US-Wahl 2020: Hammer bei den Demokraten - Sanders steigt aus Wahlkampf aus

US-Wahl 2020: Hammer bei den Demokraten - Sanders steigt aus Wahlkampf aus

In einem 5500-Seelen-Ort

FCB-Star Lewandowski bekommt seine eigene Straße

+
Robert Lewandowski.

Nach Robert Lewandowski wird in seiner Heimat eine Straße benannt. Die Einwohner eines Örtchens schlugen den Namen des Bayern-Stars vor.

München - Was für eine Ehre für Robert Lewandowski! In seiner polnischen Heimat wird eine Straße nach dem Stürmer des FC Bayern benannt, das berichten Bild und goal.com. Der Grund dafür und wie es dazu kam, ist allerdings kurios. Bis zum 1. September 2017 müssen in Polen die Namen aller Straßen geändert werden, die mit dem Kommunismus oder der Nazi-Herrschaft in Verbindung stehen. Auch Denkmäler sollen abgebaut werden.

In dem 5500-Seelen-Ort Kuźnia Raciborska in Oberschlesien muss die Świerczewski-Straße umbenannt werden. Karol Świerczewski war ein polnischer Offizier und General, der gegen die Republik Polen und für die rote Armee kämpfte.

Die Einwohner bekamen das mit, schlugen Robert Lewandowski als Namensgeber vor und sammelten dafür insgesamt 100 Unterschriften. Damit stießen sie bei Bürgermeister Pawel Macha auf offene Ohren.

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Auch interessant

Meistgelesen

Jerome Boateng mit erstaunlich offenen Worten zu seiner Bayern-Zukunft: „Muss nicht auf Teufel komm raus ...“
Jerome Boateng mit erstaunlich offenen Worten zu seiner Bayern-Zukunft: „Muss nicht auf Teufel komm raus ...“
Tolle Aktion in der Corona-Krise! Coutinho hilft den Ärmsten mit 1000 Care-Paketen
Tolle Aktion in der Corona-Krise! Coutinho hilft den Ärmsten mit 1000 Care-Paketen
Oliver Kahn: Krisenmanager statt Praktikant
Oliver Kahn: Krisenmanager statt Praktikant
Pro und Contra zu Manuel Neuers Rentenvertrag beim FC Bayern: Majestätsbeleidigung oder Zeit zu gehen?
Pro und Contra zu Manuel Neuers Rentenvertrag beim FC Bayern: Majestätsbeleidigung oder Zeit zu gehen?

Kommentare