Er hält wieder eine Rede

FCB-Kultfan: "Pep überzeugen? Das übernehme ich!"

+
Hias Hammerl über Hoeneß’ Bedeutung für den FCB: „Die Verdienste von Uli sind nicht in Worte zu fassen.“

München - In der tz verrät Hias Hammerl, Kultfan des FC Bayern, was er sich von der Jahreshauptversammlung des Rekordmeisters am Freitag Abend verspricht.

Er begleitet den FC Bayern fast überall mit hin, ist auf jeder Jahreshauptversammlung dabei und als Kultfan der Roten nicht nur in München bekannt. In der tz verrät Hias Hammerl, was er sich von der JHV Freitag Abend (19 Uhr, Audi Dome, bei uns im Live-Ticker) verspricht.

Herr Hammerl, freuen Sie sich überhaupt auf die JHV?

Hias Hammerl: Ja freilich, wieso denn nicht?

Weil Karl-Heinz Rummenigge bereits angekündigt hat, dass es keine Show und auch keine Überraschungen geben werde…

Hias Hammerl: Hat er das gesagt? Das mag sein, dafür gibt es eine Rede von mir – wie immer!

Was liegt dem Kultfan des FCB denn auf dem Herzen?

Hias Hammerl: Ich bin immer noch traurig, dass der Schweini weg ist. Für mich gehört er zum FC Bayern wie das Vereinswappen. Und er ist nicht das einzige Urgestein, das wir in diesem Jahr verloren haben. Unser Doktor, Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt, ist auch weg. Das passt mir überhaupt nicht. Er war unser Gesundheitsminister, ein Top-Arzt. Es muss irgendwas faul sein, sonst wäre der nicht gegangen. Da verlange ich am Freitag Abend eine Erklärung.

Es wurde ja von Differenzen mit Pep Guardiola berichtet.

Hias Hammerl: Ja mei, der Pep. Der soll trotzdem bleiben. Er macht gute Arbeit. Aber eine Sache muss ich noch mit ihm besprechen. Dass er den Thomas Müller im Pokalhalbfinale gegen Dortmund ausgewechselt hat, das verstehe ich immer noch nicht. Der Thomas ist immer für ein Tor gut, das werde ich Pep auch noch mal sagen.

Vielleicht können Sie ihn am Freitag ja von einer Vertragsverlängerung überzeugen?!

Hias Hammerl: Das übernehme ich, das ist eine super Idee! Dann würde die Stimmung ja sogar explodieren. Aber ganz im Ernst: Ich bin mir sicher, dass Pep bleibt. Wo will er denn auch hin? Er ist doch schon beim besten Verein der Welt.

Vermissen Sie eigentlich Uli Hoeneß?

Hias Hammerl: Was für eine Frage, natürlich fehlt mir der Uli. Ich habe ihn zuletzt einmal am Trainingsgelände gesehen, leider habe ich es nicht geschafft, mich mit ihm zu unterhalten. Vielleicht kommt er ja Freitag Abend. Und wenn nicht, dann spätestens bei der nächsten Jahreshauptversammlung.

Da stehen auch Neuwahlen auf dem Programm.

Hias Hammerl: Genau aus dem Grund. Ich wünsche mir, dass der Uli 2016 wieder unser Präsident wird. Das habe ich ja bei der Versammlung im vergangenen Jahr schon vorgeschlagen. Da habe ich Standing Ovations für meine Idee erhalten.

Die letzten Monate waren nicht einfach für ihn – ähnlich wie für Gerd Müller

Hias Hammerl: Das tut mir so weh, das können Sie sich gar nicht vorstellen. Ohne seine Tore wäre der FC Bayern nicht das, was er heute ist. Nicht nur deshalb hat der Verein ihn nach seiner Karriere im Kampf gegen die Alkoholsucht aufgefangen. Er ist einfach so ein feiner Kerl. Und ich werde dafür sorgen, dass er Freitag Abend von allen Mitgliedern einen besonderen Applaus bekommt.

Keinen Beifall verdient jedoch die Aktion, an der FCB-Fans vergangenen Samstag auf Schalke beteiligt waren. Die Polizei sprach von „extrem gewalttätigen Übergriffen“ gegen Schalker.

Hias Hammerl: Das war ein Skandal. Das geht gar nicht. Wir wollen keine Kriminellen unter uns, gegen die müssen wir uns wehren. Schließlich repräsentieren wir unseren Verein. Wir stehen für Spaß und nicht für Schlägereien.

Eine Woche zuvor gab es die schlimmen Terroranschläge in Paris. Haben Sie sich Dienstag gegen Piräus in der Arena wohlgefühlt?

Hias Hammerl: Natürlich. Wir dürfen keine Angst vor diesen Terroristen haben, genau das wollen die ja. Ich fühle mich in der Arena immer pudelwohl. Noch schöner wäre es nur, wenn die Sechzger endlich ausziehen. Ihr Scheich will ja ein neues Stadion bauen. Da frage ich mich: Von welchem Geld denn? Das ist genauso Utopie wie ihre Aufstiegshoffnungen seit zehn Jahren.

Interview: Sven Westerschulze

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Hummels hilft in Afrika: „Macht mich tief betroffen“
Hummels hilft in Afrika: „Macht mich tief betroffen“
Griezmann mit Manchester einig? Stürmer dementiert Gerüchte
Griezmann mit Manchester einig? Stürmer dementiert Gerüchte
Renato Sanches: Champions-League-Finalist meldet Interesse
Renato Sanches: Champions-League-Finalist meldet Interesse

Kommentare