Nach Attacke von Langerak

Lewandowski: Bayern gibt Diagnose bekannt

+
Nach dem Zusammenprall mit dem Dortmunder Torhüter ging es Robert Lewandowski sichtlich schlecht.

München - Das ist eine ganz bittere Nachricht für den FC Bayern. Robert Lewandowski hat sich beim Brutalo-Einsteigen von BVB-Keeper Mitch Langerak schwerer verletzt. Die genaue Diagnose steht jetzt fest.

Benommen stierte Lewandowski ins Leere. In der 118. Minute wurde er bei einem Zweikampf von BVB-Torhüter Mitch Langerak mit beiden Fäusten im Gesicht getroffen. Er wurde neben dem Tor behandelt und kam nach einer kurzen Pause wieder auf das Spielfeld. Einen richtigen Ballkontakt hatte der Pole im Anschluss daran nicht mehr. Stattdessen beugte er sich immer wieder nach vorne, um sich zu sammeln.

Oberkiefer und Nasenbein gebrochen

Robert Lewandowski wird von Mitch Langerak abgeräumt.

Nachdem zunächst einige widersprüchliche Aussagen bezüglich der Schwere der Verletzung kursierten, hat inzwischen Bayerns Mediendirektor Markus Hörwick die genaue Diagnose bekannt gegeben.
Lewandowski hat sich den Oberkiefer und das Nasenbein gebrochen. Hinzu kommt noch eine Gehirnerschütterung. "Schlimmer geht's nimmer", twitterte Hörwick. Der Pole hatte sich noch in der Nacht in einer Münchner Klinik einer MRT-Untersuchung unterzogen.

Wie lange der Angreifer ausfallen wird, oder ob er mit einer Maske spielen kann, ist noch nicht bekannt. Lewandowskis Ausfall wäre ein erheblichen Nackenschlag für die Münchner. Bereits am kommenden Mittwoch muss der FC Bayern im Hinspiel der Champions League beim FC Barcelona antreten.
Am Dienstagabend hieß es zunächst, beim Stürmer bestehe der Verdacht auf eine Gehirnerschütterung. Die polnische Zeitung "Sport" berichtete am Mittwochmorgen, dass der Kiefer von Lewandowski gebrochen sei. "Eurosport" berief sich auf den Mannschaftsarzt der polnischen Nationalmannschaft, Jacek Jaroszewski. Der habe bestätigt, dass Lewandowski bei dem Zusammenprall mit Langerak einen Kieferbruch und eine Gehirnerschütterung erlitten.

Die Verletztenliste der Bayern ist auch ohne einen möglichen Ausfall von Lewandowski lang genug. Franck Ribéry, David Alaba und Holger Badstuber sind nicht einsatzbereit. Am Mittwochvormittag vermeldeten die Münchner dann auch noch das Saisonaus für Arjen Robben, der auf Krücken die Praxis von Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt verließ. Entwarnung gibt es jedoch bei Thiago, der im Spiel einen Schlag auf den Oberschenkel bekommen hat.

Bayern scheitert am BVB - einmal Note 1, dreimal Note 4

Bayern scheitert am BVB - einmal Note 1, dreimal Note 4

ms

auch interessant

Meistgelesen

Bayern-Quartett lässt Fans warten - aus kuriosem Grund
Bayern-Quartett lässt Fans warten - aus kuriosem Grund
Hackenberg über Bayern: „Die sprechen alle Deutsch!“
Hackenberg über Bayern: „Die sprechen alle Deutsch!“
Badstuber nach Schalke? Daran hakt es noch
Badstuber nach Schalke? Daran hakt es noch
Systemfrage nervt Müller: „Lasst doch die Kirche im Dorf“
Systemfrage nervt Müller: „Lasst doch die Kirche im Dorf“

Kommentare