Medienbericht

Rote Sitze für die Arena: Spielt Bayern in Zukunft vor diesen Rängen?

+
Die Allianz Arena soll im Sommer 2018 rote Sitze bekommen.

Der langersehnte Fan-Wunsch wird nun offenbar endlich Wirklichkeit. Im Sommer 2018 soll die Allianz Arena mit roten Sitzen bestückt werden. 

München - Endlich wird es wahr und der Herzenswunsch der Bayern-Fans wird in absehbarer Zeit endlich umgesetzt. Nachdem in den letzten Wochen schon spekuliert wurde, dass Allianz Arena nun rote Sitze bekommen soll, berichtet die Sport Bild am Mittwoch, dass der Umbau nun beschlossene Sache sein soll. Und nicht nur das, es gibt auch schon ein konkretes Design.

Der Mittelrang solle dabei komplett rot und mit weißem „Bayern“-Schriftzug gestaltet werden, der Unterrang hingegen bekomme einen roten Schriftzug mit „München“ und ansonsten weißen Sitzen. Des Weiteren soll im Oberrang vermutlich das „FC“ gestaltet werden. Umgesetzt werden soll der Umbau im Sommer 2018. 

Rote Sitze sollen offiziell auf der Jahreshauptversammlung verkündet werden

Das Ganze ist möglich, da der TSV 1860 München nach dem Abstieg im vergangenen Sommer in die Regionalliga ins Grünwalder Stadion gezogen ist und nun nur noch der FC Bayern in der Allianz Arena spielt. Angeblich soll die besondere Überraschung bei der Jahreshauptversammlung am 24. November offiziell verkündet werden. 

Außerdem soll beim Heimspiel am 2. Dezember gegen Hannover 96 ein neues Pfandbecher-System mit Umwelt-Schutz-Hintergrund umgesetzt werden.

fs

Auch interessant

Meistgelesen

Wer wird Bayern-Trainer? Hansi Flick schwärmt von einem Kandidaten
Wer wird Bayern-Trainer? Hansi Flick schwärmt von einem Kandidaten
„Die Chemie hat nicht mehr gestimmt“ - Kovac-Aus lässt Hernandez kalt 
„Die Chemie hat nicht mehr gestimmt“ - Kovac-Aus lässt Hernandez kalt 
Borussia Mönchengladbach - FC Bayern München: So endete die Partie am 14. Spieltag
Borussia Mönchengladbach - FC Bayern München: So endete die Partie am 14. Spieltag
Nach Nein zu Pochettino: Jetzt gibt es offenbar einen anderen Favoriten als Bayern-Trainer
Nach Nein zu Pochettino: Jetzt gibt es offenbar einen anderen Favoriten als Bayern-Trainer

Kommentare