Kapitän wieder an Bord

Reus und Reina zu Bayern? Was Lahm sagt

+
Philipp Lahm kam gut gelaunt aus dem Urlaub.

München - FC-Bayern-Kapitän und Weltmeister Philipp Lahm ist aus dem Urlaub zurück. Vor seinem Abflug in die USA sprach er über die Angst vor einem Stolperstart, Marco Reus und Neuzugang Pepe Reina.

Vom Flieger auf den Rasen und wieder zurück. So lässt sich der Reiseplan der deutschen Titel-Helden des FC Bayern beschreiben. 34 Stunden sind Philipp Lahm & Co. ohne Verschnaufpause unterwegs – der FCB muss seine Weltmeister auf der Promotour durch die USA schließlich präsentieren. Viel Stress nach gerade mal drei Wochen Urlaub. Lahm wirkte trotzdem entspannt und sprach vor dem Abflug nach Portland über…

seinen Fitnesszustand: „Fit wird man über Spiele. Wenn man drei, vier Partien über 90 Minuten absolviert, dann ist man zu 100 Prozent fit. Vorher kann das noch nicht der Fall sein.“

Sport im Urlaub: „Ich bin jemand, der im Urlaub wirklich Urlaub macht. Ich habe fast jeden Tag Golf gespielt. Ich bin kein Typ, der gerne Laufen geht. Es gibt so viele andere Dinge, mit denen man sich fithalten kann.“

Angst vor einem Stolperstart in der Liga: „Da sehe ich keine Probleme. Wir haben einen breiten und qualitativ hochwertigen Kader. Nach der EM 2012 sind wir auch top in die Saison gestartet. Ich habe keine Angst.“

die Ziele des FCB in der neuen Saison: „Der FC Bayern hat immer große Ziele. Wir wollen in allen Wettbewerben bis zum Schluss dabei sein. Für mich persönlich ist die Meisterschaft immer das Wichtigste, dafür arbeitet man die ganze Saison. Das heißt natürlich nicht, dass wir im Pokal und der Champions League ausscheiden wollen. Wir sind der FC Bayern und haben eine gute Mannschaft.“

mögliches Interesse des FCB an Marco Reus: „Der FC Bayern hat sich immer um die besten deutschen Spieler gekümmert und viele auch geholt. Dazu kamen auch viele aus der eigenen Jugend, das darf man nicht vergessen. Dass der FC Bayern ein absoluter Topverein ist und die besten deutschen Spieler hier spielen sollten, ist ganz klar. Marco ist ein exzellenter Fußballer, das bestreite ich definitiv nicht.“

eine mögliche Rückkehr ins DFB-Team: „Sag niemals nie. Aber ich bin zurückgetreten, weil ich zu 100 Prozent von meiner Entscheidung überzeugt bin. Ich habe sie nicht aus der Emotion heraus gefällt, sondern nach langer Überlegung. Deshalb schließe ich eine Rückkehr eigentlich aus.“

Neuzugang Pepe Reina: „Der Trainer hat ja lange gesagt, dass wir noch einen Torwart brauchen. Pepe Reina hat in großen Mannschaften Erfahrung gesammelt. Er kann uns sicher helfen.“

sw

FCB US-Tour Tag 8: Spiel gegen MLS-Allstars

FCB-US-Tour Tag 8: Spiel gegen MLS-Allstars

Auch interessant

Meistgelesen

Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Arbeitet Philipp Lahm bald für den DFB?
Arbeitet Philipp Lahm bald für den DFB?
Hummels erklärt die Heynckes-Bayern: Warum es jetzt klappt
Hummels erklärt die Heynckes-Bayern: Warum es jetzt klappt
Wie im Triple-Jahr: "Papa" Heynckes macht die Bayern flott
Wie im Triple-Jahr: "Papa" Heynckes macht die Bayern flott

Kommentare