Nationalkeeper spielte bereits neunmal zu Null

Wildert der FC Bayern jetzt in England? Premier-League-Keeper im FCB-Visier

+
Hugo Lloris umarmt Martin Dubravka.

Schaut sich der FC Bayern nach einem neuen Torwart um? Die Münchner sollen in der Premier League fündig geworden sein.

München - Manuel Neuer ist nach seiner hartnäckigen Fußverletzung wieder die klare Nummer eins beim FC Bayern. Als der Nationalkeeper vorherige Spielzeit allerdings nahezu komplett passen musste, vertrat ihn Ersatztorwart Sven Ulreich. So kam der gebürtige Schwabe in der Saison 2017/18 auf 47 Pflichtspiele für den Rekordmeister - und zeigte überwiegend gute Leistungen. Seit Neuer wieder fit ist, muss sich Ulreich, der 2015 vom VfB Stuttgart an die Isar wechselte, aber wieder hinten anstellen - durfte in dieser Saison lediglich in drei Partien zwischen den Pfosten stehen. Ein Wechsel im Sommer scheint demnach nicht ausgeschlossen. Aus diesem Grund soll sich der FCB nach einem neuen Ersatztorwart umsehen - und dabei in der Premier League fündig geworden sein. 

Martin Dubravka: Wäre er einer für den FC Bayern?

Wie das italienische Fußballportal calciomercato.com berichtet, sollen die Münchner an Martin Dubravka interessiert sein. Der 1,87 Meter große slowakische Nationaltorwart spielt seit 2018 beim englischen Erstligisten Newcastle United. Dort ist er Stammkeeper und stand in allen 31 Premier-League-Partien im Tor der „Magpies“. Dabei hielt Dubravka seinen Kasten insgesamt neunmal sauber - ein Spitzenwert für ein Mittelklasse-Team wie Newcastle. 

Laut transfermarkt.de liegt Dubravkas Marktwert bei moderaten fünf Millionen Euro. Angesichts seines langfristigen, bis 2022 datierten Vertrag dürfte Newcastle allerdings wohl eine zweistellige Ablösesumme für den 30-Jährigen fordern, sofern man ihn überhaupt abgeben möchte.

Bayern-Interesse an Martin Dubravka? Konkurrenz aus England und Italien

Ein potenzieller Wechsel könnte zudem an namhaften Konkurrenten scheitern. Neben Arsenal London soll Dubravka auch bei Juventus Turin auf dem Zettel stehen. Bezogen auf ein Interesse der „Alten Dame“ bestätigte Pavel Zika, Berater des Slowaken: „Er ist definitiv auf ihrer Liste.“ Ob sich Dubravka bei den Bayern zudem überhaupt mit einem Platz auf der Bank zufriedengeben würde, scheint indes fraglich. Manuel Neuer wird nämlich definitiv die Nummer eins im Tor der Roten bleiben.

as

Auch interessant

Meistgelesen

Nach Hummels-Wechsel: Wie geht es mit der Bayern-Abwehr weiter? Was macht Boateng?
Nach Hummels-Wechsel: Wie geht es mit der Bayern-Abwehr weiter? Was macht Boateng?
Hummels-Wechsel zum BVB fix: Gespräch mit den FCB-Bossen gefiel ihm wohl gar nicht
Hummels-Wechsel zum BVB fix: Gespräch mit den FCB-Bossen gefiel ihm wohl gar nicht
Ups! Hat Lewandowski versehentlich den Wechsel von Sané zum FC Bayern verraten?
Ups! Hat Lewandowski versehentlich den Wechsel von Sané zum FC Bayern verraten?
Super-Schnäppchen aus Paris: Schlägt der FC Bayern hier doch noch zu?
Super-Schnäppchen aus Paris: Schlägt der FC Bayern hier doch noch zu?

Kommentare