Beim Show-Training verletzt

"Bin sehr traurig": Rafinha fällt aus

+
Rafinha geht beim Show-Training in der Allianz Arena mit schmerzverzerrtem Gesicht zu Boden.

München - Der FC Bayern muss im Supercup gegen Borussia Dortmund nicht nur auf Franck Ribéry, sondern auch auf Rafinha verzichten. Der Verteidiger verletzte sich beim Show-Training am Außenband.

Zwangspause für Rafinha: Der Verteidiger des deutschen Fußball-Rekordmeisters Bayen München erlitt beim Training am Samstag einen Außenbandriss im linken Sprunggelenk und fällt vorerst verletzt aus. Dies gab der Double-Gewinner am Sonntag bekannt. Der 28 Jahre alte Brasilianer war unter Trainer Pep Guardiola in der vergangenen Saison auf der rechten Abwehrseite gesetzt.

„Ich bin natürlich sehr enttäuscht“ teile Rafinha am Sonntag auf der Vereinshomepage mit. „Ich hatte bisher eine gute Vorbereitung, und jetzt das. Ich bin sehr, sehr traurig.“

Im Video vom Show-Training sieht man ab Minute 4:57, wie Rafinha mit schmerzverzerrtem Gesicht zu Boden geht:

Ebenfalls verzichten muss der FC Bayern in der kommenden Woche auf Franck Ribéry. Er kämpft mit einer Reizung der Patellasehne und wird auf keinen Fall beim Supercup am Mittwoch spielen können. Eventuell fällt Ribéry auch noch am kommenden Sonntag, beim DFB-Pokalspiel gegen den SC Preußen Münster, aus.

FC Bayern: Team-Präsentation und Show-Training in Bildern

FC Bayern: Team-Präsentation und Show-Training in Bildern

SID/dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

„Satt und müde“: So lautet die Saisonbilanz der Bayern-Fans 
„Satt und müde“: So lautet die Saisonbilanz der Bayern-Fans 
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
„Ich bin traurig“: Dieser Weltklasse-Kicker wird Lahm vermissen
„Ich bin traurig“: Dieser Weltklasse-Kicker wird Lahm vermissen
Termine bekannt: So bereiten sich die Bayern auf die nächste Saison vor
Termine bekannt: So bereiten sich die Bayern auf die nächste Saison vor

Kommentare