Derzeit bei ManCity unter Vertrag

Paukenschlag: Ein Weltmeister als neuer FCB-Coach?

+
Patrick Vieira ist derzeit Nachwuchstrainer bei Manchester City.

München - Weltmeister kann man offenbar nie genug an Bord haben - schon gar nicht auf der Trainerbank: Der FC Bayern bemüht sich laut eines Medienberichts um die Dienste von Patrick Vieira.

Für den FC Bayern ist das Beste bekanntlich gerade gut genug. Das gilt uneingeschränkt für die Profimannschaft des Rekordmeisters - aber künftig wohl auch für die U 23. Denn wie die "Bild" berichtet, haben die Verantwortlichen von der Säbener Straße einen ganz dicken Fisch an der Angel: Patrick Vieira. Der 38-Jährige, der mit der französischen Nationalmannschaft 1998 Weltmeister und 2000 Europameister wurde, ist offenbar als neuer Trainer der "kleinen" Bayern im Gespräch.

Vieira kennt das Trainingsgelände bereits

Vieira arbeitet derzeit in der Jugendabteilung von Manchester City, dem Verein, bei dem er im Sommer 2011 seine großartige aktive Karriere beendet hatte. Bei den "Citizens" gilt der Ex-Mittelfeld-Star auch als mögliche Option auf die Nachfolge von Chefcoach Manuel Pellegrini, dessen Tage spätestens nach dem Aus im Achtelfinale der Champions League gegen den FC Barcelona besiegelt sein dürfte.

In München hingegen könnte Vieira den Niederländer Erik ten Hag beerben. Das Trainingsgelände an der Säbener Straße kennt der 107-fache Nationalspieler bereits: Am 11. Februar stattete er Pep Guardiola und Co. einen Besuch ab, plauderte auch kurz mit David Alaba, der später ein Bild von sich und seinem großen Vorbild Vieira twitterte:

Der Vertrag von ten Hag läuft zum Saisonende aus. Die zweite Mannschaft des FC Bayern steht in der Regionalliga Bayern derzeit auf Rang 3, der Rückstand auf Spitzenreiter Würzburg beträgt aktuell allerdings schon elf Punkte. Die Aussicht auf die Meisterschaft und der damit verbundenen Chance auf den Aufstieg durch einen Sieg in der Releqation sind gleich null.

Michael Tarnat, der sportliche Leiter des Bayern-Juniorteams, würde ten Hag trotzdem gerne behalten. "Ich glaube, dass Erik eine junge Mannschaft taktisch sehr, sehr weit bringen kann und dass er eine gute Ansprache hat", sagte Tarnat in der SZ. Doch ten Hag, dem 2013 mit den Go Ahead Eagles Deventer der Aufstieg in die niederländische erste Liga gelang, hat offenbar andere Ambitionen. "Erik möchte so schnell wie möglich nach oben", weiß Tarnat.

Laut "Bild" hat ten Hag auch schon einen neuen Job Aussicht: Der niederländische Fußballverband KNVB soll äußerst interessiert sein an den Diensten des 45-Jährigen.

Falls ten Hags Vertrag bei den Bayern im Sommer nicht verlängert wird, könnte sein Nachfolger dann vielleicht Vieira heißen. Der soll dann in der nächsten Saison den Aufstieg in die Dritte Liga realisieren.

Lesen Sie auch: Tuchel zieht nach München: "Prädestiniert für Bayern"

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Heynckes adelt Robben: Auf einer Stufe mit Cruyff oder Gullit
Heynckes adelt Robben: Auf einer Stufe mit Cruyff oder Gullit
FC Bayern gibt Termin für Jahreshauptversammlung bekannt
FC Bayern gibt Termin für Jahreshauptversammlung bekannt

Kommentare