1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

PK-Ticker zum Nachlesen - Ancelotti: Rotation möglich

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Stefan Matern

Kommentare

München - Am Samstag trifft der FC Bayern auf den FC Ingolstadt. Trainer Carlo Ancelotti stellte sich im Vorfeld den Fragen der Journalisten. Hier gibt‘s die PK zum Nachlesen.

Unsere ausführliche Zusammenfassung der Pressekonferenz mit Carlo Ancelotti können Sie hier lesen.

Die Pressekonferenz mit Carlo Ancelotti zum Nachlesen:

+++ Und das war es auch schon wieder von „Carletto“, der sich den Medienvertretern gut gelaunt präsentierte.

+++ Ancelotti lacht und stellt zum Abschluss selbst eine Frage: „Die Frage ist: Kannst du mein Deutsch verstehen?“ Kollektives bejahen im Presseraum der Bayern. Damit verabschiedet sich der Mister lachend vom Podium.

+++ Warum ist die Rückwärtsbewegung nicht so gut und warum ist Bayern für Konter so anfällig? „Ja gegen Schalke standen wir auch nicht richtig kompakt. Dann hat man eben nicht die Kontrolle. Gegen Wolfsburg haben wir das schon viel besser gemacht. Wir trainieren die Rückwärtsbewegung natürlich. Aber natürlich müssen wir da noch besser werden.“ 

+++ Was ist mit Renato Sanches? Warum kann er sein Potential noch nicht abrufen? „Ich habe schon viel mit jungen Spielern gearbeitet, das war auch mit Falcao so. Es ist sehr schwierig wenn man in ein neues Land kommt, zu einem neuen Verein und die Sprache nicht spricht. Aber ich habe großes Vertrauen zu ihm und er wird ganz sicher auch seine gesamte Qualität zeigen können. Ich habe noch nie einen Spieler mit so viel Power im Mittelfeld gesehen. 

+++ Wird es Pausen für einige Spieler geben? „Ich kann einigen Spielern eine Pause geben. Aber wenn alle fit sind, entscheide ich mich für die beste Aufstellung.“

„Ribéry ist wieder im Lauftraining“

+++ Wird es eine Reaktion der Mannschaft geben auf die bisher mauen Auftritte? „Wir wollen natürlich morgen gewinnen. Siege helfen immer. Es ist immer besser zu gewinnen und gut zu spielen. Aber man kann auch gewinnen ohne gut zu spielen.“

+++ Wie wichtig ist die Taktik für Sie? „Taktik ist natürlich sehr wichtig. Die Mannschaft macht das bisher sehr gut, aber es ist noch nicht perfekt. Ich denke wir brauchen mehr Kontinuität und wir müssen schneller abschließen. Ich hoffe die Spieler verstehen mich (lacht).“

+++ Wie steht es genau um Ribéry? „Er ist seit heute wieder im Lauftraining, aber es ist schwierig ihn für Arsenal fit zu bekommen. Wir werden kein Risiko gehen. Wenn er bereit ist, dann wird er dabei sein.“

+++ Wie sieht es mit einem Umbruch bei den Bayern aus? „Wir haben keine Probleme mit Robben und Ribéry, sie sind nächste Saison hier. Bei Alonso weiß ich es nicht. Das wird sich in den nächsten Monaten entscheiden. Ich hoffe aber, dass er hier bleiben kann. Nächste Saison spielen wir auch wieder mit elf Spielern. Hoffe ich (lacht).“

Ancelotti verrät: „Ich habe versucht Lahm zu überzeugen“

+++ „Ich denke wir haben in Doha gut trainiert und viele Spiele nun gehabt. Ich denke wir sind aber frisch genug für das Spiel und werden gut auftreten.“

+++ Ist das Arsenal-Spiel ein Thema für die Aufstellung gegen Ingolstadt? „Nein, ich entscheide die Aufstellung für dieses Spiel. Wir stehen gut da in der Tabelle, wir wollen gewinnen und wir werden mit der besten Aufstellung spielen.“

+++ „Es wird schwierig gegen Ingolstadt. Sie spielen mit viel Intensität und sie sind sehr gut im Zweikampf. Wir müssen bereit sein um mit viel Intensität zu spielen.“

+++ Wird es Ausfälle geben gegen Ingolstadt? „Gestern haben ein paar Pause gemacht, aber heute sind alle wieder dabei. Nur Ribéry und Boateng sind im individuellen Training.“

+++ Angesprochen auf die sportliche Situation der Bayern sagt Ancelotti: „Ich denke im nächsten Spiel werden wir wieder besser sein und direkter spielen. Ich hoffe wir können das morgen auch zeigen.“

+++ „Ich habe mit Philipp gesprochen und versucht ihn zu überzeugen. Aber er hat gesagt er will 100 Prozent geben können und nicht nur 90.“

+++ Der Mister betritt die Bühne. Er ist nicht glücklich über die Entscheidung von Philipp Lahm seine Karriere zu beenden. „Aber wir müssen das akzeptieren und er wird sich bis zum Ende auch professionell verhalten. Es ist sehr schwierig einen Rechtsverteidiger wie Lahm zu finden. Aber das ist ein Problem für die nächste Saison.“

+++ Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker von der Pressekonferenz des FC Bayern vor dem Derby auswärts beim FC Ingolstadt. Vor dem Abschlusstraining stellt sich Trainer Carlo Ancelotti den Journalisten bei der obligatorischen Pressekonferenz.

Vorbericht:

Die Mannen um den italienischen Trainer starteten holprig ins neue Jahr und scheinen bislang noch immer nicht richtig in Tritt gekommen sein. Nach dem 1:1-Unentschieden in der Liga gegen den FC Schalke 04 und dem mageren 1:0-Erfolg im DFB-Pokal gegen den VfL Wolfsburg steht für die Bayern nun die Auswärtspartie bei den „Schanzern“ aus Ingolstadt an. 

In der Partie gegen den FC Ingolstadt um Trainer Maik Walpurgis könnte sich für Carlo Ancelotti Raum für Rotation bieten. Im Hinblick auf das Achtelfinal-Hinspiel gegen den FC Arsenal am Mittwoch scheint eine Pause für einige Dauerbrenner im Bereich des Möglichen. Doch auch in der Bundesliga sind die Roten eigentlich permanent gefordert - dank Aufsteiger RB Leipzig.

Der Ex-Bayern-Profi und aktuelle Sportdirektor bei den „Schanzern“, Thomas Linke, rechnet sich gegen den Rekordmeister derweil sogar Chancen aus: „Du kannst gegen den FC Bayern verlieren und jeder wird sagen: ‚War ja klar.‘ Auf der anderen Seite können wir den FC Bayern auch schlagen,“ gibt sich Linke selbstbewusst

Die Roten sollten also gewarnt sein. Mit welcher Taktik der FC Bayern in die Partie am Samstag gehen wird und ob “Carletto“ tatsächlich die Rotations-Maschine anwerfen wird, könnte der „Mister“ bereits am Freitag verraten. Verfolgen Sie die Pressekonferenz ab 13:00 Uhr hier in unserem Live-Ticker.

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Auch interessant

Kommentare