1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Sanches erstmals am Ball - Thiago und Alonso wieder fit

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

München - Bayern-Trainer Carlo Ancelotti kann auf eine baldige Rückkehr von Europameister Renato Sanches hoffen. Zudem sind Thiago und Alonso wieder fit.

FC Bayern, Training
1 / 21Am Montag konnte Renato Sanches erstmals mit dem Ball trainieren. Die Bilder vom Bayern-Training. © MIS
FC Bayern, Training
2 / 21Am Montag konnte Renato Sanches erstmals mit dem Ball trainieren. Die Bilder vom Bayern-Training. © MIS
FC Bayern, Training
3 / 21Am Montag konnte Renato Sanches erstmals mit dem Ball trainieren. Die Bilder vom Bayern-Training. © MIS
FC Bayern, Training
4 / 21Am Montag konnte Renato Sanches erstmals mit dem Ball trainieren. Die Bilder vom Bayern-Training. © MIS
FC Bayern, Training
5 / 21Am Montag konnte Renato Sanches erstmals mit dem Ball trainieren. Die Bilder vom Bayern-Training. © MIS
FC Bayern, Training
6 / 21Am Montag konnte Renato Sanches erstmals mit dem Ball trainieren. Die Bilder vom Bayern-Training. © MIS
FC Bayern, Training
7 / 21Am Montag konnte Renato Sanches erstmals mit dem Ball trainieren. Die Bilder vom Bayern-Training. © MIS
FC Bayern, Training
8 / 21Am Montag konnte Renato Sanches erstmals mit dem Ball trainieren. Die Bilder vom Bayern-Training. © MIS
FC Bayern, Training
9 / 21Am Montag konnte Renato Sanches erstmals mit dem Ball trainieren. Die Bilder vom Bayern-Training. © MIS
FC Bayern, Training
10 / 21Am Montag konnte Renato Sanches erstmals mit dem Ball trainieren. Die Bilder vom Bayern-Training. © MIS
FC Bayern, Training
11 / 21Am Montag konnte Renato Sanches erstmals mit dem Ball trainieren. Die Bilder vom Bayern-Training. © MIS
FC Bayern, Training
12 / 21Am Montag konnte Renato Sanches erstmals mit dem Ball trainieren. Die Bilder vom Bayern-Training. © MIS
FC Bayern, Training
13 / 21Am Montag konnte Renato Sanches erstmals mit dem Ball trainieren. Die Bilder vom Bayern-Training. © MIS
FC Bayern, Training
14 / 21Am Montag konnte Renato Sanches erstmals mit dem Ball trainieren. Die Bilder vom Bayern-Training. © MIS
FC Bayern, Training
15 / 21Am Montag konnte Renato Sanches erstmals mit dem Ball trainieren. Die Bilder vom Bayern-Training. © MIS
FC Bayern, Training
16 / 21Am Montag konnte Renato Sanches erstmals mit dem Ball trainieren. Die Bilder vom Bayern-Training. © MIS
FC Bayern, Training
17 / 21Am Montag konnte Renato Sanches erstmals mit dem Ball trainieren. Die Bilder vom Bayern-Training. © MIS
FC Bayern, Training
18 / 21Am Montag konnte Renato Sanches erstmals mit dem Ball trainieren. Die Bilder vom Bayern-Training. © MIS
FC Bayern, Training
19 / 21Am Montag konnte Renato Sanches erstmals mit dem Ball trainieren. Die Bilder vom Bayern-Training. © MIS
FC Bayern, Training
20 / 21Am Montag konnte Renato Sanches erstmals mit dem Ball trainieren. Die Bilder vom Bayern-Training. © MIS
FC Bayern, Training
21 / 21Am Montag konnte Renato Sanches erstmals mit dem Ball trainieren. Die Bilder vom Bayern-Training. © MIS

Das 19 Jahre alte Supertalent absolvierte nach seiner Muskelverletzung am Montag beim Aufwärmtraining des deutschen Rekordmeisters erste Ballübungen. Ein Einsatz des Portugiesen beim Bundesligastart am Freitag (20.30 Uhr/ARD und Sky) gegen Werder Bremen ist aber eher unwahrscheinlich.

Ancelotti hatte zuletzt andeutet, dass Neuzugang Sanches, aber auch der lange verletzte Douglas Costa "vielleicht schon gegen Bremen" wieder zur Verfügung stehen würden. Costa absolvierte aber ebenso wie Arjen Robbben und Jerome Boateng am Montag nur eine intensive Laufeinheit. Weiterhin fehlen Kingsley Coman, der sich im Training in der vergangenen Woche am Sprunggelenk verletzte, und Holger Badstuber (Aufbauprogramm).

Dafür sind Thiago und Xabi Alonso wieder einsatzfähig. Die beiden Spanier trainierten am Montag. Sie hatten beim Pokalspiel in Jena (5:0) am Freitag wegen leichterer Muskelprobleme passen müssen.

Trotz der Personalprobleme sieht Ancelotti keine Notwendigkeit, noch einmal auf dem Transfermarkt tätig zu werden. "Ich bin glücklich mit dieser Mannschaft, wir brauchen keine neuen Spieler. Die Verletzungen dauern vielleicht zwei, drei Wochen. Das kann man abwarten", hatte er vergangenen Donnerstag erklärt.

SID

Auch interessant

Kommentare