Überraschung beim FC Bayern

Erstmals im Kader! Jupp gibt neuem Stürmer eine Chance

+
Jupp Heynckes beordert Reservespieler Kwasi Okyere Wriedt in den Profikader für das Bundesligaspiel gegen Freiburg am Samstag.

Bei seinem vierten Debüt als Trainer des FC Bayern sorgt Jupp Heynckes gleich mal für eine Überraschung und belohnt einen Stürmer für gute Trainingsleistungen.

München - Beim Premierenspiel seiner vierten Amtszeit als Trainer des FC Bayern sorgte Jupp Heynckes für eine unerwartete Personalentscheidung. Gegen den SC Freiburg stand der Nachwuchsstürmer Kwasi Okyere Wriedt im Kader. Auf eine Einwechslung bei dem Aufeinandertreffen in der Allianz Arena wartete der Überraschungsgast jedoch vergeblich. 

Der 23-Jährige kommt sonst in der zweiten Mannschaft der Münchner zum Einsatz und hat nach zehn Auftritten mit dem FC Bayern II eine beeindruckende Quote vorzuweisen: Dem Stürmer gelangen acht Treffer und ein Assist, statistisch traf Kwasi Okyere Wriedt alle 113 Minuten.

FC Bayern gegen SC Freiburg: Live-Ticker zum Nachlesen

FC Bayern: Wriedt besitzt Vertrag über drei Jahre

Der Angreifer spielt erst seit dieser Saison für den FC Bayern, nachdem er im August von Drittligist VfL Osnabrück verpflichtet wurde und an der Säbener Straße einen Drei-Jahres-Vertrag unterschrieb. Wie ein Twitter-Posting von Teamkollege Jerome Boateng belegt, musste Wriedt dann gleich mal vor versammelter Bayern-Mannschaft singen und sorgte bei den neuen Teamkollegen für Verzückung.

In der vergangenen Spielzeit konnte Okyere Wriedt, der in Hamburg geboren wurde, bereits bei seinem Ex-Klub Osnabrück mit zwölf Toren und acht Vorlagen für Aufsehen sorgen.

pf

Auch interessant

Meistgelesen

Verlängerung der Gnabry-Leihe nach Hoffenheim? Rummenigge spricht Klartext
Verlängerung der Gnabry-Leihe nach Hoffenheim? Rummenigge spricht Klartext
Achtelfinal-Gegner: Mit dieser Wahrscheinlichkeit wird es ein englisches Team
Achtelfinal-Gegner: Mit dieser Wahrscheinlichkeit wird es ein englisches Team
Verletzungsschock: Früchtl fehlt den Bayern wochenlang
Verletzungsschock: Früchtl fehlt den Bayern wochenlang
Heynckes-PK im Ticker: „Haben unseren Leistungszenit noch nicht erreicht“
Heynckes-PK im Ticker: „Haben unseren Leistungszenit noch nicht erreicht“

Kommentare