1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

„Schnaps oder Glühwein?“ So feiert Bayern-Trainer Julian Nagelsmann seinen 100. Bundesligasieg

Erstellt:

Von: Florian Schimak

Kommentare

Trainer Julian NAGELSMANN (Bayern Muenchen), lacht,lachen,lachend,optimistisch,gutgelaunt
Julian Nagelsmann feierte seinen 100. Bundesligasieg. © IMAGO / Sven Simon

Der knappe 2:1-Erfolg des FC Bayern gegen den FSV Mainz 05 war der 100. Bundesligasieg für Julian Nagelsmann. Der FCB-Coach sprach im Anschluss über die Feierlichkeiten.

München - Es war vermutlich nicht die einfachste Partie, die Julian Nagelsmann bislang in der Bundesliga zu absolvieren hatte. Am Ende siegte er aber mit seinem FC Bayern aufgrund der Steigerung in der zweiten Hälfte gegen den FSV Mainz 05 verdient mit 2:1 (0:1).

Für den 34-Jährigen war es bereits der 100. Sieg in der Bundesliga. Eigentlich auch ein Grund zu feiern, oder?! Auf der Pressekonferenz nach dem Erfolg über die Mainzer wurde Nagelsmann dann auch gefragt, wie er diesen Meilenstein zelebrieren wolle. Ein Reporter wollte wissen, ob er jetzt mit „Schnaps, Glühwein oder Jagertee nun anstoßen“ würde.

FC Bayern: „Schnaps oder Glühwein?“ So feiert Trainer Julian Nagelsmann seinen 100. Bundesligasieg

„Ich weiß nicht, was sie mir hier anbieten. Noch hab ich nix gekriegt“, sagte der FCB-Coach mit einem Grinsen im Gesicht: „Ich schau jetzt noch die erste Halbzeit zwischen dem VfL Wolfsburg und dem VfB Stuttgart. Dann fahre ich aufs Vereinsgelände und schaute die zweite Hälfte“, zeigte sich Nagelsmann noch wenig in Feierlaune.

„Auf dem Trainingsgelände gibt‘s keinen Glühwein und auch keinen Schnaps“, fuhr der Bayern-Trainer dann aber fort: „Zumal ich auch noch Auto fahren muss. Zu Hause habe ich aber beides im Kühlschrank und dann schau ich mal, wie ich entscheide. Aber erstmal muss ich sicher daheim angekommen.“

Wofür sich Nagelsmann letztlich entschied, ist bislang nicht überliefert. Aufgrund der Temperaturen und der Jahreszeit könnte der Trainer eher in Richtung Glühwein tendiert haben. Vielleicht aber hat er sich auch einfach ein kühles Weißbier aufgemacht und sich seine 100 Bundesligasiege noch einmal durch den Kopf gehen lassen.

Verliert Nagelsmann mit dem FC Bayern am Dienstag nicht beim VfB Stuttgart, ist den Bayern die Herbstmeisterschaft bei sechs Punkten Vorsprung auf den BVB nicht mehr zu nehmen. Vielleicht findet er da den einen oder anderen Mitstreiter, der mit ihm anstößt... (smk)

Auch interessant

Kommentare