Höchstrafe für beide Angeklagten: Gericht verkündet Urteil zum Dreifachmord von Hille

Höchstrafe für beide Angeklagten: Gericht verkündet Urteil zum Dreifachmord von Hille

Meisterfeier mit Touristen?

Nach Bundesliga-Finale: Brazzo bedankt sich beim BVB - Einladung an Watzke

+
Hasan Salihamidzic lobte Borussia Dortmund.

FCB-Sportdirektor Hasan Salihamidzic hat sich zum erbitterten Rivalen Borussia Dortmund geäußert und bedankt sich. Außerdem lud er BVB-Boss Watzke zur Meisterfeier ein. 

München - Der FC Bayern München hat einen zwischenzeitlichen Rückstand von neun Punkten aufgeholt und Borussia Dortmund im Kampf um die Meisterschale zum siebten Mal in Folge bezwungen. Für FCB-Sportdirektor Hasan Salihamidzic ist es vor allem der Erzrivale, der die Bayern so stark macht. 

Die Bayern brauchten immerhin eine Rückrunde mit 42 Punkten und 52:14 Toren, um die Dortmunder am 34. Spieltag mit zwei Punkten auf Abstand zu halten. 

„Wir sind froh, dass wir solche Gegner haben. Ich hoffe, dass das nächstes Jahr so weitergeht, denn die Bundesliga und die Fans in Deutschland brauchen das. Es war schön, auch mal eine spannende Meisterschaft zu haben“, so Brazzo laut Sport1. Man müsse den Dortmundern gratulieren, weil sie eine Riesen-Saison und den Bayern einen Riesen-Kampf geboten hätten. 

Salihamidzic: „Haben uns nie aufgegeben“

„Wir haben es dann aber doch ein bisschen besser gemacht und die neun Punkte aufgeholt. Das war nicht einfach, denn wir waren schon abgeschrieben. Wir haben uns aber nie aufgegeben und sind zusammengerückt.“ Neben dem Lob für die eigene Mannschaft hatte Brazzo auch ein paar warme Worte für den Konkurrenten aus dem Ruhrpott übrig. 

„Die Jungs aus Dortmund haben sich total korrekt verhalten. Wir haben nicht übereinander gesprochen, sondern jeder hat versucht, größere Leistung zu bringen und den anderen zu überbieten. Deswegen muss man einfach großen Respekt vor der Leistung von Dortmund und deren Verantwortlichen haben, wie sie den Job dieses Jahr gemacht haben.“

4500 Leute zur Meisterfeier auf dem Marienplatz?

BVB-Boss Hans-Joachim Watzke hat sich vor ein paar Wochen noch weniger positiv über den FC Bayern geäußert. So wurde er von derBild zitiert: „Wenn die Meistereier auf dem Marienplatz stattfindet, kommen 3000 Leute plus 1500 Touristen vorbei, die gucken: ‚Was ist denn da los, okay, da gehen wir auch mal vorbei.‘ Bei uns wäre der Titel eine andere Nummer.“

Salihamidzic lieferte nun die Antwort und lud den Dortmunder ein, sich ein eigenes Bild von der Münchner Meisterfeier am Marienplatz zu machen: „Vielleicht müsste ich Herrn Watzke nochmal zur Meisterfeier einladen. Ich bin auch gespannt, wie viele Touristen nächste Woche auf den Marienplatz kommen werden.“ Die Party der Bayern-Spieler verlief jedenfalls alles andere als langweilig ab. 

Die Meisterfeier mit den Fans soll am kommenden Sonntag auf dem Rathausbalkon gefeiert werden. Dort wird die Meisterschale und eventuell auch der DFB-Pokal präsentiert. Am Samstag bestreitet der FCB noch das Pokalfinale gegen RB Leipzig. Ein Verbleib von Trainer Niko Kovac steht allerdings trotz eines möglichen Doubles weiter in den Sternen. 

Am 25. Mai trifft derFC Bayern im DFB-Pokal auf den RB Leipzig. Nach der Meisterschale will der Rekordmeister nun mit einem Sieg gegen die Sachsen auch noch den Pott. Den hat Thomas Müller den Fans schließlich schon versprochen. 

ta

Auch interessant

Meistgelesen

Timo Werner: Absage an Dortmund, Zusage an den FC Bayern?
Timo Werner: Absage an Dortmund, Zusage an den FC Bayern?
Kimmich wird beim Thema Neuzugänge deutlich: „Wenn man wirklich was reißen will...“
Kimmich wird beim Thema Neuzugänge deutlich: „Wenn man wirklich was reißen will...“
Systemumstellung wegen Transfer-Flaute? Jetzt spricht Kovac
Systemumstellung wegen Transfer-Flaute? Jetzt spricht Kovac
Nach dem Arsenal-Testspiel: Was lief da in der Bayern-Kabine mit Mesut Özil?
Nach dem Arsenal-Testspiel: Was lief da in der Bayern-Kabine mit Mesut Özil?

Kommentare