FC Bayern gegen MLS-Allstar-Team

WM-Helden kommen! Aber nur für 15 Minuten…

+
Ein Plakat mit WM-Held Thomas Müller in Portland.

München - Für das Spiel FC Bayern gegen ein Allstarteam der US-Liga MLS reisen am Mittwoch die WM-Helden an. Doch Pep Guardiola will sie maximal 15 Minuten spielen lassen.

Am Mittwoch kommen die WM-Helden des FC Bayern nach Portland – und werden dann vielleicht 15 Minuten spielen. Zwölf Stunden Flug für eine Viertelstunde? Recht viel länger werden sie laut Trainer Pep Guardiola nicht auf dem Platz in Portland stehen, wenn es dort gegen das Allstar-Team der US-Liga MLS geht. "Ich werde mit ihnen sprechen. Vielleicht 15 Minuten, aber nicht mehr", sagt Guardiola. "Wir müssen Schritt für Schritt gehen. Wichtig ist, dass wir jetzt kein Risiko eingehen. Mal schauen, was sie überhaupt für eine Kondition haben."

Was dahintersteckt, ist klar: Der FC Bayern muss die Weltmeister in den Staaten präsentieren. Wie will man sonst die Fans im neuen Fußball-Eldorado gewinnen? Hauptsache, die Lahms, Müllers & Co. können ihre Augen dann noch aufhalten. Ihr Tag hat es nämlich in sich: Abflug am Morgen in München, zwölf Stunden später die Landung in Oregon, Zeitumstellung, Pressekonferenz, am Abend das Spiel und direkt im Anschluss der Rückflug. 35 Stunden Reisewahnsinn!

Der FC Bayern ist die "aktuell beste Mannschaft der Welt"

Immerhin: Die Allstars um Arsenal-Legende Thierry Henry und US-Spielmacher Clint Dempsey freuen sich. "Wir kennen die meisten Spieler aus der Champions League, sie sind allesamt Weltklasse", sagte Innenverteidiger Besler. "In den vergangenen drei Jahren hatte Bayern eine tolle Zeit. Sie sind die aktuell beste Mannschaft der Welt. Wir alle sehen das als große Chance, gegen so viele Weltklassespieler anzutreten. Man kann immer lernen."

Selbst ein Thierry Henry: Die mittlerweile 36 Jahre alte Knipserlegende verriet, von wem er sich noch was abschauen kann. "Was Ronaldo und Messi machen, kann man sich nicht abschauen. Die sind Freaks", so der Franzose. "Aber Ribéry und Müller kann man nachahmen. Sie arbeiten, verteidigen, greifen an. Sie spielen richtig. Und Thomas tut, was das Spiel von ihm verlangt. Das klingt vielleicht simpel, ist aber das Schwierigste überhaupt." Ob er denn sein Trikot mit dem Weltmeister tauschen werde? Nein, das habe er schon Ribéry versprochen, so Henry.

J. Carlos Menzel Lopez

Auch interessant

Meistgelesen

Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Transfergerüchte und aktuelle News: Welche Spieler holt der FC Bayern München 2017?
Transfergerüchte und aktuelle News: Welche Spieler holt der FC Bayern München 2017?
Hummels hilft in Afrika: „Macht mich tief betroffen“
Hummels hilft in Afrika: „Macht mich tief betroffen“
Renato Sanches: Champions-League-Finalist meldet Interesse
Renato Sanches: Champions-League-Finalist meldet Interesse

Kommentare