1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

FC Bayern fegt über VfL Wolfsburg hinweg - Lewandowski knackt nächsten Müller-Rekord

Erstellt:

Von: Patrick Mayer

Kommentare

Der FC Bayern geht mit dem nächsten Kantersieg in die Winterpause. Der VfL Wolfsburg hat in München keine Chance. Das Spiel im Ticker zum Nachlesen.

FC Bayern - VfL Wolfsburg 4:0 (1:0)

Aufstellung Bayern:Neuer - Pavard (83. M. Tillman), Upamecano, Hernández (80. Nianzou), Davies (80. O. Richards) - Roca (74. Sabitzer) - Gnabry (80. Sarr), Müller, Musiala, Sané - Lewandowski
Aufstellung Wolfsburg:Casteels - Lacroix, Brooks, Bornauw - R. Baku, Vranckx (87. Mbabu), Arnold, Gerhardt, R. Steffen (57. F. Nmecha), Waldschmidt (73. Guilavogui) - Weghorst
Tore:1:0 Müller (7.), 2:0 Upamecano (57.), 3:0 Sané (59.) , 4:0 Lewandowski (88.)

Update vom 17. Dezember, 23.25 Uhr: Kurioses aus dem Bayern-Spiel gegen den VfL Wolfsburg: In München lief gerade die 83. Minute, da rannte Rechtsverteidiger Benjamin Pavard nach einem Zuspiel an der Seitenline plötzlich in Richtung Katakomben der Arena. Sat.1-Kommentator Wolff Fuss und Experte Stefan Kuntz reagierten verwundert, meinten: „Der muss aufs Klo!“

Julian Nagelsmann klärte die irre Szene nach der Partie auf.

FC Bayern München: Robert Lewandowski knackt nächsten Rekord von Gerd Müller

Update vom 17. Dezember, 22.55 Uhr: Fazit: Herbstmeister FC Bayern München hat das Fußballjahr mit einem Bundesliga-Heimsieg erfolgreich beendet. Die Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann gewann an diesem Freitagabend zum Auftakt des 17. Spieltags 4:0 (1:0) gegen den VfL Wolfsburg und fügte dem Krisenklub die siebte Pflichtspielniederlage in Serie zu. Thomas Müller brachte den Favoriten in der zuschauerlosen Allianz Arena in seinem 400. Ligaspiel in Führung (7. Minute). Nach der Pause erhöhten Dayot Upamecano (57.), Leroy Sané (59.) sowie Robert Lewandowski (87.).

Der Pole erzielte sein 43. Bundesliga-Tor im Jahr 2021 und überbot somit die Bestmarke der kürzlich verstorbenen Bayern-Legende Gerd Müller, der im Kalenderjahr 1972 insgesamt 42 Tore im Münchner Trikot erzielt hatte. Der Rekordmeister feierte im 25. Heimspiel gegen Wolfsburg indes den 23. Sieg bei zwei Remis. Die Bayern beenden die Halbserie damit mit 43 Punkten als Tabellenführer und einem Torverhältnis von 56:16. Den Vorsprung auf Verfolger Borussia Dortmund bauten sie - zumindest bis Samstagabend - auf neun Punkte aus.

FC-Bayern-Torjäger: Robert Lewandowski beim Kopfball.
FC-Bayern-Torjäger: Robert Lewandowski beim Kopfball. © IMAGO / regios24

FC Bayern München: Bundesliga-Gigant lässt dem VfL Wolfsburg keine Chance

90. Minute: Das Spiel ist aus! Der FC Bayern fegt auch über den VfL Wolfsburg hinweg und marschiert in der Bundesliga der nächsten Meisterschaft entgegen.

88. Minute: Tooooorrrrr!!! FC Bayern - VfL Wolfsburg 4:0, Torschütze: Lewandowski. Und noch eine Bude. Musiala legt überlegt mit dem Kopf in die Mitte auf Lewandowski. Im Fallen bugsiert der Torjäger die Kugel per Seitfallzieher hinter die Linie. Die Münchner sind einfach nicht zu bremsen.

87. Minute: Wechsel bei Wolfsburg: Mbabu wird für Vranckx eingewechselt.

83. Minute: Wechsel beim FC Bayern: M. Tillman darf in der Offensive ran. Eigentlich soll Musiala raus, aber Pavard muss offenbar dringend auf Toilette und darf deshalb runter. Kurios.

80. Minute: Drei Wechsel beim FC Bayern: Sarr für Gnabry, Nianzou für Hernández, Omar Richards für Davies.

76. Minute: Riesen-Chance für Bayern! Pavard chippt den Ball über die Wolfsburger weg. Müller legt mit dem Hinterkopf auf Gnabry ab, der Lewandowski bedient. Doch der Pole scheitert aus kurzer Distanz an Casteels, der das linke Bein ausfährt.

74. Minute: Wechsel bei Bayern: Sabitzer kommt für Roca und rückt ins Mittelfeld.

73. Minute: Wechsel bei Wolfsburg: Guilavogui darf für Waldschmidt ran.

69. Minute: Die Bayern spielen es jetzt grundsolide aus. Das hat schon was vom Powerplay beim Eishockey. Von den Gästen im grellen Grün kommt nicht mehr viel.

Leroy Sané schießt gegen den VfL Wolfsburg aufs Tor.
Leroy Sané schießt gegen den VfL Wolfsburg aufs Tor. © IMAGO / Jan Huebner

64. Minute: Wolfsburg spielt jetzt zumindest mal nach vorne. Abschießen lassen wollen sich die Niedersachsen offenbar nicht.

FC Bayern - VfL Wolfsburg im Live-Ticker: Doppelpack der Münchner nach der Pause

59. Minute: Tooooorrrrr!!! FC Bayern - VfL Wolfsburg 3:0, Torschütze: Sané. Ein Zauberding. Der Nationalspieler kann Maß nehmen, und das ist gefährlich für jeden Gegner. Er schlenzt den Ball aus gut und gerne 25 Metern einfach mal neben den Pfosten. Keine Chance für Casteels, und sehr gut gemacht vom Bayern-Star.

57. Minute: Wechsel bei Wolfsburg: Felix Nmecha ersetzt Renato Steffen.

57. Minute: Tooooorrrrr!!! FC Bayern - VfL Wolfsburg 2:0, Torschütze: Upamecano. Sané spielt auf Müller, der mit der Innenseite halbhoch durch zwei Wolfsburger hindurch in den Fünfmeterraum durchsteckt. Upamecano, der weit aufgerückt ist, muss nur den Kopf hinhalten. Starke Vorarbeit einmal mehr durch Müller.

55. Minute: Feiner Spielzug der Hausherren. Lewandowski steckt für Musiala durch, der mittig schießt. Casteels kann abwehren, tut dies aber wieder nach vorne. Den Nachschuss setzt Sané weiter über das Tor.

52. Minute: Davies dribbelt sich durch den Sechzehner. Einer, der zweite, der dritte - kein Wolfsburger hat Zugriff. Doch das Zuspiel des Kanadiers kommt kurz vor dem Tor nicht an.

50. Minute: Die Bayern stehen fast vollständig in der Hälfte der Wolfsburger. Kein Rauskommen für den VfL. So dürfte ein zweiter Münchner Treffer nur eine Frage der Zeit sein.

46. Minute: Weiter geht es mit der Partie FC Bayern gegen den VfL Wolfsburg. Beide Teams kehren ohne Wechsel auf den Platz in Fröttmaning zurück.

Hart bekämpft: Robert Lewandowski (re.) mit dem FC Bayern gegen den VfL Wolfsburg.
Hart bekämpft: Robert Lewandowski (re.) mit dem FC Bayern gegen den VfL Wolfsburg. © IMAGO / MIS

FC Bayern - VfL Wolfsburg im Live-Ticker: Knappe Führung für die Münchner

45. Minute + 1: Pause in München! Der FC Bayern geht mit einer 1:0-Führung in die Kabine.

42. Minute: München dominiert, hat deutlich mehr Ballbesitz. Aber es steht nach wie vor nur 1:0. Das Spiel im Norden der Isarmetropole ist längst noch nicht entschieden.

38. Minute: Der FC Bayern steht hoch. Das Pressing war aber auch schon mal dynamischer und explosiver. Trotzdem ist der VfL kaum in der Lage, vorne durchzukommen.

33. Minute: Gefährlich! Wolfsburg macht es mal schnell. Gerhardt kommt in gute Position und spielt den Ball scharf an die Fünfmeterlinie. Weghorst kommt mit ausgestrecktem Bein angerauscht, trifft den Ball aber nicht richtig. Da war mehr drin für die Gäste aus Norddeutschland.

32. Minute: Wolfsburg versammelt sich jetzt um den eigenen Strafraum. Da muss schon mehr kommen, wenn die Niedersachsen in diesem Spiel noch mitreden wollen.

FC Bayern - VfL Wolfsburg im Live-Ticker: Robert Lewandowski vergibt kurz vor dem Tor

27. Minute: Lewandowskiiiiiii ... da war zu wenig Dampf dahinter. Sané chippt den Ball an den zweiten Pfosten. Müller legt mit dem Kopf quer, doch der polnische Superstürmer hat Rückenlage.

25. Minute: Chance für Bayern! Musiala geht über links in die Box durch. Kurz hochgeschaut und ab dafür. Doch der Ball geht deutlich am linken Pfosten vorbei.

18. Minute: Die „Wölfe“ wehren sich. Sie gewinnen mehr Zweikämpfe und halten die Bayern von ihrem Tor fern. Nach vorne geht aber wenig bei den Gästen.

14 Minute: Baku setzt Akzente bei Wolfsburg. Der Youngster nimmt sich viele Zweikämpfe und macht Druck. Der VfL sammelt sich.

8. Minute: Riesen-Chance für Wolfsburg! Baku schlägt den Ball scharf vor das Münchner Tor. Weghorst stellt gut den Körper gegen Davies rein. scheitert aber aus kürzester Distanz an Neuer.

FC Bayern - VfL Wolfsburg im Live-Ticker: Thomas Müller mit der Führung

7. Minute: Tooooorrrrr!!! FC Bayern - VfL Wolfsburg 1:0, Torschütze: Müller. Die Führung für den Rekordmeister. Das ging mal wieder schnell. Gnabry kann in Ruhe aus gut und gerne 30 Metern schlenzen. Casteels leistet sich einen dicken Torwartschnitzer. Er lässt den Schuss direkt nach vorne in die Mitte abklatschen. Und dort reagiert Müller am schnellsten. Er muss den Ball nur noch einschieben.

6. Minute: Wenn Wolfsburg in Ballbesitz ist, jagen die Münchner die Kugel direkt wieder ab. Der FC Bayern ist direkt im Spiel.

3. Minute: Die Bayern schieben vorne direkt offensiv drauf. Sie wirken sehr wach und präsent, sind eng am Gegenspieler und schnell im Zweikampf. Ein guter Jahresabschluss soll her.

1. Minute: Los geht es mit dem Freitagabendspiel in München!

Update vom 17. Dezember, 20.25 Uhr: Auch Bayerns Vorstandsboss Oliver Kahn warnt vor den „Wölfen“. „Gerade ein angeschlagener Gegner, wie die Wolfsburger, hat hier überhaupt nichts, aber gar nichts zu verlieren. Keiner erwartet was von denen“, meint der einstige Bundesliga-Torwart.

FC Bayern - VfL Wolfsburg im Live-Ticker: Florian Kohfeldt erklärt „Schlüssel“ gegen München

Update vom 17. Dezember, 20.10 Uhr: Wolfsburgs Trainer Florian Kohfeldt steht bei Sat.1 am Mikrofon. „Der Schlüssel im Spiel gegen Bayern München ist, sehr gut zu verteidigen. Der entscheidende Faktor wird sein, Fußball zu spielen. Sie werden alles versuchen, dass wir das nicht tun. Aber ich hoffe, dass wir mit den Ideen, die wir haben, ins Kombinationsspiel kommen“, meint der Coach der Norddeutschen.

Er wird darauf angesprochen, dass FCB-Trainer Nagelsmann meinte, dass es für einen Außenseiter in der Krise in München einfacher sei, weil man nichts zu verlieren habe. „Kann man so sehen. Man kann aber auch sehen, dass man gegen die stärkste Mannschaft Deutschlands spielt, vielleicht Europas“, sagt er weiter: „Trotz der schlechten Phase, in der wir sind, und die kann man nicht weglügen, wollen wir zeigen, dass wir was draufhaben. Unser Anspruch muss sein, mehr Ergebnisse zu holen. Das haben wir bisher nicht geschafft.“

FC Bayern - VfL Wolfsburg im Live-Ticker: Niklas Süle fehlt im Kader der Münchner

Update vom 17. Dezember, 19.55 Uhr: Niklas Süle fehlt heute im Kader des FC Bayern. Aber, warum? „Die Corona-Erkrankung hat ihn zurückgeworfen, was die körperliche Belastung angeht. Er hat zwar gespielt. Aber: Der Platz in Stuttgart war sehr tief. Niki hat einen ordentlichen Körper, den er bewegen muss. Das hat er dann schon gemerkt“, erklärt Trainer Julian Nagelsmann bei Sat.1.

Trotz der Krise des VfL Wolfsburg mit fünf Niederlagen in Folge, warnt Nagelsmann eindringlich vor den Niedersachsen. „Wolfsburg ist gefährlich. Aus Wolfsburger Sicht erwartet keiner einen Sieg, da kannst du befreit auftreten. Der Gegner kann in einer Krise mit einem guten Spiel gegen Bayern viel umstoßen“, meint der 34-jährige Oberbayer.

Update vom 17. Dezember, 19.34 Uhr: Die Aufstellung der Bayern ist da: Julian Nagelsmann bringt Jamal Musiala und den Spanier Marc Roca von Beginn an. Rückkehrer Marcel Sabitzer sitzt erstmal auf der Bank. Niklas Süle ist nicht im Kader.

Aufstellung FC Bayern: Neuer - Pavard, Upamecano, Hernández, Davies - Roca - Gnabry, Müller, Musiala, Sané - Lewandowski

FC Bayern - VfL Wolfsburg im Live-Ticker: Lukas Nmecha fehlt den „Wölfen“ verletzt

Update vom 17. Dezember, 19.20 Uhr: Die Ausfallliste des VfL Wolfsburg ist vor dem Auswärtsspiel in München lang. Lukas Nmecha (Knöchel), Jerome Roussillon (Gelbsperre) und Kevin Mbabu (muskuläre Probleme) fallen kurzfristig für die Partie beim FC Bayern aus. Admir Mehmedi (Muskelverletzung), Paulo Otavio (Knie), Maximilian Philipp (muskuläre Probleme), Xaver Schlager und William (beide Aufbautraining nach Kreuzbandriss) stehen schon länger nicht zur Verfügung.

Sturmjuwel Nmecha (6 Saison-Tore), der im Sommer von Manchester City an den Mittellandkanal kam, hatte in den vergangenen sieben Bundesliga-Spielen vier Tore erzielt. „Natürlich war sein Ausfall eine ziemlich schlechte Nachricht. Aber wir sollten da keinen Druck aufbauen, das wird seine Zeit brauchen“, meinte VfL-Trainer Florian Kohfeldt zum 23-jährigen Angreifer, auf den er wohl mehrere Wochen verzichten muss. „Für Lukas tut es mir extrem leid“, sagte Kohfeldt weiter: „Aber wir sollten eher über diejenigen reden, die da sind und sich gegen diese schwierige Phase stemmen werden“

FC Bayern - VfL Wolfsburg im Live-Ticker: Können die Münchner gegen den BVB weiter vorlegen?

Update vom 17. Dezember, 18.55 Uhr: Der FC Bayern kann bei einem Sieg heute Abend in der Bundesliga-Tabelle weiter auf Verfolger Borussia Dortmund vorlegen. BVB-Coach Marco Rose hatte nach dem 3:0 der Westfalen am Mittwochabend betont, dass die Dortmunder die einzige Mannschaft seien, die an der Spitze noch den Anschluss zum Rekordmeister hielten. Gewinnt der FCB jedoch auch gegen den VfL Wolfsburg, sind es (vorerst) neun Punkte Vorsprung auf den Rivalen aus dem Westen.

Bundesliga-Platzierung:Tore:Punkte:
1. FC Bayern München52:1640
2. Borussia Dortmund39:2334
3. Bayer Leverkusen39:2628
4. 1899 Hoffenheim34:2527

Update vom 17. Dezember, 18.25 Uhr: Er holte mit dem FC Bayern zahlreiche Titel, darunter die Champions League. Nun sah sich Holger Badstuber gezwungen, seinen Vertrag im Ausland aufzulösen - die ganze Geschichte dahinter (siehe Link).

Update vom 17. Dezember, 18.05 Uhr: Robert Lewandowski wird nicht mehr ewig für den FC Bayern spielen. Bei der Suche nach einem Nachfolger taucht immer wieder ein Name aus der Serie A auf. Doch Münchens Sportvorstand Hasan Salihamidzic hat Rivalen im Werben um einen jungen Stürmer.

FC Bayern - VfL Wolfsburg im Live-Ticker: Münchner treffen in Bundesliga auf einen „Lieblingsgegner“

Erstmeldung vom 17. Dezember: München - Es ist einer dieser Lieblingsgegner des FC Bayern München in der deutschen Fußball-Bundesliga: der VfL Wolfsburg. So gewann der deutsche Rekordmeister die jüngsten sieben Duelle mit den „Wölfen“ aus Niedersachsen allesamt. Von den vergangenen 24 Begegnungen beider Klubs entschieden die Bayern 21 für sich, nur ein Mal gab es eine Niederlage.

Und: Der von Autobauer Volkswagen protegierte Klub steckt aktuell tief in der Krise. Zuletzt schieden die Wolfsburger aus der Champions League aus, in der Bundesliga gab es für den Meister von 2009 vier Pleiten in Folge. Dennoch warnte FCB-Coach Julian Nagelsmann natürlich obligatorisch vor dem Kontrahenten an diesem Freitagabend (20.30 Uhr). „Das ist nach wie vor eine sehr gute Mannschaft. Wir müssen ihnen die Konterstärke nehmen. Und auch wenn es abgelutscht klingt: Angeschlagene Boxer sind die gefährlichsten“, sagte der 34-jährige Oberbayer auf der Pressekonferenz zum 17. Spieltag.

FC Bayern - VfL Wolfsburg im Live-Ticker: Münchner ohne Leon Goretzka und Corentin Tolisso

„Ich glaube, wir haben eine sehr gute Hinrunde gespielt“, meinte Nagelsmann weiter und forderte von seinem Bayern-Kader: „Wir wollen gewinnen und den Abstand in der Tabelle wahren, deshalb ist es ein sehr wichtiges Spiel für uns.“ Verzichten muss er bei diesem Ziel auf Leon Goretzka (Patellasehne) und Corentin Tolisso (Oberschenkel-Verhärtung), die beide verletzt passen müssen. Ebenso fehlen Joshua Kimmich und Eric Maxim Choupo-Moting, die nach ihren Corona-Infektionen behutsam wieder an den Fußball herangeführt werden sollen.

Einsatzbereit ist dagegen wieder der Österreicher Marcel Sabitzer. Vor dem Spiel ging Nagelsmann auch auf seinen Goalgetter Robert Lewandowski ein. Der polnische Superstürmer hatte am Dienstag bei seinem Doppelpack nur sehr verhalten gejubelt und eher unzufrieden gewirkt.

Im Video: Bayern-Trainer Julian Nagelsmann sorgt für Lacher

„Lewy ist unglaublich ehrgeizig und mag am liebsten jeden Ball haben. Er ist auch nur ein Mensch, als solcher ist man manchmal unzufrieden, das ist ganz normal, solchen Phasen gibt es“, erklärte der Bayern-Trainer zum 33-jährigen Torjäger, der bei 18 Saison-Toren steht. Und diese Quote heute Abend ausbaut? In 20 Partien trag er gegen die „Wölfe“ ganze 23 Mal.

Verfolgen Sie das Heimspiel des FC Bayern gegen den VfL Wolfsburg ab 20.30 Uhr hier im Live-Ticker. (pm) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare