Trotz schwacher Vorstellung in Anderlecht

Bayern wahrt mit glücklichem Sieg Mini-Chance auf Gruppensieg

Der FC Bayern wahrt mit einem äußerst glücklichen Auswärtssieg beim RSC Anderlecht die Minimal-Chance auf den Gruppensieg in der Champions League gewahrt.

>

Blaues Auge für den FC Bayern! Beim Gruppen-Schusslicht RSC Anderlecht humpelte das Team von Jupp Heynckes gestern Abend zum mühsamen 2:1-Sieg (der Spielverlauf im Ticker zum Nachlesen). Mehr als der Rumpel-Auftritt schmerzen Jupp aber die Verletzungen von Thiago und Arjen Robben. Mull hatte bei seinem Comeback gleich alle Hände voll zu tun.

Heynckes hatte vor der Partie im Brüsseler Westen verkündet: „Ich glaube nicht, dass meine Mannschaft den Gegner unterschätzt.“ Falsch gedacht, Jupp! Nicht der FC Bayern, sondern die bis dato punktlosen Belgier spielten den Gegner her.

Den Anfang machte Boateng. Der Abwehrhüne stolperte der Anderlecht-Offensive einen Ball in die Füße, Teodorczyk scheiterte aber an Ulreichs Parade (8.). Ein Weckruf für den FCB? Von wegen! Auch Appiah teste Bayerns Keeper, der Neuer-Vertreter bestand erneut (17.).

FCB-Fans protestieren mit Spruchbänder und Papiergeld

Das erste Lebenszeichen aus München sendeten die FCB-Fans. Sie stoppten die Ausführung einer Ecke, indem sie es Geld regnen ließen – zumindest falsche Euro-Noten. Hintergrund: Teile der FCB-Fans hatten die Reise nach Anderlecht boykottiert und damit gegen die Ticketpreise protestiert. Rund 100 Euro kosteten die Karten.

Eine Investition, die sich die Anhänger der Roten bis dahin hätten sparen können. Denn weiter kickten nur die mutigen Belgier. Lewys polnischer Kollege Teodorczyk tauchte noch zwei Mal völlig frei vor dem Tor auf, Ulle hatte aber weiter keinen Bock auf eine RSC-Party (30./39.). Auf der Gegenseite durfte es auch mal der ergraute Bayern-Knipser versuchen – ebenfalls ohne Erfolg.

Das nächste Highlight aus Sicht der Roten: die endgültige Rückkehr von Doc Müller-Wohlfahrt. In Minute 43 eilte der 75-Jährige mit wellendem Haar auf den Rasen – agil wie eh und je. Letzteres galt nicht mehr für Thiago, der vom Feld humpelte. Für ihn kam James. So schlecht Durchgang eins aufgehört hatte, so bescheiden ging es in Halbzeit zwei für den FCB weiter. Kapitän Robben fasste sich nach einem Antritt und Foul an den linken hinteren Oberschenkel, verschwand schnurstracks in die Kabine (48.).

Bayern müht sich zum Sieg in Anderlecht - einmal die Note 1, einmal die 5

Lewandowski trifft, Hanni gleicht aus

Auf noch mehr schlechte Nachrichten hatte der Jupp-Trupp anschließend keine Lust. James, Tolisso und Lewandowski zerlegten die Anderlecht-Abwehr bei einem Konter in ihre Einzelteile. Am Ende musste der Pole nur noch den Fuß hinhalten – 1:0 (51.). Kurz danach hätte Lewy schon das Licht im Constant-Vanden-Stock-Stadion ausknipsen können. Nach Sahne-Pass von Kimmich verballerte er aber frei vor dem Kasten (58.).

Das rächte sich! Anderlecht bekam die zweite Luft, die FCB-Abwehr um Süle und Boateng verfiel in Sekundenschlaf. Deschachts Flanke legte ausgerechnet Chancentod Teodorczyk passend per Kopf ab. RSC-Kapitän Hanni schoss aufs Tor – und tatsächlich an Ulreich vorbei in die Maschen (63.). Das erste CL-Tor in dieser Saison, 19.000 Belgier standen Kopf!

Einmal spielte es der FCB noch so, wie Jupp es liebt: einfach und solide. Pass von James, butterweiche Flanke Kimmich, platzierter Kopfball Tolisso (77.). Das langte fürs 2:1 in Anderlecht, den zehnten Sieg seit der Rückkehr von Heynckes – und für das Gruppenfinale gegen PSG am 5. Dezember.

Lesen Sie auch: „Das ist nicht unser Anspruch“ - die Stimmen zum Spiel

Jonas Austermann, Manuel Bonke

Rubriklistenbild: © AFP

Auch interessant

Meistgelesen

Verlängerung der Gnabry-Leihe nach Hoffenheim? Rummenigge spricht Klartext
Verlängerung der Gnabry-Leihe nach Hoffenheim? Rummenigge spricht Klartext
Transfergerücht: Spurs-Star Dele Alli schwärmt vom FC Bayern
Transfergerücht: Spurs-Star Dele Alli schwärmt vom FC Bayern
Achtelfinal-Gegner: Mit dieser Wahrscheinlichkeit wird es ein englisches Team
Achtelfinal-Gegner: Mit dieser Wahrscheinlichkeit wird es ein englisches Team
Verletzungsschock: Früchtl fehlt den Bayern wochenlang
Verletzungsschock: Früchtl fehlt den Bayern wochenlang

Kommentare