1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Rode humpelt vom Platz, Löwe Bierofka schaut zu

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

München - Eine gute und eine schlechte Nachricht gab es bei Bayerns erstem Training nach dem 6:0 in Paderborn. Sebastian Rode verletzte sich im Abschlussspiel, dafür konnte Kapitän Philipp Lahm wieder mit dem Ball trainieren.

null
1 / 39Sebastian Rode verletzte sich beim abschließenden Trainingsspiel und musste noch auf dem Platz mit einem Tape um den lädierten Knöchel behandelt werden. Dafür konnte Philipp Lahm wieder mit dem Ball trainieren. © mis
null
2 / 39Sebastian Rode verletzte sich beim abschließenden Trainingsspiel und musste noch auf dem Platz mit einem Tape um den lädierten Knöchel behandelt werden. Dafür konnte Philipp Lahm wieder mit dem Ball trainieren. © mis
null
3 / 39Sebastian Rode verletzte sich beim abschließenden Trainingsspiel und musste noch auf dem Platz mit einem Tape um den lädierten Knöchel behandelt werden. Dafür konnte Philipp Lahm wieder mit dem Ball trainieren. © mis
null
4 / 39Sebastian Rode verletzte sich beim abschließenden Trainingsspiel und musste noch auf dem Platz mit einem Tape um den lädierten Knöchel behandelt werden. Dafür konnte Philipp Lahm wieder mit dem Ball trainieren. © mis
null
5 / 39Sebastian Rode verletzte sich beim abschließenden Trainingsspiel und musste noch auf dem Platz mit einem Tape um den lädierten Knöchel behandelt werden. Dafür konnte Philipp Lahm wieder mit dem Ball trainieren. © mis
null
6 / 39Sebastian Rode verletzte sich beim abschließenden Trainingsspiel und musste noch auf dem Platz mit einem Tape um den lädierten Knöchel behandelt werden. Dafür konnte Philipp Lahm wieder mit dem Ball trainieren. © mis
null
7 / 39Sebastian Rode verletzte sich beim abschließenden Trainingsspiel und musste noch auf dem Platz mit einem Tape um den lädierten Knöchel behandelt werden. Dafür konnte Philipp Lahm wieder mit dem Ball trainieren. © mis
null
8 / 39Sebastian Rode verletzte sich beim abschließenden Trainingsspiel und musste noch auf dem Platz mit einem Tape um den lädierten Knöchel behandelt werden. Dafür konnte Philipp Lahm wieder mit dem Ball trainieren. © mis
null
9 / 39Sebastian Rode verletzte sich beim abschließenden Trainingsspiel und musste noch auf dem Platz mit einem Tape um den lädierten Knöchel behandelt werden. Dafür konnte Philipp Lahm wieder mit dem Ball trainieren. © mis
null
10 / 39Sebastian Rode verletzte sich beim abschließenden Trainingsspiel und musste noch auf dem Platz mit einem Tape um den lädierten Knöchel behandelt werden. Dafür konnte Philipp Lahm wieder mit dem Ball trainieren. © mis
null
11 / 39Einiges los war am Montag beim Bayern-Training. Während Philipp Lahm nach langer Verletzungspause wieder mit dem Ball arbeiten durfte, schauten einige prominente Besucher vorbei: So wurde Pep-Bruder Pere Guardiola ebenso gesichtet wie der neue Trainer der U21 von Lokalrivale 1860 München, Daniel Bierofka. © MIS
null
12 / 39Einiges los war am Montag beim Bayern-Training. Während Philipp Lahm nach langer Verletzungspause wieder mit dem Ball arbeiten durfte, schauten einige prominente Besucher vorbei: So wurde Pep-Bruder Pere Guardiola ebenso gesichtet wie der neue Trainer der U21 von Lokalrivale 1860 München, Daniel Bierofka. © MIS
null
13 / 39Einiges los war am Montag beim Bayern-Training. Während Philipp Lahm nach langer Verletzungspause wieder mit dem Ball arbeiten durfte, schauten einige prominente Besucher vorbei: So wurde Pep-Bruder Pere Guardiola ebenso gesichtet wie der neue Trainer der U21 von Lokalrivale 1860 München, Daniel Bierofka. © MIS
null
14 / 39Einiges los war am Montag beim Bayern-Training. Während Philipp Lahm nach langer Verletzungspause wieder mit dem Ball arbeiten durfte, schauten einige prominente Besucher vorbei: So wurde Pep-Bruder Pere Guardiola ebenso gesichtet wie der neue Trainer der U21 von Lokalrivale 1860 München, Daniel Bierofka. © MIS
null
15 / 39Einiges los war am Montag beim Bayern-Training. Während Philipp Lahm nach langer Verletzungspause wieder mit dem Ball arbeiten durfte, schauten einige prominente Besucher vorbei: So wurde Pep-Bruder Pere Guardiola ebenso gesichtet wie der neue Trainer der U21 von Lokalrivale 1860 München, Daniel Bierofka. © MIS
null
16 / 39Einiges los war am Montag beim Bayern-Training. Während Philipp Lahm nach langer Verletzungspause wieder mit dem Ball arbeiten durfte, schauten einige prominente Besucher vorbei: So wurde Pep-Bruder Pere Guardiola ebenso gesichtet wie der neue Trainer der U21 von Lokalrivale 1860 München, Daniel Bierofka. © MIS
null
17 / 39Einiges los war am Montag beim Bayern-Training. Während Philipp Lahm nach langer Verletzungspause wieder mit dem Ball arbeiten durfte, schauten einige prominente Besucher vorbei: So wurde Pep-Bruder Pere Guardiola ebenso gesichtet wie der neue Trainer der U21 von Lokalrivale 1860 München, Daniel Bierofka. © MIS
null
18 / 39Einiges los war am Montag beim Bayern-Training. Während Philipp Lahm nach langer Verletzungspause wieder mit dem Ball arbeiten durfte, schauten einige prominente Besucher vorbei: So wurde Pep-Bruder Pere Guardiola ebenso gesichtet wie der neue Trainer der U21 von Lokalrivale 1860 München, Daniel Bierofka. © MIS
null
19 / 39Einiges los war am Montag beim Bayern-Training. Während Philipp Lahm nach langer Verletzungspause wieder mit dem Ball arbeiten durfte, schauten einige prominente Besucher vorbei: So wurde Pep-Bruder Pere Guardiola ebenso gesichtet wie der neue Trainer der U21 von Lokalrivale 1860 München, Daniel Bierofka. © MIS
null
20 / 39Einiges los war am Montag beim Bayern-Training. Während Philipp Lahm nach langer Verletzungspause wieder mit dem Ball arbeiten durfte, schauten einige prominente Besucher vorbei: So wurde Pep-Bruder Pere Guardiola ebenso gesichtet wie der neue Trainer der U21 von Lokalrivale 1860 München, Daniel Bierofka. © MIS
null
21 / 39Einiges los war am Montag beim Bayern-Training. Während Philipp Lahm nach langer Verletzungspause wieder mit dem Ball arbeiten durfte, schauten einige prominente Besucher vorbei: So wurde Pep-Bruder Pere Guardiola ebenso gesichtet wie der neue Trainer der U21 von Lokalrivale 1860 München, Daniel Bierofka. © MIS
null
22 / 39Einiges los war am Montag beim Bayern-Training. Während Philipp Lahm nach langer Verletzungspause wieder mit dem Ball arbeiten durfte, schauten einige prominente Besucher vorbei: So wurde Pep-Bruder Pere Guardiola ebenso gesichtet wie der neue Trainer der U21 von Lokalrivale 1860 München, Daniel Bierofka. © MIS
null
23 / 39Einiges los war am Montag beim Bayern-Training. Während Philipp Lahm nach langer Verletzungspause wieder mit dem Ball arbeiten durfte, schauten einige prominente Besucher vorbei: So wurde Pep-Bruder Pere Guardiola ebenso gesichtet wie der neue Trainer der U21 von Lokalrivale 1860 München, Daniel Bierofka. © MIS
null
24 / 39Einiges los war am Montag beim Bayern-Training. Während Philipp Lahm nach langer Verletzungspause wieder mit dem Ball arbeiten durfte, schauten einige prominente Besucher vorbei: So wurde Pep-Bruder Pere Guardiola ebenso gesichtet wie der neue Trainer der U21 von Lokalrivale 1860 München, Daniel Bierofka. © MIS
null
25 / 39Einiges los war am Montag beim Bayern-Training. Während Philipp Lahm nach langer Verletzungspause wieder mit dem Ball arbeiten durfte, schauten einige prominente Besucher vorbei: So wurde Pep-Bruder Pere Guardiola ebenso gesichtet wie der neue Trainer der U21 von Lokalrivale 1860 München, Daniel Bierofka. © MIS
null
26 / 39Einiges los war am Montag beim Bayern-Training. Während Philipp Lahm nach langer Verletzungspause wieder mit dem Ball arbeiten durfte, schauten einige prominente Besucher vorbei: So wurde Pep-Bruder Pere Guardiola ebenso gesichtet wie der neue Trainer der U21 von Lokalrivale 1860 München, Daniel Bierofka. © MIS
null
27 / 39Einiges los war am Montag beim Bayern-Training. Während Philipp Lahm nach langer Verletzungspause wieder mit dem Ball arbeiten durfte, schauten einige prominente Besucher vorbei: So wurde Pep-Bruder Pere Guardiola ebenso gesichtet wie der neue Trainer der U21 von Lokalrivale 1860 München, Daniel Bierofka. © MIS
null
28 / 39Einiges los war am Montag beim Bayern-Training. Während Philipp Lahm nach langer Verletzungspause wieder mit dem Ball arbeiten durfte, schauten einige prominente Besucher vorbei: So wurde Pep-Bruder Pere Guardiola ebenso gesichtet wie der neue Trainer der U21 von Lokalrivale 1860 München, Daniel Bierofka. © MIS
null
29 / 39Einiges los war am Montag beim Bayern-Training. Während Philipp Lahm nach langer Verletzungspause wieder mit dem Ball arbeiten durfte, schauten einige prominente Besucher vorbei: So wurde Pep-Bruder Pere Guardiola ebenso gesichtet wie der neue Trainer der U21 von Lokalrivale 1860 München, Daniel Bierofka. © MIS
null
30 / 39Einiges los war am Montag beim Bayern-Training. Während Philipp Lahm nach langer Verletzungspause wieder mit dem Ball arbeiten durfte, schauten einige prominente Besucher vorbei: So wurde Pep-Bruder Pere Guardiola ebenso gesichtet wie der neue Trainer der U21 von Lokalrivale 1860 München, Daniel Bierofka. © MIS
null
31 / 39Einiges los war am Montag beim Bayern-Training. Während Philipp Lahm nach langer Verletzungspause wieder mit dem Ball arbeiten durfte, schauten einige prominente Besucher vorbei: So wurde Pep-Bruder Pere Guardiola ebenso gesichtet wie der neue Trainer der U21 von Lokalrivale 1860 München, Daniel Bierofka. © MIS
null
32 / 39Einiges los war am Montag beim Bayern-Training. Während Philipp Lahm nach langer Verletzungspause wieder mit dem Ball arbeiten durfte, schauten einige prominente Besucher vorbei: So wurde Pep-Bruder Pere Guardiola ebenso gesichtet wie der neue Trainer der U21 von Lokalrivale 1860 München, Daniel Bierofka. © MIS
null
33 / 39Einiges los war am Montag beim Bayern-Training. Während Philipp Lahm nach langer Verletzungspause wieder mit dem Ball arbeiten durfte, schauten einige prominente Besucher vorbei: So wurde Pep-Bruder Pere Guardiola ebenso gesichtet wie der neue Trainer der U21 von Lokalrivale 1860 München, Daniel Bierofka. © MIS
null
34 / 39Einiges los war am Montag beim Bayern-Training. Während Philipp Lahm nach langer Verletzungspause wieder mit dem Ball arbeiten durfte, schauten einige prominente Besucher vorbei: So wurde Pep-Bruder Pere Guardiola ebenso gesichtet wie der neue Trainer der U21 von Lokalrivale 1860 München, Daniel Bierofka. © MIS
null
35 / 39Einiges los war am Montag beim Bayern-Training. Während Philipp Lahm nach langer Verletzungspause wieder mit dem Ball arbeiten durfte, schauten einige prominente Besucher vorbei: So wurde Pep-Bruder Pere Guardiola ebenso gesichtet wie der neue Trainer der U21 von Lokalrivale 1860 München, Daniel Bierofka. © MIS
null
36 / 39Einiges los war am Montag beim Bayern-Training. Während Philipp Lahm nach langer Verletzungspause wieder mit dem Ball arbeiten durfte, schauten einige prominente Besucher vorbei: So wurde Pep-Bruder Pere Guardiola ebenso gesichtet wie der neue Trainer der U21 von Lokalrivale 1860 München, Daniel Bierofka. © MIS
null
37 / 39Einiges los war am Montag beim Bayern-Training. Während Philipp Lahm nach langer Verletzungspause wieder mit dem Ball arbeiten durfte, schauten einige prominente Besucher vorbei: So wurde Pep-Bruder Pere Guardiola ebenso gesichtet wie der neue Trainer der U21 von Lokalrivale 1860 München, Daniel Bierofka. © MIS
null
38 / 39Einiges los war am Montag beim Bayern-Training. Während Philipp Lahm nach langer Verletzungspause wieder mit dem Ball arbeiten durfte, schauten einige prominente Besucher vorbei: So wurde Pep-Bruder Pere Guardiola ebenso gesichtet wie der neue Trainer der U21 von Lokalrivale 1860 München, Daniel Bierofka. © MIS
null
39 / 39Einiges los war am Montag beim Bayern-Training. Während Philipp Lahm nach langer Verletzungspause wieder mit dem Ball arbeiten durfte, schauten einige prominente Besucher vorbei: So wurde Pep-Bruder Pere Guardiola ebenso gesichtet wie der neue Trainer der U21 von Lokalrivale 1860 München, Daniel Bierofka. © MIS

Genug erholt! Nach dem trainingsfreien Sonntag bat Trainer Pep Guardiola am Montag seine Bayern wieder auf das Grün an der Säbener Straße. Auf dem Programm stand eine lockere Einheit, vor allem für die Stammelf aus Paderborn. Für Schweinsteiger & Co. war das Training nach ein wenig Rondo-Spielen und Auslaufen schon rum. Für den Rest der Truppe aber stand unter anderem noch ein Spiel auf dem Programm – bei dem Sebastian Rode unglücklicherweise einen Schlag auf den rechten Fuß bekam und darauf die Einheit abbrechen musste. Das alles übrigens vor den Augen von Ex-Löwe Daniel Bierofka, der mit seinem Vater Willi als Zaungast dabei war.

Ebenfalls wieder auf dem Rasen: Kapitän und Rekonvaleszent Philipp Lahm, diesmal sogar mit Pille am Fuß. Zusammen mit Fitnesscoach Thomas Wilhelmi arbeitete der Weltmeister erstmals seit seinem Knöchelbruch wieder mit Ball am Fuß.

lop, sw

Auch interessant

Kommentare