. Trainer Niko Kovac will aber mindestens 19 Profis haben. Also müssen noch Verstärkungen her. Quantitative - und qualitative.

München - Offiziell öffnet das Transferfenster ja erst am kommenden Montag (1. Juli). Insofern ist es schon richtig, wenn Bayern-Präsident aktuell noch die Ruhe behält. Es sei noch ausreichend Zeit, der Kader müsse erst „bis Ende Juli fertig sein“, wird Hoeneß im kicker zitiert. Aktuell stehen allerdings nur 17 Profis beim FC Bayern unter Vertrag.

Nach den Abgängen von Mats Hummels, Franck Ribéry, Arjen Robben, Rafinha und James Rodriguez, kamen bislang lediglich Benjamin Pavard, Lucas Hernandez und Jann-Fiete Arp. Zudem sollen (Boateng) oder wollen (Sanches) noch Spieler weg.

FC Bayern: Niko Kovac will noch vier neue Spieler

Daher schlägt nun Bayern-Coach Niko Kovac Alarm! „Mit 17 Profis kommen wir nicht weit“, so der 47-Jährige im kicker. Sein Wunsch-Kader beinhaltet 19 Profis. Zieht man Boateng und Sanches noch ab, fehlt dem Rekordmeister nicht nur qualitativ hochwertiges Personal.

Der FC Bayern startet wohl mit einem kleinen Kader am 8. Juli in die Vorbereitung.

Leroy Sané wird seit Wochen gehandelt, doch die Sache gestaltet sich schwierig bis unmöglich, weil der Nationalspieler seine Zukunft offenbar weiter bei Manchester City sieht.

FC Bayern: Wechselt Dembélé an die Säbener Straße?

Inwieweit ein Transfer von Ousmane Dembélé zum FC Bayern realistisch ist, muss man abwarten. Allerdings galt auch Ribéry vor seiner Bayern-Zeit als schwieriger Charakter und Querkopf. Timo Werner soll nach Informationen des kicker 2020 ablösefrei kommen, weil man die von RB Leipzig geforderten 60 Millionen nicht zahlen möchte.

Ansonsten werden reichlich wenig hochklassige Spieler mit den Bayern in Verbindung gebracht. Zuletzt wurde Steven Bergwijn von der PSV Eindhoven als mögliche Verstärkung gehandelt. Fakt ist jedenfalls: Da Boateng und Sanches die Bayern wohl noch verlassen werden, muss der Rekordmeister, der am 8. Juli in die Vorbereitung startet, nochmal auf dem Transfermarkt tätig werden. Bei Ozan Kabak und Matthijs de Ligt scheint man den Kürzeren gezogen zu haben.

Und so fordert Kovac klar: „Vier Spieler brauchen wir noch!“ Das Gute ist: Das Transferfenster ist noch bis zum 2. September geöffnet.

fs 

Auch interessant

Meistgelesen

Schon wieder eine Sky-Panne: Bayern-Fans stocksauer - „Eine absolute Frechheit“
Schon wieder eine Sky-Panne: Bayern-Fans stocksauer - „Eine absolute Frechheit“
Bundesliga: RB Leipzig gegen FC Bayern München heute live im TV und Live-Stream
Bundesliga: RB Leipzig gegen FC Bayern München heute live im TV und Live-Stream
Rassismus-Eklat um Lukaku: Italienisches Sportgericht mit unfassbarem Urteil 
Rassismus-Eklat um Lukaku: Italienisches Sportgericht mit unfassbarem Urteil 
FC Bayern: Sechs Stars im neuen Mannschaftsrat - Kimmich mit großer Verantwortung
FC Bayern: Sechs Stars im neuen Mannschaftsrat - Kimmich mit großer Verantwortung

Kommentare