Trainingscamp an der Säbener Straße

Thomas Müller und Jerome Boateng kicken mit Flüchtlingen

Trainingscamp für Flüchtlinge an der Säbener Straße: Einmal Thiago Alcantara, Jerome Boateng und Thomas Müller treffen. 28 aus ihrer Heimat geflohene und größtenteils minderjährige Jugendliche durften sich am Mittwoch über ein Trainingscamp beim FC Bayern freuen.

Für 28 junge Männer ist am Mittwoch ein Traum in Erfüllung gegangen. Der FC Bayern lud die jungen Flüchtlinge, die ohne Eltern und Verwandte aus dem Irak, Syrien, Afghanistan und Pakistan nach München kamen, zu einem Trainingstag an die Säbener Straße ein. Es gab T-Shirts, Hosen, Stutzen und Schuhe für alle und am Ende kickten noch Thomas Müller, Thiago und Jerome Boateng mit. Von der Seitenlinie des Kunstrasenplatzes wurde alles von Nachwuchschef Uli Hoeneß beobachtet.

Auch interessant

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.