1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Lewy doch schlimmer verletzt? Drei Bayern-Profis nicht im Training

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Robert Lewandowski verletzte sich gegen Dortmund an der Schulter.
Robert Lewandowski verletzte sich gegen Dortmund an der Schulter. © sampics

München - Robert Lewandowski, Javi Martínez und David Alaba haben zwei Tage vor dem Viertelfinal-Hinspiel des FC Bayern gegen Real Madrid nicht mit der Mannschaft trainiert.

Lewandowski trainierte am Montag nach seiner Schulterprellung aus dem Spiel gegen Borussia Dortmund individuell im Leistungszentrum. Martínez und Alaba absolvierten laut Vereinsangaben eine Einheit im Sand. Es fehlte der am Sprunggelenk verletzte Weltmeister Mats Hummels.

Dagegen ist der am Fuß operierte Manuel Neuer wieder auf dem Trainingsplatz zurück. Der für das Spiel am Mittwoch (20.45 Uhr) von Trainer Carlo Ancelotti fest eingeplante Welttorhüter hat also gute Chancen, gegen den spanischen Fußball-Rekordmeister auflaufen zu können.

Thomas Müller trainierte bei der geheimen Einheit mit der Mannschaft. „Ich habe ganz normal mittrainiert, und das ist ein gutes Zeichen“, sagte der Angreifer, der zuletzt angeschlagen pausieren musste. „Wir sind gut vorbereitet“, sagte er im Vereins-TV.

Alle Infos rund um den Kracher finden Sie auf einen Blick in unserem Countdown-Ticker!

Vor Real: Schweinsteigers emotionaler Video-Gruß

Hammer-Spiel im Viertelfinale der Königsklasse! Nach 2014 trifft La Bestia Negra wieder auf Real Madrid. Wir haben die wichtigsten Informationen zum Viertelfinale 2017 in der Champions League zwischen dem FC Bayern München und Real Madrid bei tz.de zusammengefasst.

dpa/Video: snacktv

Auch interessant

Kommentare