Franzose beim FC Bayern freigestellt

Mehrere Angebote: Was macht eigentlich Willy Sagnol?

+
Willy Sagnol war Co-Trainer unter Carlo Ancelotti.

Was macht eigentlich Willy Sagnol? Seit der Franzose vom FC Bayern freigestellt wurde, ist es ruhig um den 40-Jährigen geworden. Dabei könnte es ganz anders sein.

München - Als Assistent von Carlo Ancelotti wurde Willy Sagnol (40) zum FC Bayern geholt. Doch seit der Star-Coach beim Rekordmeister geschasst wurde, ist es auch um den Franzosen still geworden - Jupp Heynckes hatte ihn nicht in seinen Trainerstab übernommen. Im November bestätigte Sagnol laut kicker:„Ich bin zwar noch offiziell Angestellter des Vereins, habe einen Vertrag, bin aber ohne Funktion.“ Doch wie ergeht es dem freigestellten 40-Jährigen, dessen Vertrag beim FC Bayern noch bis zum 30. Juni 2019 läuft, seither?

Sagnol lehnte Angebot aus Saudi-Arabien ab

Offenbar gab es Interesse an Sagnol, wie die Bild berichtet. Demnach soll Ende vergangenen Jahres der saudische Klub Al-Faisaly FC die Bayern-Legende kontaktiert haben. Doch Sagnol lehnte den Trainer-Posten ab. „Ich will in einer Liga tätig sein, die eine größere sportliche Bedeutung hat als die Saudi Professional League“, begründete Sagnol gegenüber der Bild sein „Nein“ zu dem Job-Angebot des Erstliga-Vereins.

Doch das soll nicht die einzige Offerte gewesen sein, die der 40-Jährige ablehnte. Wie das Boulevardblatt weiter berichtet, habe es auch Angebote aus der 2. Bundesliga gegeben - doch Sagnol wolle nur einen Klub im deutschen Oberhaus trainieren, weshalb er auch diesen Anfragen eine Abfuhr erteilt haben soll. 

Willy Sagnol ist in 184 Spielen für den FC Bayern aufgelaufen. Er gewann mit den Münchnern fünf Meistertitel und im Jahr 2001 sogar die Champions League. Nach dem Rauswurf von Carlo Ancelotti übernahm er den FC Bayern als Interimstrainer - für ein Spiel: dem 2:2 gegen Hertha BSC. Doch danach gab es für den ehemaligen Bayern-Spieler offenbar keine Verwendung mehr beim Rekordmeister.

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Video: Glomex

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Erst Verletzungs-Knatsch, dann Interview: Hernandez spricht über den FC Bayern und eine „Gefahr“
Erst Verletzungs-Knatsch, dann Interview: Hernandez spricht über den FC Bayern und eine „Gefahr“
Bayern-Bosse verärgert über Boateng! Neue Agentur lockt FCB-Star mit Top-Angeboten
Bayern-Bosse verärgert über Boateng! Neue Agentur lockt FCB-Star mit Top-Angeboten
So hat der FC Bayern früher getrickst: „Machenschaften weit jenseits der Legalität“
So hat der FC Bayern früher getrickst: „Machenschaften weit jenseits der Legalität“
FC Bayern vor Transfer-Hammer? Britische Medien bestätigen mögliches Interesse an Christian Eriksen
FC Bayern vor Transfer-Hammer? Britische Medien bestätigen mögliches Interesse an Christian Eriksen

Kommentare