3:0-Pleite in Lissabon

FC Bayerns U19 vermasselt den Start in die Youth League

+
Nach einer aus der Sicht der Bayern chancenarmen Partie, müssen die Münchner eine 3:0-Pleite in Lissabon hinnehmen.

Die U19 des FC Bayern kassiert eine Niederlage zum Auftakt der Youth League 2018/19. Mit einem 0:3 muss sich die Elf von Sebastian Hoeneß beim portugiesischen Meister Benfica Lissabon geschlagen geben.

Nach dem bitteren Aus gegen die U19 von Real Madrid in der vergangenen Saison wollte die Elf von Sebastian Hoeneß nun einen Neustart in der Youth League machen. Zum Auftakt wartete der portugiesische Junioren-Meister Benfica Lissabon. Bereits vor der Partie warnte Bayerns U19-Trainer vor den technisch starken Portugiesen.

Zur Verstärkung waren sogar vier Amateur-Spieler des Rekordmeisters mitgereist. Torhüter Christian Früchtl, Verteidiger Lukas Mai und Jonathan Meier sowie Offensivspieler Meritan Shabani standen bereits in der 4-1-4-1-Startformation.

In den ersten Minuten des Spiels waren Chancen rar gesät. Den besseren Start erwischte jedoch die Elf von Joao Tralhao. Bereits in der 14. Spielminute klingelte es im Kasten der Münchner. Nach einem starken Pass brachte Joao Filipe sein Team in Führung. Und nur fünf Minuten später legten die Lissaboner nach. Mit einer guten Kombination hebelten die Hausherren die Bayern-Abwehr aus und Goncalo Ramos verwandelte nach einem Pass von Top-Talent Umaro Embalo, der unter anderem bereits das Interesse von RB Leipzig geweckt hatte. Aber auch danach waren die Portugiesen spielbestimmend. Die Chancen von Stiller und Batista Meier parierte beide Male der Schlussmann von Benfica.

Der zweite Durchgang begann ebenfalls chancenarm. Zwar behielt die Heimmannschaft die Kontrolle über das Spiel, kam aber nur selten gefährlich vor das Tor der Münchner Junioren. Aber auch die Hoeneß-Elf hatte große Probleme sich in der Offensive durchzusetzen. Abgesehen von Zirkzees zu laschem Schuss in der 68. Minute und einem am Ende ungefährlichen Freistoß, brachten die Bayern vorne nichts Nennenswertes zu Stande. Alles klar machte Joao Filipe mit seinem zweiten Treffer kurz vor Ende der Partie. Sein Schuss aus 25 Metern landete abgefälscht zum 3:0-Endstand im Tor der Münchner.

Jan Ahrens

Aufstellung: 

Christian Früchtl, Lukas Mai, Jonathan Meier, Josip Stanisic, Chris Richards, Angelo Stiller, Marin Pudic, Meritan Shabani, Oliver Batista Meier, Joshua Zirkzee, Alex Timossi Andersson

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Völlig kurios! Bayern-Albtraum feiert jetzt Erfolge in ganz anderer Sportart
Völlig kurios! Bayern-Albtraum feiert jetzt Erfolge in ganz anderer Sportart
Transfer von Serge Gnabry: Master-Plan des FC Bayern enthüllt - aber ein Detail sorgt für Aufregung
Transfer von Serge Gnabry: Master-Plan des FC Bayern enthüllt - aber ein Detail sorgt für Aufregung
Beförderung von Salihamidzic beim FC Bayern? Rummenigge hat eine klare Meinung
Beförderung von Salihamidzic beim FC Bayern? Rummenigge hat eine klare Meinung
„Einer für Bayern“: Ex-Bundesliga-Profi traut seinem Trainer Sprung zum FCB zu
„Einer für Bayern“: Ex-Bundesliga-Profi traut seinem Trainer Sprung zum FCB zu

Kommentare