1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Gomez: "Das hat richtig Spaß gemacht!"

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Mario Gomez erzielte seinen ersten reinen Hattrick in der Champions League. © dpa

München - Während die Schock-Diagnose von Bastian Schweinsteiger den Bayern Sorgen bescherte, war Mario Gomez in positiver Hinsicht Mann der Stunde – genauer gesagt, der ersten Dreiviertelstunde.

Mit seinem Hattrick gegen Neapel brachte er sogar Franz Beckenbauer ins Schwärmen. „Es war perfekt, würde ich sagen. Ich habe selten so eine erste Halbzeit gesehen, vor allem von Mario Gomez“, sagte der Kaiser bei Sat.1. „Er hat drei Tore gemacht und hätte sogar vier machen können. Aber drei sind auch genug. Der Beifall der Massen war ihm gewiss.“

17 Champions-League-Tore hat Gomez jetzt. Er überholte damit Michael Ballack und ist Deutschlands erfolgreichster Stürmer in der Königsklasse. Ganz nebenbei führt er in der diesjährigen Champions League mit fünf Treffern die Torjägerliste mit Lionel Messi an. Auch Christian Nerlinger fand den Auftritt des Torjägers „sehr gut. Die ganze Mannschaft spielt hervorragend“. Gomez gab das Lob weiter: „Wir haben den Ball unglaublich gut laufen lassen, jeder hat den freien Mann gesehen, es hat unheimlich Spaß gemacht.“ Und fast hätte der Stürmer in den Schlusssekunden nach Ecke für Neapel aus 80 Metern den zurückeilenden Torwart de Sanctis überwunden. Gomez: „Da hatte ich keine Power mehr.“

FC Bayern gegen Napoli: Natürlich die 1 für Gomez - und sonst?

Ottmar Hitzfeld war ebenfalls beeindruckt von Gomez. „Mario ist gut drauf“, sagte er bei Sky. „Er bewegt sich immer an der Abseitslinie und ist sehr kaltblütig.“ Dass Neapel für die Bayern auf dem Weg ins Achtelfinale der Champions League kein allzu großes Hindernis mehr darstellen würde, davon gingen vor Anpfiff alle aus, die es nicht mit Napoli hielten. Dass dabei auch die Partie Villarreal gegen Manchester City von Bedeutung war, das interessierte Beckenbauer wenig. „Diese Planspiele, dieses Wenn und Aber“ sei ihm egal, sagte der Kaiser. „Wichtig ist, dass du gewinnst.“

Aber kann der Rekordmeister auch das Finale erreichen und im eigenen Wohnzimmer feiern? „Die Bayern spielen eine sensationelle Saison, mit einer Leichtigkeit, mit einer super Raumaufteilung“, lobte Hitzfeld. der die Königsklasse ja zweimal gewann. „Sie spielen wie ein großartiges Orchester“, fügte er bei Sky an, um dann einzuschränken: ­„Abwarten, was die Mannschaft in der Champions League erreicht. Auch bei den Bayern wird nach Titeln abgerechnet. Aber der FC Bayern kann eine großartige Saison spielen.“

Auch interessant

Kommentare