1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

FC Bayern: Drobny für Butt!

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jan Janssen

Kommentare

null
Keeper Jaroslav Drobny soll beim HSV für Rene Adler weichen. © dpa

München - Im Kampf um die Meisterschaft 2012 sind noch elf Spieltage zu absolvieren, die Kaderplanungen der Bayern für die neue Saison sind indes schon im vollen Gange. Im Tor tut sich was!

Nach der Verpflichtung von Gladbach-Verteidiger Dante (die tz berichtete exklusiv) haben die Bayern den nächsten Transfer eingetütet: Die neue Nummer Zwei im Bayern-Tor soll Jaroslav Drobny werden!

Der Torhüter des HSV soll zur kommenden Saison vom Ex-Leverkusener Rene Adler in Hamburg abgelöst werden, ist daher auf Vereinssuche. Spätestens Anfang der Woche soll Adler beim HSV unterschreiben – für Drobny das Signal, Hamburg zu verlassen. Nach tz-Informationen hat sich der 32-Jährige schon mit den Bayern auf einen Wechsel geeinigt. Jetzt fehlt nur noch der Vollzug des HSV mit Adler. Dann würde Drobny die Freigabe erhalten, die Verhandlungen über die Ablöse zwischen den Klubs könnten beginnen. Drobny hat ja noch einen Vertrag bis 2013. Der Preis für den ehemaligen Torhüter der tschechischen Olympiaauswahldürfte bei rund zwei Millionen Euro liegen.

Doch warum Drobny? Ersatzkeeper Jörg Butt beendet im Sommer seine Karriere und wird Leiter der Nachwuchsabteilung, Drobny soll der neue Mann hinter Nationaltorwart Manuel Neuer werden. Ein Deal, der für alle Seiten Sinn ergibt. Die Bayern hätten einen erfahrenen Ersatzkeeper, der sich ohne zu murren mit seiner Reservistenrolle abfindet.

Luxus pur: Das Trainingszentrum des FC Bayern

„Wir suchen einen Torhüter, der es akzeptiert nur die Nummer Zwei zu sein und sich vollkommen mit dieser Rolle abfindet. Er sollte schon ein gestandener Torwart sein, den man immer reinwerfen kann, also kein blutjunges Talent“, sagte Sportdirektor Christian Nerlinger Ende Januar zur tz.

Also ähnlich wie Jörg Butt, der Neuer zwar nie verdrängen wollte, aber immer wenn er gebraucht wurde, absolut zuverlässig und fehlerfrei spielte. So könnte auch Drobny innerhalb der vielen englischen Wochen Neuer ab und zu entlasten – und zudem zum Ende seiner Karriere noch den einen oder anderen Titel gewinnen.

Drobny zu Bayern – ein weiterer Punkt in Nerlingers Kaderplanung ist abgehakt.

Jan Janssen, Simon Braasch

Auch interessant

Kommentare