Sammer gibt ein Ziel aus

Diesen Rekord wollen die Rekord-Bayern knacken

+
Marschiert der FC Bayern zum vierten Titel in Serie?

München - Die Rekord-Bayern sind wieder auf Rekord-Jagd: In der großen Sammlung der Münchner fehlt noch ein Zuckerl, das ihnen bereits dreimal vor den Nase weggeschnappt wurde. Dieses Jahr soll Historisches passieren.

Man möchte meinen, selbst einem Verein wie dem FC Bayern gehen irgendwann die Superlative aus. Rekord-Meister, Triple-Sieger - im nationalen wie internationalen Vergleich ist der FCB in vielerlei Hinsicht einmalig. Doch ein besonderer Rekord fehlt den Bayern in ihrer Sammlung: vier Meisterschaften in vier aufeinanderfolgenden Jahren.

Es hat bei den Bayern fast Tradition, dass vor Saisonstart ein noch offener Rekord gesucht und als Ziel ausgegeben wird. Dieses Jahr kommt die Losung für die kommende Saison von Sportvorstand Matthias Sammer. Gegenüber der Bild sagt er: "Wir müssen verkörpern, dass wir die Unbezwingbaren sind. Unser Ziel ist der vierte Meistertitel in Folge. Wir wollen Geschichte schreiben."

Dreier hatten die Bayern in der Vergangenheit schon einige: In den Jahren 1972, 1973 und 1974 holte die Elf um Kaiser Franz Beckenbauer drei Titel - im vierten Jahr kam den Bayern Gladbach mit Jupp Heynckes zuvor, holte 1975 den Titel. Die nächste Serie hielt von 1985 bis 1987, Trainer war Udo Lattek. 1988 übernahm Jupp Heynckes erstmals das Traineramt bei den Bayern - und holte "nur" den zweiten Platz. Zuletzt schlugen die Bayern in den Jahren 1999, 2000 und 2001 dreifach zu. Dann allerdings kam 2002 der BVB - wieder kein vierter Titel. Meistertrainer in Dortmund: ein gewisser Matthias Sammer.

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Comeback-Pläne: Ribéry gibt Versprechen ab
Comeback-Pläne: Ribéry gibt Versprechen ab

Kommentare