DFB verknackt Bayern II wegen Pyros zu Geldstrafe

+
Weil einige Fans in Köln gezündelt haben, müssen die kleinen Bayern 3000 Euro zahlen.

Bayern München - Das Sportgericht des DFB hat Regionalligist Bayern München II wegen verbotener Pyrotechnik-Benutzung durch seine Fans zu 3000 Euro Geldstrafe verurteilt.

Durch Münchens Zustimmung zur Sanktion ist  das Urteil im Einzelrichter-Verfahren bereits rechtskräftig.  Bayern-Anhänger hatten im vergangenen Mai im Relegations-Hinspiel  bei Fortuna Köln Rauchbomben und Bengalische Feuer gezündet und im  Rückspiel erneut Rauchbomben eingesetzt.

SID 

auch interessant

Meistgelesen

Vidal: „Ich muss pausieren, zwei bis drei Wochen“
Vidal: „Ich muss pausieren, zwei bis drei Wochen“
Lewandowski: Ein Tor wie aus einem Zeichentrick - „Wer kann des?“
Lewandowski: Ein Tor wie aus einem Zeichentrick - „Wer kann des?“
Nach FCB-Stotterstart: Mister, wir hätten da ein paar Fragen ...
Nach FCB-Stotterstart: Mister, wir hätten da ein paar Fragen ...
Bayern-Leihgabe Benatia kommt wohl nicht zurück 
Bayern-Leihgabe Benatia kommt wohl nicht zurück 

Kommentare