Auf der JHV

Rummenigge erklärt, warum Badstuber den FC Bayern verlassen hat

+
Auf der Jahreshauptversammlung der Bayern sprach Rummenigge über den Badstuber-Wechsel.

Als Holger Badstuber den FC Bayern in der vergangenen Sommerpause verließ, war der Aufschrei bei vielen Fans groß. Karl-Heinz Rummenigge verriet nun Details über den Wechsel.

München - 15 Jahre lang war Holger Badstuber Teil des FC Bayern. Seit der Verteidiger 2002 von der Jugend des VfB Stuttgart in die Nachwuchsabteilung der Münchner wechselte, ist nicht nur fußballerisch mit ihm viel passiert, sondern auch menschlich. Denn vor allem in seinen letzten Jahren beim FCB erlebte der Linksfuß ein Verletzungspech, auf welches die Beschreibung tragisch schon fast nicht mehr zutrifft.

Nach einem Kreuzbrandriss gegen den BVB Anfang Dezember 2012  brauchte er fast anderthalb Jahre um wieder zurückzukommen. Danach setzte ihn ein Sehnenriss wieder für vier Monate außer Gefecht. Im Frühjahr 2015 erlitt er einen Oberschenkelmuskelriss und war wieder für ein dreiviertel Jahr nicht auf dem Spielfeld, gefolgt von einer Sprunggelenksverletzung (vier Monate Ausfall). Und wohlgemerkt: Das waren nur die längeren Verletzungspausen.

Badstuber: Bei den Bayern-Fans eine Legende

Doch all diese Rückschläge haben gemeinsam, dass Badstuber immer wieder aufstand und sich nicht von den Stöcken, die ihm das Schicksal oder sein Körper in den Weg warf, stoppen ließ. Auch wegen dieser Stehauf-Mentalität hat er sich bei den Anhängern der Roten einen Legendenstatus erarbeitet. Und auch im Verein schätzte man den gebürtigen Memminger stets. 

Von Pep Guardiola ist überliefert, dass er ihn mit Lobeshymnen überschüttete. „Er ist der beste Spieler, den ich je hatte“, sagte der Ex-Trainer der Bayern über den Verteidiger. Nun, dieses Lob bekamen auch andere. Doch in diesem Falle war es wohl tatsächlich ernst gemeint, denn im vergangenen Winter stand sogar ein Wechsel Badstubers zu Peps aktuellem Klub Manchester City im Raum. Dazu kam es allerdings nicht. 

Stattdessen ging er auf Leihbasis zu Schalke 04 um Spielpraxis zu sammeln. Doch auch bei den Knappen lief es nicht so richtig. Zwar kam er auf 16 Einsätze, musste aber eben auch 14 Mal von der Bank zuschauen, was seine Kollegen so auf dem Platz trieben. Stammspieler ist etwas anderes. Nach Ende der Leihe sollte er auch nach DFL-Regularien eigentlich zum FCB zurückkehren.

Seit August 2017 spielt Badstuber beim VfB Stuttgart.

Eigentlich. Denn Anfang August wurde bekannt, dass Badstuber den FCB verlässt und wieder zu seinem Jugendverein VfB Stuttgart zurückkehrt. Bei den Fans sorgte dies für Verwunderung und teilweise auch für Entsetzen. Denn dass eine Legende den Verein einfach so durch die Seitentür verlässt, ähnlich wie 2015 auch Bastian Schweinsteiger, war für sie ein Unding.

Rummenigge: So lief der Badstuber-Abschied

Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung fühlte sich Bayern-Vorstand Karl-Heinz Rummenigge bemüßigt, den Fall noch einmal aufzuklären: „Entgegen mancher Darstellung in der Öffentlichkeit war es der ausdrückliche Wunsch von Holger, sich einer neuen Herausforderung zu stellen.“ Dieser Schritt sollte vor allem für mehr Spielpraxis gemacht werden. Dann berichtete der Bayern-Boss etwas durchaus Überraschendes: „Trotzdem muss ich klar und deutlich sagen: Selbstredend haben wir Holger eine Vertragsverlängerung angeboten.“

Doch laut Rummenigge suchte der Verteidiger die Möglichkeit eines Neuanfangs. Und die wurde ihm im Ländle geboten. Dennoch räumte der Vorstandsvorsitzende Badstuber die Möglichkeit einer Rückkehr ein: „Die Tür beim FC Bayern steht immer offen!“

Bei den Fans dürften diese Worte für Beruhigung sorgen. Denn der Fanliebling wurde eben nicht vom Hof gejagt. Sondern er wollte selber gehen. Und auch die Bayern haben sich in diesem Fall wohl regeltechnisch korrekt verhalten. Doch dass Badstuber keine Verabschiedung in der Allianz Arena bekam, dürfte bei vielen Anhängern immer noch für einen faden Beigeschmack sorgen.

bix

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Auch interessant

Meistgelesen

Verlängerung der Gnabry-Leihe nach Hoffenheim? Rummenigge spricht Klartext
Verlängerung der Gnabry-Leihe nach Hoffenheim? Rummenigge spricht Klartext
Transfergerücht: Spurs-Star Dele Alli schwärmt vom FC Bayern
Transfergerücht: Spurs-Star Dele Alli schwärmt vom FC Bayern
Achtelfinale! So viele Kohle winkt nun dem FC Bayern
Achtelfinale! So viele Kohle winkt nun dem FC Bayern
Es geht aufwärts: Neuer macht den Bayern-Fans Hoffnung
Es geht aufwärts: Neuer macht den Bayern-Fans Hoffnung

Kommentare