1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

„Nicht der richtige Moment“: de Ligt spricht bei Vorstellung über Fast-Wechsel 2019

Erstellt:

Von: Fabian Müller

Kommentare

Matthijs de Ligt (M) wird in Washington als neuer Spieler des FC Bayern München vorgestellt.
Matthijs de Ligt (M) wird in Washington als neuer Spieler des FC Bayern München vorgestellt. © dpa

Der FC Bayern ist weiter auf dem Transfermarkt aktiv. Matthijs de Ligt kommt von Juventus Turin. In den USA wurde der Innenverteidiger nun offiziell auf einer PK vorgestellt.

Update vom 20. Juli, 20.53 Uhr: De Ligt hält noch ein Trikot mit seiner neuen Nummer, der 4, in die Kameras. Kahn und Hainer stellen sich daneben auf. Und damit endet dann auch die Vorstellungsrunde von Matthijs de Ligt beim FC Bayern.

Update vom 20. Juli, 20.50 Uhr: Oliver Kahn spricht über künftige Abgänge und Zugänge: „Ich bin ein Fan davon, mehrere Optionen zu haben. Die Belastung wird enorm sein. Auch mit der WM. Dann ist kaum Pause und es geht sofort im Zwei- oder Drei-Tages-Rhythmus weiter. Das bedeutet, dass man einen breit aufgestellten Kader braucht. Ich will hier aber keine öffentliche Kader-Planung betreiben. Wir müssen uns aber, was den Kader angeht, breit aufstellen.“

Update vom 20. Juli, 20.49 Uhr: De Ligt wird gefragt, wie er den FC Bayern in der vergangenen Saison gesehen hat. „Es ist wichtig, ein klares Ziel zu haben, um so gut zu spielen wie es nur geht. Ich habe das Ausscheiden gegen Villarreal gesehen. Das war schon eine Überraschung. Aber dieses Jahr wird es hoffentlich besser.“

Transferperiode beim FC Bayern noch nicht abgeschlossen: „Sind in wirtschaftlich hervorragender Situation“

Update vom 20. Juli, 20.47 Uhr: Oliver Kahn wird um einen Rückblick auf die vergangene und einen Ausblick auf die künftige Saison gebeten. „Wir haben immer die höchsten Ansprüche. Wir waren nur teilweise zufrieden mit der letzten Saison. Auch in der Champions League mit dem „legendären“ Ausscheiden gegen Villarreal. Solche negativen Beispiele können aber auch wieder Motivation geben. Es ist immer wichtig, gerade als Verantwortlicher, ein Gefühl zu entwickeln, wann der richtige Zeitpunkt ist, frischen Wind in die Mannschaft zu bekommen. Nach der Analyse waren wir der Meinung, dass jetzt die Zeit ist, das ein oder andere Ausrufezeichen zu setzen. Die Entwicklung in England oder bei Barcelona geht ja nicht zurück. Wir wollen zu dem top vier Mannschaften gehören. Dafür brauchen wir eine erstklassige Mannschaft.“

Update vom 20. Juli, 20.46 Uhr: Herbert Hainer wird gefragt, ob finanziell weitere Transfers noch möglich wären. „Wir sind in einer wirtschaftlich hervorragenden Situation. Wir sind in der Lage, eine klasse Mannschaft für die nächste Saison auf die Beine zu stellen. Wir wollen um alle drei Titel mitspielen. Um die Finanzen beim FC Bayern muss sich keiner Sorgen machen.“

Update vom 20. Juli, 20.44 Uhr: De Ligt wird gefragt, ob es stimme, dass er schon früher zum FC Bayern wechseln hätte können.. Das Jahr 2019 steht im Raum. „Das war damals sehr hektisch, es war damals aber vielleicht nicht der richtige Moment, zu Bayern zu gehen. Jetzt bin ich aber davon überzeugt, dass es jetzt die richtige Idee ist.“

De Ligt beim FC Bayern vorgestellt: „Matthijs ist von seiner Präsenz sehr weit“

Update vom 20. Juli, 20.42 Uhr: Oliver Kahn wird zu weiteren Transfergerüchten gefragt. Mehr könne er dazu aber nicht sagen, beschwichtigt der. Er bestätigt allerdings, dass er mit einigen weiteren Spielern noch Gespräche geführt habe.

Update vom 20. Juli, 20.39 Uhr: Oliver Kahn wird gefragt, weshalb die Transferperiode so gut verläuft. „Wichtig ist immer, dass viel kommuniziert wird. Natürlich sprechen Hassan und ich viel miteinander. Das ist mir sehr wichtig, dass das eine Teamarbeit ist. Ständiger Austausch ist wichtig, da geht es natürlich auch mal rustikaler zu. Zum Schluss sind wir uns aber immer absolut einig, wenn wir uns für einen Spieler entschieden haben. Matthijs ist von seiner Präsenz, seiner Zweikampfstärke sehr weit, all das ist wichtig für uns. Wir sind davon überzeugt, dass er eine wichtige Rolle spielen wird auch in Zukunft.“

Update vom 20. Juli, 20.37 Uhr: De Ligt wird über die Historie der Holländer beim FC Bayern gefragt. „Ich habe mir Arjen über Bayern gesprochen. Alle Holländer, die hier beim FC Bayern waren, haben den Verein geliebt. Es ist schön, auch jetzt mit Holländern hier zu spielen.“

Bayern stellt de Ligt vor: „War nicht schwer mich zu überzeugen, zu Bayern zu kommen.“

Update vom 20. Juli, 20.35 Uhr: „Es war nicht schwer mich zu überzeugen, zu Bayern zu kommen, denn Bayern ist einer der größten Klubs. Als Holländer schaut man natürlich auf Bayern, ich habe van Bommel und van Gaal verfolgt. Bayern ist ein tolles Beispiel für Erfolg.“

Update vom 20. Juli, 20.34 Uhr: Matthijs de Ligt spricht darüber, dass er „sehr stolz“ sei, Teil des FC Bayern zu sein. „Ich empfinde es als große Ehre, als Teil des Teams der Zukunft gesehen zu werden.“ Er habe sich für den FC Bayern entschieden, weil er das Gefühl hatte, der Verein hätte ihn unbedingt gewollt. „Der Klub passt sehr gut zu mir.“

Update vom 20. Juli, 20.32 Uhr: Oliver Kahn spricht über den Transfer: „Wir spielen da gut in Team, zusammen mit Hassan. Es ist wichtig, gut abgestimmt zu sein mit dem Präsidenten und dem Aufsichtsrat. Wir sind momentan sehr, sehr schnell unterwegs.“

Pressekonferenz mit de Ligt: Holländer hat „sehr guten“ Eindruck vom FC Bayern

Update vom 20. Juli, 20.31 Uhr: Die Pressekonferenz beginnt, de Ligt wird gefragt, was sein erster Eindruck sei. „Sehr gut“, antwortet der. „Ich habe ein sehr gutes Gefühl, alle waren sehr nett zu mir.“ Bayern-Präsident Herbert Hainer ergänzt: „Matthijs war ein Wunschspieler von uns, Er ist ein wichtiger Baustein für die Mannschaft der Zukunft. Matthijs wird eine tragende Rolle übernehmen.“

Update vom 20. Juli, 19.56 Uhr: In gut einer halben Stunde beginnt die Pressekonferenz des FC Bayern aus Washington. Zugegen werden neben Neuzugang Matthijs de Ligt auch Präsident Herbert Hainer und der Vorstandsvorsitzende der Münchner, Oliver Kahn, sein. Was überzeugte den 22-Jährigen von einem Wechsel nach München? Was will er mit dem FC Bayern erreichen? Bald wissen wir mehr!

Erstmeldung: München - Gerade erst wurde der Wechsel von Neuzugang Matthijs de Ligt von Juventus Turin zum FC Bayern München als perfekt verkündet, schon ist der 22 Jahre alte Innenverteidiger zu seinem Team gestoßen. In der Nacht zum Mittwoch landete de Ligt in Washington in den USA und fuhr dann weiter in das Mannschaftshotel des FC Bayern. Dort bereitet sich der deutsche Rekordmeister derzeit auf die anstehende Saison vor.

De Ligt wechselt zum FC Bayern: Innenverteidiger wird auf PK vorgestellt

Wann de Ligt das erste Mal mit den neuen Kollegen auf dem Trainingsplatz stehen wird, war zunächst noch offen. In einer offiziellen Pressekonferenz wollen die Münchner den Niederländer aber schon vorstellen. Um 20.30 Uhr deutscher Zeit halten sie eine Pressekonferenz ab. Am Mittwochabend (Ortszeit) dann bestreiten die Münchner ihr erstes Testspiel in der Vorbereitung auf die neue Saison gegen D.C. United aus der Major League Soccer.

Die Bayern hatten die Verpflichtung von de Ligt am Dienstag bekanntgegeben, der Abwehrspieler von Juventus Turin kostet mindestens 67 Millionen Euro Ablöse. Der niederländische Nationalspieler soll der neue Abwehrchef der Münchner werden. (fmü/dpa)

Auch interessant

Kommentare