1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Torwart-Talente-Wirbel am Campus: FC Bayern verpflichtet Chinesen und bindet zwei Talente

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marinus Savary

Kommentare

Der FC Bayern stellt die Weichen auf der Torhüterposition am Campus.
Der FC Bayern stellt die Weichen auf der Torhüterposition am Campus. © FC Bayern

Viel los auf der Torhüter-Position beim FC Bayern. Mayer und Hülsmann verlängern ihre Verträge. Zudem wechselt Shaoziyang an den Campus.

München - Der FC Bayern kann zwei wichtige Torhüter am Campus halten. Jakob Mayer verlängert seinen Vertrag bis Juni 2023, Tom Ritz Hülsmann sogar bis Juni 2024. Mayer (06.11.2001) stand letztes Jahr vor seiner Muskelverletzung im August bereits in sechs Partien für die Amateure auf dem Platz. Dabei kassierte er in drei Partien keinen Gegentreffer und verlor kein einziges Spiel. Hülsmann (11.04.2004) feierte ebenfalls bereits seine ersten Erfolge mit dem Rekordmeister. Mit gerade einmal 17 Jahren spielte er bereits dreimal für die Amateure und zwölfmal für die U19 - wie zuletzt beim Sieg gegen den FC Barcelona*.

Liu Shaoziyang wechselt vom Kooperationsverein FC Wuhan Three Towns zum FCB

Doch damit nicht genug. Ein weiterer Torhüter steht aktuell in den Schlagzeilen des FC Bayern*. Mit Liu Shaoziyang wechselt erstmals ein Spieler des Kooperationsvereins „FC Wuhan Three Towns“ aus China an den Campus. Der 18-Jährige unterschreibt einen Vertrag bis Juni 2025. Der 1,90 m große Torhüter zeigt sich ehrgeizig. Neben dem Mannschaftstraining arbeitet er viel mit Torwarttrainer Tom Starke zusammen und lernt bereits deutsch, um sich leichter zu integrieren. Shaoziyang selbst ist sehr glücklich im Gespräch mit den „FCB News“: „Es ist eine große Ehre, dass mir einer der größten Vereine der Welt diese einmalige Chance gibt. Der FC Bayern hat in meiner Heimat sehr, sehr viele Fans. Ich bin unglaublich stolz und glücklich.“

FC Bayern München: Verantwortliche sehen Entwicklungen positiv

„Jakob und Ritzy haben sich in ihrer Zeit beim FC Bayern sehr gut entwickelt. Wir glauben daran, dass sie mit uns auch die nächsten Karriere-Schritte gehen werden und freuen uns, dass beide dem FC Bayern treu bleiben“, so Jochen Sauer. Der Campus-Leiter des FC Bayern München zeigte sich ebenso erfreut über die Verpflichtung von Shaoziyang: „Wir freuen uns sehr, dass wir von unserem Kooperationspartner FC Wuhan Three Towns mit Liu Shaoziyang erstmals einen Spieler für den FC Bayern verpflichten konnten. Dieser Transfer spricht für unser Netzwerk in China, das wir in den vergangenen Jahren gemeinsam mit unseren Mitarbeitern im Büro in Shanghai sowie unseren Partnern in der ganzen Region aufgebaut haben.“ tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA (Marinus Savary)

Auch interessant

Kommentare