Fan-Artikel

Am ersten Tag nahm Bayern 27,50 Mark ein

München - Der FC Bayern hat in Sachen Trikot-Verkauf eine neue Bestmarke gesetzt. Wenn man da an die Anfänge denkt, ist das schier unglaublich.

1,3 Millionen Trikots in der Spielzeit 2013/2014 verkauft - das ist eine ganze Menge. Vor allem, wenn man bedenkt, wie viel Geld das in die Kassen des FC Bayern gespült hat. Da ist auch der Marketing-Vorstand des Rekordmeisters, Andreas Jung zufrieden. Wobei dieser im Interview mit Sport1 zugibt, dass es hätte noch besser laufen können. Der Grund: der Erfolg der Nationalmannschaft!

Die DFB-Elf als Kontrahent für die Bayern? Ja! "Wenn Deutschland Weltmeister wird mit damals sieben Spielern des FC Bayern, dann gibt es natürlich einen Hype", erklärt Jung. "Die Nationalmannschaft hat auch wahnsinnig viele Trikots verkauft. Die Kaufentscheider, das heißt diejenigen, die es zahlen, also Eltern, Opa oder Oma, die kaufen nicht auch noch das Bayern-Trikot, sondern sagen: 'Junge, du hast doch schon ein Götze-Trikot.' Das ist so."

Angesichts der Anzahl von Bayern-Fans im Lande ist diese Marke allerdings dennoch beeindruckend. Doch wie viele Anhänger haben die Roten tatsächlich? "Die Zahl liegt immer zwischen zwölf Millionen und 14 Millionen. Das ist bei einigen auch ein bisschen erfolgsabhängig", schmunzelt Jung.

Die schrägsten Fan-Artikel der Bayern

Die schrägsten Fan-Artikel der Bayern

Dass die Bayern überhaupt Trikots und andere Fanartikel verkaufen, ist der Verdienst von Ex-Präsident Uli Hoeneß. Dieser habe "die Idee aus den USA mitgebracht", sagt Andreas Jung. "Zuerst gab es einen Schal, ein Poster und ein Käppi. Im alten Klubgebäude wurde zum Verkauf die Poststelle ausgeräumt. Eine Sekretärin von Uli Hoeneß hat dort die ersten Fan-Artikel verkauft, am ersten Tag waren 27,50 Mark in der Kasse. Das waren die ersten Merchandising-Einnahmen des FC Bayern." 27,50 Mark, das entspricht rund 14 Euro.

fw

Rubriklistenbild: © Christina Pahnke / sampics

Auch interessant

Meistgelesen

Marco Verratti zum FC Bayern? Das sagt der PSG-Star zu den Transfergerüchten
Marco Verratti zum FC Bayern? Das sagt der PSG-Star zu den Transfergerüchten
Megasexy! Cathy Hummels zeigt sich mit prallem Dekolleté am Pool
Megasexy! Cathy Hummels zeigt sich mit prallem Dekolleté am Pool
Robben so fit wie selten zuvor: Ist das sein Geheimnis?
Robben so fit wie selten zuvor: Ist das sein Geheimnis?
Hummels hilft in Afrika: „Macht mich tief betroffen“
Hummels hilft in Afrika: „Macht mich tief betroffen“

Kommentare