Auf der Suche nach Verstärkung

Zuletzt spielte er an der Seite von Messi: Kommt ein argentinischer Nationalspieler zum FC Bayern?

+
Der FC Bayern sucht nach Verstärkung. Ein möglicher Neuzugang könnte der argentinische Nationalspieler Giovani Lo Celso (2.v.r.) sein.

Der FC Bayern München sucht weiter nach neuen Spielern für die kommende Saison, doch bei einigen Verhandlungen hakt es. Ist deshalb nun ein argentinischer Nationalspieler ein Kandidat?

München - Die möglichen Mega-Transfers von Leroy Sané, Callum Hudson-Odoi oder Timo Werner sind weiter in der Schwebe. Deshalb sucht Bayern Münchens Sportdirektor Hasan Salihamidzic offenbar bereits nach Alternativen.

Die Gerüchteküche brodelt: Zuletzt wurden die spanischen U21-Nationalspieler Marc Roca und Dani Olmo, der 22-jährige Brais Mendez, Flügelflitzer Nicolas Pépé und der deutsche Außenverteidiger Benjamin Henrichs mit dem deutschen Rekordmeister in Verbindung gebracht. Sogar die Namen von Top-Stars wie Neymar und Gareth Bale wurden genannt.

FC Bayern sucht neue Spieler: Ist ein argentinischer Nationalspieler ein Kandidat?

Nach Bild-Informationen soll noch ein weiterer Spieler auf der Liste der Münchner stehen: Giovani Lo Celso. Der 23-Jährige wurde im Sommer 2018 für ein Jahr von Paris Saint-Germain an Real Betis Sevilla ausgeliehen und wechselte nun fix zum spanischen Erstligisten. Dort besitzt er einen Vertrag bis 2023.

Bei PSG, wo er zuvor zwei Jahre lang spielte, konnte sich Lo Celso im zentralen Mittelfeld gegen Marco Verratti und Thiago Motta nie wirklich durchsetzen. In Sevilla ist der Argentinier aber gesetzt und hat inzwischen auch schon 19 Länderspiele für die A-Nationalmannschaft seines Landes (zwei Tore) vorzuweisen. Zuletzt spielte er an der Seite von Lionel Messi bei der Copa America, kam in allen sechs Partien zum Einsatz.

Giovani Lo Celso zum FC Bayern? Er wäre wohl nur die zweite Wahl

Wie die Bild berichtet, soll Giovani Lo Celso beim FC Bayern jedoch nur die zweite Wahl für die Sechser-Position sein. Nicht alle Klub-Verantwortlichen seien vollends von ihm überzeugt. Priorität soll daher ein Deal mit Espanyol Barcelona für Marc Roca haben, zumal dieser wohl etwas weniger kosten würde. Während Roca für eine vertraglich fixierte Ablösesumme von 40 Millionen Euro den Verein wechseln könnte, wären für Lo Celso wohl mindestens 45 Millionen Euro fällig.

Das große Thema im Transfer-Sommer ist Leroy Sané. Der Außenstürmer von Manchester City soll zum FC Bayern München wechseln. Nun scheint eine mögliche Horror-Diagnose alles zu ändern. 

Video: Roca Bayerns erster Dominostein?

sk

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Niklas Süle schwer verletzt: Muss Jerome Boateng jetzt beim FC Bayern bleiben?
Niklas Süle schwer verletzt: Muss Jerome Boateng jetzt beim FC Bayern bleiben?
FC Bayern: Tolisso bricht Training ab: Das Herz? Szene im Video
FC Bayern: Tolisso bricht Training ab: Das Herz? Szene im Video
Mega-Deal? Kai Havertz soll angeblich diesen Superstar beerben - Wie reagiert der FC Bayern?
Mega-Deal? Kai Havertz soll angeblich diesen Superstar beerben - Wie reagiert der FC Bayern?
Reizthema Thomas Müller: Kovac geht in Schlagabtausch mit Reporter
Reizthema Thomas Müller: Kovac geht in Schlagabtausch mit Reporter

Kommentare