Ehemals Teamkollegen bei Real

Kurios: Was Ex-Bayer Toni Kroos mit dem James-Transfer zu tun hat

+
James Rodriguez (l.) und Toni Kroos waren bis vor kurzem noch Teamkollegen bei Real Madrid.

Uli Hoeneß hatte „Granaten“ angekündigt - und der FC Bayern Wort gehalten. Die Verpflichtung von Real-Star James Rodriguez schlug hohe Wellen - doch was hat Ex-Bayer Toni Kroos mit dem Transfer zu tun?

München - Bayern-Fans werden diesen Tag wohl noch länger in Erinnerung behalten. Am Morgen des 11. Juli vermeldete die seriöse italienische Sportzeitung Gazzetta dello Sport, dass der Wechsel von James Rodriguez zum FC Bayern bereits beschlossene Sache sei. Die meisten Anhänger der Roten rieben sich zunächst verwundert die Augen - doch nur wenige Stunden später meldete der deutsche Rekordmeister tatsächlich Vollzug. 

Der kolumbianische Superstar wechselt auf Leihbasis zu den Bayern und kann nach zwei Jahren per Kaufoption  gehalten werden. Laut Sport Bild zahlen die Bayern für die zwei Jahre zehn Millionen Euro Leihgebühr, die Kaufoption soll sich auf 35,2 Millionen Euro belaufen. Angesichts der explodierenden Preise auf dem Transfermarkt nahezu ein Schnäppchen.

James: Habe vor vier Monaten mit Toni gesprochen

Dass James Rodriguez überhaupt zu den Bayern wechseln wollte, haben die Roten, neben seinen geringen Einsatzzeiten bei den „Königlichen“, offenbar auch einem Ex-Bayer zu verdanken: Toni Kroos, der seit der Saison 2014/15 bei Real Madrid unter Vertrag steht, hatte seine Finger mit im Spiel. Das jedenfalls verrät James in seinem ersten offiziellen Interview beim vereinseigenen Sender fcb.tv.

Bienvenido, James! Rodriguez‘ erster Tag beim FCB in Bildern

James Rodriguez FC Bayern
Was für ein aufregender Tag für James Rodriguez. An seinem 26. Geburtstag unterzeichnete der Kolumbianer seinen Vertrag beim FC Bayern, nachdem er den Medizincheck absolviert hat. Danach wurde der Mittelfeldspieler offiziell vorgestellt, dabei gab‘s sogar eine Geburtstagstorte. Am Ende folgte dann noch sein erstes Training beim Rekordmeister. © pixathlon / M.i.S
James Rodriguez FC Bayern
Was für ein aufregender Tag für James Rodriguez. An seinem 26. Geburtstag unterzeichnete der Kolumbianer seinen Vertrag beim FC Bayern, nachdem er den Medizincheck absolviert hat. Danach wurde der Mittelfeldspieler offiziell vorgestellt, dabei gab‘s sogar eine Geburtstagstorte. Am Ende folgte dann noch sein erstes Training beim Rekordmeister. © pixathlon / M.i.S
James Rodriguez FC Bayern
Was für ein aufregender Tag für James Rodriguez. An seinem 26. Geburtstag unterzeichnete der Kolumbianer seinen Vertrag beim FC Bayern, nachdem er den Medizincheck absolviert hat. Danach wurde der Mittelfeldspieler offiziell vorgestellt, dabei gab‘s sogar eine Geburtstagstorte. Am Ende folgte dann noch sein erstes Training beim Rekordmeister. © dpa
James Rodriguez FC Bayern
Was für ein aufregender Tag für James Rodriguez. An seinem 26. Geburtstag unterzeichnete der Kolumbianer seinen Vertrag beim FC Bayern, nachdem er den Medizincheck absolviert hat. Danach wurde der Mittelfeldspieler offiziell vorgestellt, dabei gab‘s sogar eine Geburtstagstorte. Am Ende folgte dann noch sein erstes Training beim Rekordmeister. © pixa thlon / M.i.S
James Rodriguez FC Bayern
Was für ein aufregender Tag für James Rodriguez. An seinem 26. Geburtstag unterzeichnete der Kolumbianer seinen Vertrag beim FC Bayern, nachdem er den Medizincheck absolviert hat. Danach wurde der Mittelfeldspieler offiziell vorgestellt, dabei gab‘s sogar eine Geburtstagstorte. Am Ende folgte dann noch sein erstes Training beim Rekordmeister. © dpa
James Rodriguez FC Bayern
Was für ein aufregender Tag für James Rodriguez. An seinem 26. Geburtstag unterzeichnete der Kolumbianer seinen Vertrag beim FC Bayern, nachdem er den Medizincheck absolviert hat. Danach wurde der Mittelfeldspieler offiziell vorgestellt, dabei gab‘s sogar eine Geburtstagstorte. Am Ende folgte dann noch sein erstes Training beim Rekordmeister. © dpa
James Rodriguez FC Bayern
Was für ein aufregender Tag für James Rodriguez. An seinem 26. Geburtstag unterzeichnete der Kolumbianer seinen Vertrag beim FC Bayern, nachdem er den Medizincheck absolviert hat. Danach wurde der Mittelfeldspieler offiziell vorgestellt, dabei gab‘s sogar eine Geburtstagstorte. Am Ende folgte dann noch sein erstes Training beim Rekordmeister. © dpa
James Rodriguez FC Bayern
Was für ein aufregender Tag für James Rodriguez. An seinem 26. Geburtstag unterzeichnete der Kolumbianer seinen Vertrag beim FC Bayern, nachdem er den Medizincheck absolviert hat. Danach wurde der Mittelfeldspieler offiziell vorgestellt, dabei gab‘s sogar eine Geburtstagstorte. Am Ende folgte dann noch sein erstes Training beim Rekordmeister. © dpa
James Rodriguez FC Bayern
Was für ein aufregender Tag für James Rodriguez. An seinem 26. Geburtstag unterzeichnete der Kolumbianer seinen Vertrag beim FC Bayern, nachdem er den Medizincheck absolviert hat. Danach wurde der Mittelfeldspieler offiziell vorgestellt, dabei gab‘s sogar eine Geburtstagstorte. Am Ende folgte dann noch sein erstes Training beim Rekordmeister. © dpa
James Rodriguez FC Bayern
Was für ein aufregender Tag für James Rodriguez. An seinem 26. Geburtstag unterzeichnete der Kolumbianer seinen Vertrag beim FC Bayern, nachdem er den Medizincheck absolviert hat. Danach wurde der Mittelfeldspieler offiziell vorgestellt, dabei gab‘s sogar eine Geburtstagstorte. Am Ende folgte dann noch sein erstes Training beim Rekordmeister. © pixathlon / M.i.S
James Rodriguez FC Bayern
Was für ein aufregender Tag für James Rodriguez. An seinem 26. Geburtstag unterzeichnete der Kolumbianer seinen Vertrag beim FC Bayern, nachdem er den Medizincheck absolviert hat. Danach wurde der Mittelfeldspieler offiziell vorgestellt, dabei gab‘s sogar eine Geburtstagstorte. Am Ende folgte dann noch sein erstes Training beim Rekordmeister. © AFP
James Rodriguez FC Bayern
Was für ein aufregender Tag für James Rodriguez. An seinem 26. Geburtstag unterzeichnete der Kolumbianer seinen Vertrag beim FC Bayern, nachdem er den Medizincheck absolviert hat. Danach wurde der Mittelfeldspieler offiziell vorgestellt, dabei gab‘s sogar eine Geburtstagstorte. Am Ende folgte dann noch sein erstes Training beim Rekordmeister. © pixathlon / M.i.S
James Rodriguez FC Bayern
Was für ein aufregender Tag für James Rodriguez. An seinem 26. Geburtstag unterzeichnete der Kolumbianer seinen Vertrag beim FC Bayern, nachdem er den Medizincheck absolviert hat. Danach wurde der Mittelfeldspieler offiziell vorgestellt, dabei gab‘s sogar eine Geburtstagstorte. Am Ende folgte dann noch sein erstes Training beim Rekordmeister. © MIS

„Jeder weiß, dass der FC Bayern ein großer Klub ist. Mit Toni (Kroos, Anm. d. Red.) habe ich vor vier Monaten gesprochen, habe ihn über den Klub und die Stadt befragt“, so James. So weit so gut - doch manch ein Bayern-Fan hätte dann aufgrund der etwas unrunden Trennung zwischen dem Nationalspieler und dem FC Bayern keine allzu positiven Worte erwartet. 

Kroos schwärmt James vom FC Bayern vor

„Natürlich sind wir auch finanziell nicht zusammengekommen, das kann man ruhig so sagen“, hatte Kroos bezüglich seines Weggangs von den Bayern erst kürzlich verraten und hinzugefügt: „Wenn ich die ganze Situation im Rückblick betrachte, dann bin ich ehrlich gesagt froh darüber, dass es mit der Einigung mit dem FC Bayern nicht geklappt hat.“ Auch eine Rückkehr zum FC Bayern hatte der Weltklasse-Mann ausgeschlossen.

Doch die suboptimale Trennung von den Roten hinderte Kroos kurioserweise nicht daran, seinem nun Ex-Kollegen bei Real von der Stadt München und vom Klub an sich vorzuschwärmen. James verrät: „Er hat mir gesagt, dass die Stadt fantastisch ist und es ein großartiger Klub ist.“ Für diese Äußerung werden die Bayern-Fans Kroos wohl noch eine Weile dankbar sein.

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

sdm

Auch interessant

Meistgelesen

Nach Niederlage in Gladbach: Jetzt schreitet der Sportdirektor ein - Salihamidzic kündigt „Klartext“ an
Nach Niederlage in Gladbach: Jetzt schreitet der Sportdirektor ein - Salihamidzic kündigt „Klartext“ an
Bayern-Ikone warnt Lautsprecher Kimmich nach Rundumschlag eindringlich: „Die Frage ist ...“
Bayern-Ikone warnt Lautsprecher Kimmich nach Rundumschlag eindringlich: „Die Frage ist ...“
Hamann übt Kritik an Hansi Flick - „Ich verstehe es nicht wirklich“
Hamann übt Kritik an Hansi Flick - „Ich verstehe es nicht wirklich“
Wer wird Bayern-Trainer? Hansi Flick schwärmt von einem Kandidaten
Wer wird Bayern-Trainer? Hansi Flick schwärmt von einem Kandidaten

Kommentare