1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Thomas Müller wünscht „Happy Müllyear“ - und verkündet Vorsätze

Erstellt:

Von: Christoph Klaucke

Kommentare

Thomas Müller verkündet seine Neujahrsvorsätze mit dem FC Bayern und der Nationalmannschaft.
Thomas Müller verkündet seine Neujahrsvorsätze mit dem FC Bayern und der Nationalmannschaft. © Thomas Müller/Instagram

Thomas Müller meldet sich vor dem Trainingsstart beim FC Bayern aus dem Urlaub zurück. Der FCB-Anführer verkündet seine Vorsätze fürs neue Jahr.

München - 2022 ist ein besonderes Jahr. Im Frühjahr geht es für den FC Bayern wie in jeder Saison um Silberware. Das Fußballjahr wird dann im November und Dezember mit der Winter-WM in Katar abgeschlossen. Thomas Müller hat sich mit der Nationalmannschaft und dem FC Bayern einiges vorgenommen. Der 32-Jährige verrät auch seine ganz persönlichen Ziele im neuen Jahr.

FC Bayern: Müller fiebert neuem Jahr entgegen

Müller verbrachte seinen Urlaub mit Ehefrau Lisa zuhause. „Lisa und ich haben die freien Tage rund um Weihnachten und Neujahr zu Hause genossen. Das tut auch mal gut, zumal ich das Jahr über so viel unterwegs bin. Somit hatte ich mal Zeit die Gedanken nicht beim Fußball zu haben und daheim alles zu ordnen“, schreibt der gebürtige Weilheimer in seinem Newsletter. Nach den Festtagen, an denen Müller und seine Lisa mit extra schicken Outfits zu glänzen wussten, geht der Fokus beim Bayern-Star aber wieder zurück auf den Fußballplatz.

„In WM-Jahren kribbelt es bei mir immer ein bisschen anders. Als Fußballer ist das einfach das höchste der Gefühle“, freut sich Müller bereits auf den Jahreshöhepunkt bei der WM in Katar. „In den vergangenen vier Monaten unter Hansi Flick kann man auf jeden Fall schon viele positive Entwicklungen erkennen. Diesen Trend gilt es nun im neuen Jahr fortzusetzen und als Team die nächsten Schritte zu gehen, um im November wieder nach dem Titel greifen zu können“, kündigt Müller an.

Thomas Müller: Bayern-Star verkündet Vorsätze fürs neue Jahr

Um nach zuletzt zwei enttäuschenden Turnieren mit der Nationalmannschaft wieder ganz oben zu stehen, will Müller nichts unversucht lassen. „Für mich persönlich heißt das: Vorfreude und vor allem voller Fokus auf das Kalenderjahr. Ich möchte nach dem Jahr sagen können, dass ich alles dafür getan habe, eine Topleistung bringen zu können“, schreibt Müller weiter. Müllers Vorsätze für das neue Jahr:

FC Bayern: Müllers Ziele für 2022 lassen FCB-Fans träumen

Doch nicht nur mit der DFB-Elf auch mit seinem FC Bayern hat sich Müller einiges vorgenommen. Abgesehen vom Pokalaus sei die Hinrunde in der Bundesliga und Champions League „sehr gut“ gelaufen. „Wir hatten zwischendurch auch hart zu kämpfen und einige Probleme rund um das Team, aber wir haben es doch wieder hinbekommen“, so Müller. Die Bayern haben neun Punkte Vorsprung auf den ersten Verfolger Borussia Dortmund. Mitte Februar wird es in der Königsklasse mit dem Achtelfinale gegen Salzburg wieder ernst. Müllers Plan mit den Bayern im neuen Jahr:

Die Fans dürften solche Aussagen freuen und im neuen Jahr von weiteren Trophäen träumen lassen. Dass Titel in dieser Saison aber noch schwerer als je zuvor planbar sind, beweist die unvorhersehbare Corona-Lage. Nach Neu-Infektionen musste der Trainingsstart des Rekordmeisters verschoben werden. (ck)

Auch interessant

Kommentare