Brasilianer wäre nicht günstig

Ist Bayern an diesem Rechtsverteidiger dran?

+
Danilo (l.) soll von zahlreichen europäischen Top-Klubs umgarnt werden. Auch der FC Bayern scheint interessiert.

München - Wenn beim FC Bayern eine Position nicht ausreichend stark besetzt ist, dann ist es die des Rechtsverteidigers. Deswegen sollen die Bayern in Portugal Verstärkung suchen.

Sind Rafinha und Philipp Lahm verletzt, klafft beim FC Bayern auf der rechten Verteidigungsseite eine große Lücke. Mitchell Weiser ist noch nicht erfahren genug und Sebastian Rode hat seine Stärken im Mittelfeld. Außerdem geht Rafinha auf die 30 zu und Lahm hat die 30 Lenze schon überschritten. Aus diesem Grund müssen sich die Bayern bald auf die Suche nach einem Rechtsverteidiger machen.

Möglicherweise bedienen sich die Münchner beim FC Porto. Die italienische Ausgabe von "Goal.com" berichtet, dass der FC Bayern - neben vielen anderen europäischen Top-Vereinen - an Danilo interessiert sei. Der 23-Jährige spielt seit 2012 in Europa und hat sich kontinuierlich verbessert. Er ist auf der rechten Seite flexibel einsetzbar und als Verteidiger sehr offensivstark. Vier Tore und vier Assists stehen bei 30 Einsätzen in dieser Saison auf seinem Konto. Kürzlich gelang ihm in der Champions League im Achtelfinale gegen Basel sein erster Treffer in der Königsklasse.

Der Rechtsverteidiger hat, so berichten es portugiesische Medien, eine Verlängerung seines Vertrags abgelehnt. Sein Kontrakt endet im Jahr 2016. Für den FC Porto bedeutet das: Wenn er eine Ablöse erzielen will, muss der Brasilianer im Sommer verkauft werden. Sein Marktwerkt beträgt 20 Millionen Euro und angeblich hat er eine 50 Millionen Euro hohe Ausstiegsklausel. Die Portugiesen sind bekannt dafür, ihre Spieler nicht unter Wert zu verkaufen wie zum Beispiel Anderson, Falcao und Hulk.

Trotz der kurzen Restvertragslaufzeit könnte Danilo also für den FC Bayern sehr teuer werden. Ein weiterer Grund, der gegen eine Verpflichtung spricht: Die vergangenen Transfers liefen bei den Münchnern alle still und heimlich ab und wurden erst via Pressemitteilung bekannt - siehe Kimmich, siehe Bernat. Hinzu kommt, dass die Münchner erst noch die Entwicklung von Weiser und Rode abwarten können und dann eine kostengünstigere Variante wählen.

tz-Transfer-Gerüchtecheck: Eine Verpflichtung ist sehr unwahrscheinlich.

MS

 

Auch interessant

Meistgelesen

Lucio verteidigt den FC Bayern
Lucio verteidigt den FC Bayern
Transfergerüchte und aktuelle News: Welche Spieler holt der FC Bayern München 2017?
Transfergerüchte und aktuelle News: Welche Spieler holt der FC Bayern München 2017?
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Hummels hilft in Afrika: „Macht mich tief betroffen“
Hummels hilft in Afrika: „Macht mich tief betroffen“

Kommentare