Release am 24. September

FIFA 20: Spielerstärken veröffentlicht! Bayern-Fans stocksauer - Kuriose Reaktion von BVB-Star

+
Ob Robert Lewandowski seine neue FIFA-Stärke schmeckt?

Die Spielerstärken von FIFA20 wurden veröffentlicht: Bei den Fans des FC Bayern München ist man nicht besonders glücklich - auch ein BVB-Star beschwert sich.

Update vom 10. September: Die neue Saison nimmt langsam Fahrt auf: Nach der Länderspielpause geht es in der Bundesliga wieder rund, am Wochenende steht direkt das Topspiel zwischen RB Leipzig und dem FC Bayern an.

Traditionell ist der September auch der Monat der Zocker: Am 24. ist Release-Day von FIFA 20. Ein Termin, dem alle Konsolen-Helden schon seit Wochen entgegenfiebern. Konkurrent PES 20 ist dagegen seit heute auf dem Markt - und es gibt bereits erste Bilder.

Wie das Portal SportBible über Facebook mitteilt, ist die Grafik unbeschreiblich. Denn bei diesem Bild von Cristiano Ronaldo handelt es sich nicht etwa um ein echtes Foto. Nein - es ist tatsächlich ein Screenshot aus dem Spiel. 

Eine ordentliche Optik wird man ganz sicher auch bei FIFA zu sehen bekommen. Doch mit welcher Mannschaft sollte man antreten? Nun wurden die Stärken der einzelnen Stars bekannt - ganz vorne sind naturgemäß die Offensivkünstler Cristiano Ronaldo (93) und Lionel Messi (94). Für Fans des FC Bayern München ist das Ranking dagegen weniger erfreulich.

FIFA 20: Stärken veröffentlicht - so gut sind die Stars des FCB und BVB

Den besten Münchner findet man auf Platz 17: Robert Lewandowski hat einen Gesamtwert von 89. Einen Punkt schwächer ist Torhüter Manuel Neuer, er findet sich auf Rang 27 wieder. Und dann beginnt das große Warten: Der nächste Double-Gewinner kommt erst auf Platz 48 - Thiago mit einer Stärke von 87. 

Dicht dahinter: Joshua Kimmich (Rang 56, Stärke 86). BVB-Neuzugang Mats Hummels hat es mit einem Wert von 87 dagegen auf Platz 43 geschafft. Er ist der zweitstärkste Dortmunder. Marco Reus steht mit 88 auf Platz 33, Flügelflitzer Jadon Sancho schaffte es mit Stärke 84 nicht in die Top 100 - über Twitter beschwerte er sich im Spaß sogar über die Bewertung seiner Pässe in FIFA 20.

Von Hersteller EA Sports gab es direkt die lustige die Begründung für sein vergleichsweise niedriges Ranking von 77. „Warum solltest Du passen, wenn Du bei Dribbling 90 hast?“ Bei wa.de* gibt es eine weitere Analyse der Werte - und zusätzliche Informationen rund um den Release-Day.

Über die sozialen Netzwerke wurde schnell klar, dass die Fans mit den Stärken nicht zufrieden sind. Zu Lewandowski heißt es: „Er macht 40 Tore und 13 Assists in 47 Spielen - und ihr wertet ihn auf 89 ab? Ihr seid so lustig“, schreibt ein Zocker auf Facebook. 

Im Vorjahr hatte der Pole noch eine Stärke von 90. Es gibt bereits einen Hashtag, mit dem eine Anpassung gefordert wird: #fixlewyrating. Unzählige Fans lassen auf Twitter bereits Dampf ab. Die Liste geht weiter, Thomas Müller und Philippe Coutinho sind auf 68 und 69 mit Stärken von jeweils 86. Erstaunlicherweise schafft es Abwehrturm Niklas Süle nur auf Platz 84 - sein Wert: 85. 

Auch bei anderen Stars sind die Fans verwundert: Neymar mit 92? Karim Benzema mit 87? Roberto Firmino nur mit 86? So viel ist klar: Bis zum Release werden die Gamer noch einiges zu diskutieren haben. Um für FIFA21 ein besseres Ranking zu haben, werden die Spieler im echten Leben ganz einfach härter trainieren müssen - ist da die Taktik von RB Leipzig vor dem Bundesliga-Topspiel die richtige Methode?

Wenn Sie als Bayern-Fan einen Wunsch frei hätten - für welchen Transfer würden Sie sich entscheiden? Stimmen Sie ab.

Wachablösung für Messi und Ronaldo: Bayern-Schreck ziert das neue Fifa-Cover

Erstmeldung vom 26. Juli: Große Ehre für einen Liverpool-Star. Virgil van Dijk tritt als Cover-Star für die Fußballsimulation ‚Fifa‘ in die Fußstapfen von Messi und Cristiano Ronaldo. Fifa 20 wird in zwei Versionen erhältlich sein, der Bayern-Schreck aus dem vergangenen Champions-League-Halbfinale ziert die ‚Champions Edition‘.

Fifa 20: Liverpools Virgil van Dijk auf dem Cover der ‚Champions Edition‘

Im Achtelfinale der Champions League 2018/19 war er dem FC Bayern im Weg gestanden: Im Hinspiel biss sich die Bayern-Offensive an ihm und Joel Matip die Zähne aus, im Rückspiel erzielte van Dijk den wichtigen Treffer zum 2:1 für Liverpool.

Nicht nur die Leistung aus den Spielen gegen den FC Bayern München machten den Niederländer im vergangenen Jahr zum Weltstar. Das mündete nun in einer Huldigung, die bisher keinem anderen Abwehrspieler auf dem Cover einer in Deutschland erhältlichen Fifa-Version vergönnt war.

Fifa 20 für Bayern-Fans noch eine Option?

Die Standard-Version des Videospiels wird von Real-Starzugang Eden Hazard geschmückt. Einen Madrilenen werden sich die Bayern-Fans sicherlich auch nicht so gern vor den Fernseher legen.

Abgesehen von etwaigen Ressentiments gegen Spieler auf dem Cover, liefert Fifa-Konkurrent Pro Evolution Soccer noch zwei Gründe, es als FCB-Anhänger mit dem Hause Konami zu halten. 

Zum einen lächelt hier Serge Gnabry neben Lionel Messi auf der Hülle und zum anderen ging der deutsche Rekordmeister nun eine Partnerschaft mit dem japanischen Entwickler ein. 

Das tat auch Juventus Turin. Die Italiener müssen deshalb im EA-Ableger unter einem komplett anderen Namen gespielt werden. Ein Umstand, der beim FC Bayern München ebenso im Raum steht.

*wa.de ist Teil des deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

mb/akl

Auch interessant

Meistgelesen

Wer wird Bayern-Trainer? Hansi Flick schwärmt von einem Kandidaten
Wer wird Bayern-Trainer? Hansi Flick schwärmt von einem Kandidaten
„Die Chemie hat nicht mehr gestimmt“ - Kovac-Aus lässt Hernandez kalt 
„Die Chemie hat nicht mehr gestimmt“ - Kovac-Aus lässt Hernandez kalt 
„Wir sind intern in finalen Diskussionen“ - Rummenigge über Kehrtwende beim FC Bayern
„Wir sind intern in finalen Diskussionen“ - Rummenigge über Kehrtwende beim FC Bayern
Hansi Flick unter Druck: Das wünscht sich Karl-Heinz Rummenigge zu Weihnachten
Hansi Flick unter Druck: Das wünscht sich Karl-Heinz Rummenigge zu Weihnachten

Kommentare