Studie zeigt

James ist Bayerns Überflieger im Netz

+
James Rodriguez ist im Netz der mit Abstand wertvollste Spieler der Bundesliga.

Ihm macht im Internet keiner etwas vor: James Rodriguez! Der Bayern-Star hat die wertvollsten Accounts in den sozialen Medien, wie eine Studie der Education Gateway GmbH zeigt.

München - Untersucht wurden die vergangenen beiden Monate. Die Auftritte von James Rodriguez in diesem Zeitraum auf Facebook, Twitter und der Foto-Plattform Instagram haben zusammengerechnet einen Wert von 159,5 Millionen Euro (siehe Grafik). James, der Internet-König! Dem Kolumbianer folgen in den sozialen Netzwerken knapp 200 Millionen Menschen.

Aber wie kommen die Studienmacher auf diese beeindruckende Summe? Ganz einfach: Sie untersuchten unter anderem, welcher Spieler die meisten Fans in den sozialen Medien hat, wie aktiv die Bundesliga-Stars auf diesen Plattformen sind oder wer auf diese Art und Weise am meisten Kontakt mit den Fans hat. Einfach ausgedrückt: Wenn James ein Bild von sich im Adidas-Pullover postet oder ein Werbevideo eines kolumbianischen Energy-Drinks, erreicht er damit Millionen Menschen – und bringt diese Produkte damit werbewirksam unters Volk.

Spielt James am Samstag gegen Hoffenheim? Ein ehemaliger Bayern-Star hat Bedenken.

Hinter Spitzenreiter James folgt Mario Götze, dessen Accounts einen Wert von 50,7 Millionen Euro haben, Platz drei belegt FCB-Superstürmer Robert Lewandowski mit einem Social-Media-Wert von knapp 46 Millionen Euro. Im Netz ist der Kolumbianer also sehr präsent, das will er nach seiner überstandenen Oberschenkelverletzung nun auch auf dem Platz sein. In Hoffenheim ist er schon mal im Kader.

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Auch interessant

Meistgelesen

Offiziell: Bayern & Barca schauen in die Röhre - Griezmann hat sich entschieden
Offiziell: Bayern & Barca schauen in die Röhre - Griezmann hat sich entschieden
„Ich nix verstehen“: Ausweichende Antwort bei Frage nach angeblichem Bayern-Wunschspieler
„Ich nix verstehen“: Ausweichende Antwort bei Frage nach angeblichem Bayern-Wunschspieler
„Da fehlt anscheinend jegliche Fachkompetenz“ - So reagieren die Bayern Fans auf die Boateng-Freigabe
„Da fehlt anscheinend jegliche Fachkompetenz“ - So reagieren die Bayern Fans auf die Boateng-Freigabe
Lewandowski enthüllt Versteckspiel: „Ich bin Emil, nicht Robert“
Lewandowski enthüllt Versteckspiel: „Ich bin Emil, nicht Robert“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.