S-Bahn: Polizeieinsatz am Marienplatz - Probleme auf der Stammstrecke

S-Bahn: Polizeieinsatz am Marienplatz - Probleme auf der Stammstrecke

Treffen in Katar

Xavi über Bayern-Star: „Du wärst der perfekte Spieler für Barcelona“

+
Franck Ribéry, Robert Lewandowski und Joshua Kimmich (von links) im Trainingslager des FC Bayern.

Mit Xavi Hernandez, ehemals FC Barcelona, traf Bayern-Star Joshua Kimmich eines der Idole seiner Kindheit. Allerdings beruht die Bewunderung auf Gegenseitigkeit - und Xavi adelt Kimmich sogar.

Doha - Die Freude war Joshua Kimmich anzusehen, als er in der Ferne eines seiner Kindheitsidole erblickte. Berührungsängste hatte der 23-Jährige aber nicht, als Xavi Hernández auf ihn zukam. Kimmich und die Barca-Legende umarmten sich sofort herzlich.

Weil der FC Bayern sein Trainingslager einmal mehr in Katar aufschlug, wo Xavi bei al-Sadd spielt, arrangierte Sport Bild das Treffen der beiden Profis. Dabei erzählte Xavi, dass er durch seinen ehemaligen Trainer Pep Guardiola auf Kimmich aufmerksam geworden sei. 

Guardiola: Ein Spieler, der auf jeder Position spielen kann

Guardiola, der damals den FC Bayern trainierte, habe zu Xavi gesagt, dass er einen Spieler im Team habe, der auf jeder Position spielen könne. „Seit diesem Tag, als ich mit Pep sprach, verfolge ich deine Karriere, schließlich sagt Pep so etwas nicht ohne Grund“, so Xavi zu Kimmich.

Dann adelte die Barca-Legende den 23-Jährigen. „Ich wusste sofort, als ich dich spielen sah, dass du ein großer Spieler werden kannst. Und das bist du heute!“ Kimmich sei die Gegenwart und die Zukunft des FC Bayern und der Nationalmannschaft. Dann verpasste er Bayerns Nummer 32 den absoluten Ritterschlag.

Auch interessant: Süle deutet lange Karriere beim FC Bayern an

Xavi lobt Kimmich und umgekehrt

Xavi Hernandez verließ den FC Barcelona im Jahr 2015.

„Du wärst von der Spielweise her der perfekte Spieler für den FC Barcelona“, sagte Xavi. Auch Kimmich lobte sein Kindheitsidol. Der Grund, warum Xavi immer sein Vorbild gewesen sei, wären die Gemeinsamkeiten der beiden Spieler. „Ich war nicht groß und stark genug.“ Deshalb bewundere er bei der Barca-Legende gleich mehrere Attribute. 

„Der erste Kontakt war immer perfekt, er hatte ein gutes Auge für seine Mitspieler, hat perfekte Pässe gespielt und war Kapitän, ein echter Leader“, so Kimmich. Er habe sich sogar YouTube-Videos des Mittelfeldspielers angesehen und mache das noch heute. Xavi schmunzelt und merkt an, dass Kimmich hoffentlich die Videos aus seiner Barca-Zeit gucke statt aktuelleres Material.

Barca-Legende: Kimmich kann der neue Xavi werden

Am Ende des Treffens wurde der Spanier noch gefragt, ob Kimmich so etwas wie der neue Xavi werden könne.“Definitiv“, meinte der Welt- und zweimalige Europameister und erklärte: „Er kann den Unterschied machen und auf mehreren Positionen einer der besten Spieler im Weltfußball sein.“ Auch was ihn und Kimmich trennt, stellte Xavi heraus. „Ich konnte auf einer Position spielen, er ist variabel.“

Natürlich wurde der ehemalige Barca-Star noch auf die Gegenwart des FC bayern und die Chancen im Champions-League-Achtelfinale angesprochen. Liverpool werde sehr schwer, aber Bayern habe ein eingespieltes, gutes Team. „Bayern zählt zu den Top-Favoriten auf den Sieg in der Champions League“, machte Xavi Mut.

Lesen Sie auch: Bei dieser Frage zu Mats Hummels‘ Zukunft beim FC Bayern weicht Salihamidzic aus

sh

Auch interessant

Meistgelesen

Kovac äußert sich zu Kai Havertz: „Dann gibt es ein Hauen und Stechen“
Kovac äußert sich zu Kai Havertz: „Dann gibt es ein Hauen und Stechen“
Jungstar kann sich Wechsel an die Isar vorstellen, sein Klub stellt die Bayern vor ein großes Problem
Jungstar kann sich Wechsel an die Isar vorstellen, sein Klub stellt die Bayern vor ein großes Problem
Bittere Gewissheit: FCB-Star fällt gegen Liverpool aus - Klopp mit Kader-Sorgen
Bittere Gewissheit: FCB-Star fällt gegen Liverpool aus - Klopp mit Kader-Sorgen
„Noch 36 Stunden“: FC Bayern muss weiter um Coman bangen
„Noch 36 Stunden“: FC Bayern muss weiter um Coman bangen

Kommentare