Mehr Sicherheit im Stadion

Neue Regeln: Rucksackverbot in der Allianz Arena

+
Fans des FC Bayern München müssen sich zur neuen Saison in der Allianz Arena mit verschärften Sicherheitsvorkehrungen abfinden.

München - Der FC Bayern München hat in einer Pressemitteilung neue Sicherheitsvorkehrungen für die Allianz Arena veröffentlicht. Was mit rein darf und was nicht, erfahren Sie hier.

Am Freitag startet die Bundesliga-Saison des FC Bayern München mit dem Auftakt-Spiel gegen den SV Werder Bremen in der heimischen Allianz Arena. Fans, die das Spiel besuchen wollen, müssen sich nun auf neue Sicherheitsvorkehrungen einstellen.

Die Vorgaben, die der FC Bayern auf seiner Homepage veröffentlichte, sind bei allen anderen Großveranstaltungen (Konzerte, Ausstellungen) in der Arena bereits umgesetzt worden.

Was ändert sich genau?

Die Mitnahme von Handtaschen und Rucksäcken, die größer als das DIN-A4-Format sind, ist nicht mehr gestattet. 

Außerdem sind fortan auch alle Arten von Flaschen, Thermoskannen und Flüssigkeiten verboten. Dazu zählen auch PET-Flaschen bis 0,5 Liter. 

Gute Nachrichten gibt es derweil aus dem Lazarett der verletzten Spieler bei den Bayern. Thiago und Xabi Alonso sind wieder mit an Bord, Renato Sanches konnte mit dem Ball am Fuß arbeiten und Arjen Robben befindet sich auf dem Wege der Besserung.

Neue FC-Bayern-Dienstwagen: Wer welches Auto fährt

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

sdm

auch interessant

Meistgelesen

Ticker: Aus! Lewandowski besiegt Freiburg
Ticker: Aus! Lewandowski besiegt Freiburg
Auf Ancelotti wartet noch eine Menge Arbeit
Auf Ancelotti wartet noch eine Menge Arbeit
„Qualität und Lewandowski - was soll ich dazu noch sagen?“
„Qualität und Lewandowski - was soll ich dazu noch sagen?“
FCB-Zentrale immer dünner besetzt - Effenberg bleibt zuversichtlich
FCB-Zentrale immer dünner besetzt - Effenberg bleibt zuversichtlich

Kommentare