Das wäre eine große Nummer

Wildes Gerücht aus Italien! Greift FC Bayern für Megastar tief in die Tasche?

+
Stars unter sich: Leonardo Bonucci (r.) mit Cristiano Ronaldo.

Hat der FC Bayern München Interesse an einem weiteren Innenverteidiger? Die Roten sollen Interesse an einem achtfachen italienischen Meister von Juventus Turin haben.

Update vom 8. August 2019: Das große Thema im Transfer-Sommer ist Leroy Sané. Der Außenstürmer von Manchester City soll zum FC Bayern München wechseln. Nun scheint eine mögliche Horror-Diagnose alles zu ändern. 

Wildes Gerücht aus Italien! Greift FC Bayern für Megastar tief in die Tasche?

Turin - Für den FC Bayern München ist es langsam an der Zeit, sich um weitere Neuzugänge zu kümmern. Während die Konkurrenten aus der Bundesliga fleißig Spieler verpflichten und der BVB bereits über 30 Akteure im Kader stehen hat, hagelte es in letzter Zeit lediglich Transfer-Enttäuschungen für den deutschen Rekordmeister. 

Nach dem Abgang von Mats Hummels zum Ligakonkurrenten aus Dortmund und dem nicht unwahrscheinlichen Wechsel von Jérôme Boateng, gibt es Gerüchte, dass sich die Roten um einen neuen Innenverteidiger bemühen. Wie calciomercato berichtet, soll der italienische Abwehr-Routinier Leonardo Bonucci ein möglicher Kandidat für einen Transfer zu den Bayern sein. Die Karriere des 32-jährigen Innenverteidigers strotzt nur so vor Höhepunkten. Italiens Fußballer des Jahres von 2016 gewann die italienische Meisterschaft achtmal, wurde dreimal italienischer Pokalsieger und holte viermal den italienischen Superpokal. 

Leonardo Bonucci zum FC Bayern? Matthijs-de-Ligt-Deal macht Transfer wahrscheinlicher

Der potenzielle Wechsel von Matthijs de Ligt zum italienischen Meister weckt bei Bonucci offenbar Gedanken über den Schritt weg von der Alten Dame. Nach sieben Jahren in Turin zog es den Innenverteidiger für ein Jahr nach Mailand, um ein Jahr später wieder zu Juventus zurückzukehren. Nun soll offenbar ein weiter Wechsel in Planung sein. 

Die italienischen Medien bringen den 32-Jährigen unter anderem mit dem FC Bayern München in Verbindung. Doch auch Real Madrid und Manchester City sollen interessiert sein. Laut Corriere dello Sport soll es sich um eine Ablösesumme zwischen 50 und 60 Millionen Dollar handeln. Umgerechnet wären das rund 45 bis 55 Millionen Euro. Bereits 2018 soll der deutsche Rekordmeister ein Auge auf den italienischen Innenverteidiger geworfen haben.

Mats Hummels und Jérôme Boateng zum Preis des Verteidigers von Juventus Turin?

Ob der deutsche Rekordmeister diese Summe in einen 32-jährigen Innenverteidiger investieren will, ist jedoch äußerst fraglich. Nachdem der deutsche Rekordmeister Hummels für gerade einmal 30,5 Millionen Euro (durch Bonuszahlungen bis zu 38 Millionen Euro) an den direkten Ligakonkurrenten vertickte, sucht er wohl eher nach einem preiswerteren Angebot für einen jüngeren Spieler. Auch Boateng, der mittlerweile ebenfalls in den Klub der Ü30-Spieler eingetreten ist, steht auf der Abschussliste des FC Bayern München. Der Marktwert des ehemaligen deutschen Nationalspielers beträgt laut transfermarkt.de aktuell rund 20 Millionen Euro.

Video: 10 Spieler, die ihre Saison ruiniert haben

Ob sich der FC Bayern München in der Defensive überhaupt noch verstärken wird, ist nicht klar. Neben den neu verpflichteten Innenverteidigern Lucas Hernández und Benjamin Pavard stehen im aktuellen Kader noch Nationalspieler Niklas Süle und Routinier Boateng. Sollte letzterer noch verkauft werden, hat Trainer Nico Kovac immer noch Alternativen wie Joshua Kimmich und Javi Martínez, die auch in der Vergangenheit in der Innenverteidigung eingesetzt wurden. 

Verletzungen und Transferflaute - plant Nico Kovac ein neues System?

Trotz seiner aktuellen Verletzung kämpft sich der Rekordtransfer Hernández des FC Bayern München wieder zurück in seine Top-Form. Wie lange er noch braucht, um wieder komplett fit zu sein, ist noch nicht klar. Pavard hingegen präsentiert sich auch schon vor dem Start der Vorbereitung in Spitzenform. Während die Profis des FC Bayern unmittelbar vor dem Start in die Saisonvorbereitung stehen, befindet sich das Team um Kovac noch mitten in den Planungen für kommende Saison. Aufgrund der Transferflaute des deutschen Rekordmeisters könnte der Bayern-Trainer gezwungen sein, ein komplett neues System zu entwerfen.

Auch interessant

Meistgelesen

FC Bayern landet 40-Millionen-Deal - Weiterer Mega-Transfer soll fix sein
FC Bayern landet 40-Millionen-Deal - Weiterer Mega-Transfer soll fix sein
Ticker: Trotz Lewandowski-Doppelpack - Bayern verzweifelt an der Hertha
Ticker: Trotz Lewandowski-Doppelpack - Bayern verzweifelt an der Hertha
Coutinho-Transfer ist fix - „Freuen uns auf richtig guten Spieler“
Coutinho-Transfer ist fix - „Freuen uns auf richtig guten Spieler“
Bundesliga-Klubs wollen mehr Geld: Rummenigge mit eindringlicher Warnung - „Habe ich noch nie erlebt“
Bundesliga-Klubs wollen mehr Geld: Rummenigge mit eindringlicher Warnung - „Habe ich noch nie erlebt“

Kommentare