Band hat Erfahrung mit Sport-Hymnen

Diese Band singt den FC Bayern-Fansong

+
Andreas Rammler (li.) und Stefan Lachner von der Band Scorefor singen den offiziellen FC Bayern-Fansong.

Sachsenkam - So schnell kann’s gehen: Aus einer Laune der Sachsenkamer Band Scorefor ist der neue Fansong des FC Bayern München entstanden. Die Band hat allerdings auch Erfahrung mit Sport-Hymnen...

„Damit haben wir überhaupt nicht gerechnet“, sagt Bassist Andreas „Chef“ Rammler (34) noch immer völlig platt.

Damit die Aufnahme beim großen FC Bayern nicht untergeht, haben sie die Vier vergangenen Sommer direkt bei Uli Hoeneß’ Privathaus in Bad Wiessee in den Briefkasten geworfen. „Das hat einige Detektiv-Arbeit und Recherche erfordert“, sagt der Bassist. Zehn Tage später klingelte dann bei Rammler das Telefon und die Sekretärin des Bayern-Präsidenten war am Apparat. „Da hab’ ich gedacht: Jetzt gibt’s Anschiss.“

Doch weit gefehlt, dem Präsidenten gefiel die Aufnahme. Kurze darauf meldete sich Stefan Mennerich, Leiter der Abteilung Neue Medien, und versprach: „Diese Saison wird es leider nichts mehr, aber nächste werden wir auf jeden Fall etwas aus Eurem Song machen.“

Hier gibt's das Video zum offiziellen FC Bayern-Fan-Song!

Nun ist es soweit, beim ersten Bundesliga-Heimspiel des FC Bayern am 2. September wird das Lied „Wir hol’n die Meisterschaft“ gespielt – und Scorefor sind in die Münchner Allianz Arena eingeladen. „Wir haben das weder geplant noch beabsichtigt“, sagt Rammler und ist von dem Erfolg immer noch überwältigt.

Die weiteren Details werden in den nächsten zwei Wochen bei einem Treffen in München geklärt. „Wir haben die Idee, dass man ein Video mit den Spielern dreht“, betont Rammler. Es gibt auch Überlegungen, dass der Refrain nach jedem Tor in der Arena ertönt. Geht es nach Scorefor, soll die CD außerdem im Bayern-Fanshop verkauft werden.

Gepresst wird sie auf jeden Fall. Jetzt ist nämlich die Genehmigung von Frank Farian da. Der weltbekannte Musikproduzent (Boney M., Milli Vanilli, Meat Loaf) hat die Rechte an dem Stück „Rivers of Babylon“, auf dessen Melodie „Wir hol’n die Meisterschaft“ basiert. „Der hat sich bissl Zeit gelassen“, verrät Rammler. „Nach dem okay hat er dann gefragt, ob wir ihm Freikarten besorgen.“

Die Musikrichtung des Stücks beschreibt der Sachsenkamer als „rockigen Pop“. So könne sich die breite Masse gut mit der Hymne identifizieren. Das gelingt vielleicht auch dadurch, dass Teile des Refrains aus der Fankurve stammen. „Die aktuelle Hymne ,Stern des Südens‘ ist ja schon uralt, und auch die anderen Fansongs sind total klischeebehaftet.“

Darum sei es der Band wichtig gewesen, Plattitüden und Peinlichkeiten im Text zu umgehen. „Die meisten Fanlieder sind eher so zum fremdschämen“, meint Rammler. Der Inhalt beschränke sich auf „Olé, olé, olé – super FC Bayern, olé.“ Nicht so bei Scorefor: „Im Lied geht es vor allem um Dinge, die den FC Bayern bewegen und um bereits erreichte Erfolge.“ Der Refrain „Wir hol’n die Meisterschaft“, ist motivierend und animiert die Fans zum Mitsingen.

Wer die Veröffentlichung der Hymne nicht mehr abwarten will, kann sie sich vorab im Internet unter www.youtube.de anhören – fast 20 000 Klicks hat das Video bereits. Vielleicht klappt es mit dieser musikalischen Unterstützung für die Bayern dann heuer mal wieder mit der Meisterschaft.

Daniela Schmidt und Julia Pawlovsky

Auch interessant

Kommentare