Vertrag für ein Jahr im Unterhaus

FC Bayern verleiht Mittelfeldtalent Fein in die 2. Bundesliga

+
Adrian Fein greift bis kommenden Sommer beim SSV Jahn Regensburg an.

Am letzten Tag der Transferperiode hat der FC Bayern noch ein Nachwuchstalent abgegeben. Adrian Fein wechselt für eine Saison auf Leihbasis in die 2. Bundesliga. 

Nach elf Jahren an der Säbener Straße lernt Adrian Fein bis zum kommenden Sommer eine neue Umgebung kennen. Der 19-Jährige wechselt zum SSV Jahn Regensburg in die 2. Bundesliga. Nachdem der Mittelfeldspieler im Sommer einen Profivertrag bis 2021 bei den Roten unterschrieben hat, möchte der aktuelle U20-Nationalspieler sich in den kommenden zehn Monaten weiterentwickeln und geht auf Leihbasis in die Oberpfalz. 

„Wir sind davon überzeugt, dass sich Fabian bei Jahn Regensburg sehr gut entwickeln und die ersten Schritte in der Zweiten Liga machen wird“, sagt Campus-Leiter Jochen Sauer auf der vereinseigenen Website. Fein hat in der laufenden Spielzeit bisher sechs von sieben Spielen für die Reserve in der Regionalliga Bayern bestritten und ein Tor erzielt. 

Der vielseitig einsetzbare Allrounder erhält zu seinem Dienstantritt beim Jahn gleich einige Vorschusslorbeeren. „Mit Adrian Fein gewinnen wir einen hoch veranlagten jungen Spieler hinzu, dem bei entsprechender Weiterentwicklung die Zukunft gehören kann“, glaubt Regensburg-Geschäftsführer Christian Keller. 

Fein, der bisher sieben Mal für die U19- und vier Mal für die U18-Nationalmannschaft im Einsatz war, ist heiß auf die neue Aufgabe in Regensburg: „Ich möchte in dieser Saison meine ersten Schritte im Profifußball gehen und denke, dass der SSV Jahn dafür die perfekte Adresse ist. Ich war schon länger mit den Verantwortlichen in Kontakt und hatte nach unseren Gesprächen ein sehr gutes Gefühl. Das war ausschlaggebend dafür, dass ich mich für die Leihe zum Jahn entschieden habe. Ich bin froh, dass es geklappt hat und freue mich auf die neue Herausforderung.“

Für die U23 ist der Abgang ein Verlust. In der vergangenen Saison lief er 27 Mal in der Regionalliga Bayern auf. Heuer half er in sechs von sieben Spielen tatkräftig mit, dass die Elf von Trainer Holger Seitz ohne Punktverlust an der Tabellenspitze steht. Für das Spiel am Sonntag gegen Viktoria Aschaffenburg ist Fein bereits nicht mehr spielberechtigt. 

Fein ist das dritte Talent des FC Bayern, dass sich in der Fremde weiterentwickeln möchte und soll. Zuvor waren bereits Timothy Tillman (zum 1. FC Nürnberg) und Marco Friedl (im Winter zu Werder Bremen) in die Bundesliga gewechselt. 

Auch interessant

Meistgelesen

FC Bayern gegen Piräus: Durchwachsener Auftritt - individuelle Klasse rettet Flick
FC Bayern gegen Piräus: Durchwachsener Auftritt - individuelle Klasse rettet Flick
Neue Zahl aufgetaucht: So viele Millionen Euro zahlte Uli Hoeneß an den Staat zurück 
Neue Zahl aufgetaucht: So viele Millionen Euro zahlte Uli Hoeneß an den Staat zurück 
Nach Wirbel um Job beim FC Bayern: Star-Trainer mit neuer Aufgabe
Nach Wirbel um Job beim FC Bayern: Star-Trainer mit neuer Aufgabe
Flick? Guardiola? Tuchel? Lewandowski nennt seinen Favoriten für den Trainer-Posten beim FCB
Flick? Guardiola? Tuchel? Lewandowski nennt seinen Favoriten für den Trainer-Posten beim FCB

Kommentare