Miedema trifft doppelt beim Sieg in Bremen

FCB-Frauen mit Mühe ins Pokal-Halbfinale

+
Das Team von Thomas Wörle brauchte die Verlängerung, um die Bremerinnen in die Knie zu zwingen.

FC Bayern München (Frauen) - Die Frauen des FC Bayern haben mit mehr Mühe als erwartet das Halbfinale des DFB-Pokals erreicht. Bei Aufsteiger Werder Bremen gewann das Team von Trainer Thomas Wörle nach Verlängerung mit 3:0.

Gina Lewandowski erzielte nach 96 Minuten die Führung für die drückend überlegenen Gäste, die es trotz zahlreicher Chancen nicht geschafft hatten, die Entscheidung in der regulären Spielzeit herbeizuführen. Vivianne Miedema sorgte mit zwei Toren (102., 114.) für den Endstand.

Im Mittelpunkt der Partie stand über weite Strecken Jennifer Martens. Die Bremer Torfrau vereitelte zahlreiche Chancen der Bayern-Frauen, besonders Lewandowski brachte sie mit ihren Paraden zur Verzweiflung. In der 71. Minute wäre aber auch Martens machtlos gewesen, doch der Schussversuch Lewandowskis knallte an den Pfosten.

Zu Beginn der Verlängerung kam die Amerikanerin dann doch noch zu ihrem Erfolgserlebnis. Im Anschluss an einen Eckball zog Lewandowski aus 14 Metern ab und und war auch von Martens nicht mehr zu stoppen. Als wenig später Miedema auf 2:0 erhöhte, erlahmten die Kräfte der Bremerinnen.

Neben den Bayern erreichten auch die Frauen des VfL Wolfsburg, der SC Freiburg und der SC Sand das Halbfinale. Die Titelverteidigerinnen aus Wolfsburg gewannen überraschend deutlich beim 1. FFC Turbine Potsdam mit 3:0.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bayern-Bosse: "Jetzt geht's los auf dem Transfermarkt"
Bayern-Bosse: "Jetzt geht's los auf dem Transfermarkt"
Abschied von Bayern? Boateng spricht Klartext
Abschied von Bayern? Boateng spricht Klartext
„Satt und müde“: So lautet die Saisonbilanz der Bayern-Fans 
„Satt und müde“: So lautet die Saisonbilanz der Bayern-Fans 
Kroos über Bayern-Rückkehr: „Wird nicht passieren“
Kroos über Bayern-Rückkehr: „Wird nicht passieren“

Kommentare